Stürmer weiter treffsicher

OFC siegt in Stadtallendorf: Doppelpack von Hirst

+
Treffsicher und hat Spaß beim Jubel: Jake Hirst

Stadtallendorf - Am 10. Spieltag der Regionalliga Südwest gewinnen die Kickers ihr Auswärtsspiel in Stadtallendorf vor 2127 Zuschauern mit 3:1. Für den OFC treffen Hirst (45./78.) und Kapitän Kirchhoff (68.). 

Bereits nach wenigen Minuten hatte der OFC die erste Doppelchance. Ferukoski setzte sich rechts durch und passte in den Rücken der Abwehr. Firats Schuss wurde jedoch geblockt, der Nachschuss von Treske ebenso. Nach einer Viertelstunde hatte der Stürmer erneut die Chance zum 1:0. Sein Schlenzer ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Dann der Schock: Der OFC hatte den Ball eigentlich sicher, Lovric und Scheffler waren sich plötzlich aber nicht einig, wer ihn klären soll. Ein TSV-Spieler sprintete dazwischen und wurde gefoult. Nach dem Freistoß in der 28. Minute köpfte Baltic am langen Pfosten zur überraschenden Führung der Gastgeber ein.

Eintracht Stadtallendorf gegen OFC: Liveticker zum Nachlesen

Kurz darauf wurde es wild: Nolte räumte Scheffler vor der OFC-Bank ab und beförderte ihn ins Kiesbett. OFC-Trainer Steuernagel reagierte mit einigen (womöglich zu heftigen) Worten auf das Foul. Sofort kam es zu einer Rudelbildung. Der OFC-Trainer musste im Anschluss auf die Tribüne, Nolte sah die Gelbe Karte. Die Kickers spielten im Anschluss weiter nach vorne und wurden belohnt. Das 1:1 fiel durch Hirst mit der letzten Aktion vor der Halbzeit. Firat chippte den Ball zuvor in den Strafraum und der Kickers-Stürmer vollstreckte eiskalt.

Der OFC kam unverändert aus der Kabine. Stadtallendorf hatte sofort eine Großchance, aber der Schuss ging direkt auf Endres. In der 55. Minute hatte Hirst die Führung auf dem Fuß: Marx leitete direkt weiter auf den langen Pfosten, wo der Stürmer leicht gehalten wurde. So ging sein Schuss knapp drüber. Die Kickers hatten merklich Probleme mit dem körperlichen Spiel der Gastgeber, kamen jedoch immer wieder zu guten Torchancen. Ferukoski und Treske vergaben nach gut einer Stunde. Dann klingelte es endlich: Nach einer Ecke stand Kirchhoff in der 68. Minute am langen Pfosten frei, nahm den Ball mit der Brust an und traf volley zum 2:1 für den OFC. Wenige Minuten später die Entscheidung: Nach einem schönen Zuspiel lupfte Hirst den Ball über den herauseilenden Vincek zum 3:1-Endstand ins Tor. Ein verdienter Sieg für Kickers Offenbach. Der OFC springt in der Tabelle der Regionalliga Südwest auf Platz 6.

Kickers zu Gast in Stadtallendorf: Bilder

Stadtallendorf: Vincek - Vidakovics, Dinler, Solak, Celik, Baltic, Nolte (48. Schott), Schuetze (82. Gaudermann), Sawaneh, Zildzovic, Abdul

OFC: Endres - Marx, Lovric, Kirchhoff, Scheffler - Ferukoski (74. Hecht-Zirpel), Hodja (53. Garic), Sawada, Firat - Treske, Hirst (88. Akgöz)

Tore: 1:0 Baltic (28.), 1:1 Hirst (45.), 1:2 Kirchhoff (68.), 1:3 Hirst (78.)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare