1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

Deniz und Firat müssen den OFC verlassen

Erstellt:

Von: Christian Düncher

Kommentare

Tunay Deniz (links mit Rafael Garcia) hat keine Zukunft mehr beim OFC. Der Mittelfeldspieler wird wie Serkan Firat den Klub verlassen.
Tunay Deniz (links mit Rafael Garcia) hat keine Zukunft mehr beim OFC. Der Mittelfeldspieler wird wie Serkan Firat den Klub verlassen. © Hübner

Kickers Offenbach treibt die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Tunay Deniz und Serkan Firat spielen dabei keine Rolle mehr.

Offenbach ‒ Nach Möglichkeit bis Ende der Woche will Matthias Georg, der Geschäftsführer des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach, „alles entschieden haben“. Gemeint sind die Personalien, die der OFC bislang als offen bezeichnet hatte. Man sei noch in Gesprächen, so Georg. Allerdings nicht mit allen betroffenen Spielern.

Im Fall Tunay Deniz ist bereits eine Entscheidung gefallen. „Leider möchte der OFC nicht mit mir verlängern. Daher werde ich den Verein verlassen müssen“, sagte der Mittelfeldspieler.

Kickers Offenbach: Tunay Deniz war zweitbester OFC-Scorer in der vergangenen Saison

Der 28-Jährige war etwas schwerfällig in die Saison gestartet, hatte sich nach seiner ersten von zwei Gelbsperren (im Hessenpokal kam eine Rote Karte hinzu) aber gesteigert und avancierte zum zweitbesten Scorer (zwölf Tore, sieben Vorlagen) hinter Dejan Bozic (12/9). Intern war er dennoch nicht unumstritten. Ihm wurde divenhaftes Verhalten vorgeworfen.

Nach 191 Pflichtspielen für den OFC (38 Tore, 57 Vorlagen) ist auch für Serkan Firat Schluss. Der 28 Jahre alte, technisch starke Linksfuß kam vergangene Saison fast ausnahmslos rechts zum Einsatz, wo er seine Stärken kaum ausspielen konnte. Von den offensiven Flügelspielern arbeitete er am besten nach hinten. In der Offensive ging die Leistungskurve aber immer weiter nach unten. Mit nur einem Tor und vier Vorlagen blieb er weiter unter den Werten vergangener Spielzeiten. „Serkan Firat und Tunay Deniz haben wir mitgeteilt, dass wir ihre Verträge nicht verlängern werden“, bestätigte Georg nun.

Kickers Offenbach: Zukunft von OFC-Torwarttrainer Keffel unklar

Abgänge könnte es auch im Team hinter dem Team geben. Der Trainer- und Betreuerstab solle bald feststehen, hatte Georg bei der Vorstellung des neuen Cheftrainers Alexander Schmidt gesagt. Marijan Kovacevic, den Schmidt aus der gemeinsamen Zeit in Stuttgart kennt, bleibt möglicherweise Assistenzcoach. Aber was ist mit Rene Keffel (Torwarttrainer, seit 37 Jahren im Verein) und Bernd Winter (einst Teammanager, seit einem Jahr ebenfalls Co-Trainer)? „Jeder hat seinen Wert für den Verein, aber klar ist auch, dass ich eigene Ideen mitbringe“, hatte Georg allerdings kürzlich vielsagend geantwortet. Der einstige Chefscout Ramon Berndroth (70), zuletzt Bindeglied zum Nachwuchsleistungszentrum, steht noch ein Jahr unter Vertrag.

Gesucht werden derweil unter anderem erfahrene Spieler, die das Team führen können. Ein Interesse am aus Neu-Isenburg stammenden Mittelfeldmann Marcel Titsch-Rivero (32) haben die Kickers allerdings mittlerweile dementiert. (cd)

Auch interessant

Kommentare