Daghfous und Kickers treffen sich vor Gericht

Offenbach – Die juristische Auseinandersetzung zwischen Kickers Offenbach und Nejmeddin Daghfous geht in die nächste Runde. Ein anberaumter Gütetermin sei „ergebnislos“ verlaufen, sagte OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik.

Das Gericht habe einen Vorschlag unterbreitet, der jedoch von der Gegenseite abgelehnt worden sei. Nun kommt es zur Verhandlung vor dem Arbeitsgericht. Daghfous war von den Kickers im Februar fristlos entlassen worden, nachdem er Teamkollege Luigi Campagna nach einem Disput im Training per Faustschlag die Nase gebrochen hatte. Gegen diese Kündigung wehrt sich Daghfous.    cd.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare