Nur drei Sonntag-Heimspiele, Derby gegen FSV samstags

Nur eine Ansetzung stört die Kickers

Offenbach - Darauf haben die Fans der Klubs der Regionalliga Südwest sehnsüchtig gewartet: Die bis Jahresende anstehenden Begegnungen wurden zeitgenau terminiert. Obwohl das Flutlicht selten leuchten wird, ist man bei Kickers Offenbach im Großen und Ganzen zufrieden. Von Christian Düncher 

„Wir wollen so wenig Sonntag-Spiele wie möglich“ – diesen Wunsch hatte Christopher Fiori, der Geschäftsführer der Offenbacher Kickers, vergangene Woche in unserer Zeitung geäußert. Gestern wurden nun die zeitgenauen Ansetzungen der bis Jahresende anstehenden Partien in der Regionalliga Südwest bekanntgegeben. Der OFC bestreitet lediglich drei seiner elf Heimspiele sonntags (siehe Übersicht nebenan), aber auch nur zwei freitags unter Flutlicht, unter anderem am zweiten Spieltag gegen den TSV Steinbach. Das Mainderby gegen den FSV Frankfurt ist eines von fünf Samstag-Heimspielen. Zudem treten die Kickers einmal dienstags zu Hause an: am 3. Oktober (14 Uhr) gegen Walldorf.

Fiori ist mit den Ansetzungen weitestgehend zufrieden. „Das einzige, was uns stört, ist, dass wir samstags beim SC Freiburg II spielen müssen“, sagte er. Der OFC wäre aufgrund des „Retterspiels“ gegen Bayern München (30. August) lieber einen Tag später, am Sonntag, 3. September, bei den Breisgauern angetreten. „Die wollten jedoch nicht“, so Fiori. Kurios: Die Partie bei Wormatia Worms findet an einem Donnerstag (28. September, 19.30 Uhr) statt – aus polizeilichen Gründen, die aber nichts, mit beiden Klubs zu tun haben, so Fiori. „Mehr wissen wir auch nicht.“

OFC stellt neue Trikots für nächste Saison vor: Bilder

Gewinnspiel: Neue OFC-Trikots in der Verlosung

Aufgrund von TV-Übertragungen sind noch Verlegungen möglich. Fiori hofft, dass das eine oder andere Kickers-Heimspiel live gezeigt wird. In Frage kommen Partien „gegen die üblichen Verdächtigen“, so der Geschäftsführer. Also das Derby gegen den FSV oder die Duelle mit Kassel, Saarbrücken oder den Stuttgarter Kickers. Auf die Schwaben trifft der OFC auch am Samstag beim Blitzturnier um den Kaiserstuhl-Cup (zweimal 30 Minuten). Die Kickers sind dabei gleich zweimal in Folge gefordert, bekommen es um 15.30 Uhr zunächst mit Gastgeber Bahlinger SC (Oberliga) zu tun und um 16.45 Uhr mit den Stuttgarter Kickers. Nach dem jüngsten 4:4 gegen Oberligist Nöttingen wird vor allem die Defensive im Fokus stehen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare