Kritik des Geschäftsführers

Pfiffe von OFC-Fans: „Das war deplatziert“

+
Kickers Offenbach gegen SV Elversberg

Offenbach - Der Geschäftsführer des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach, Christopher Fiori, hat nach dem Auftaktspiel gegen die SV Elversberg (1:1) die Reaktion einiger Fans kritisiert.

Mit 5500 Zuschauern pro Heimspiel kalkulieren die Offenbacher Kickers diese Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest. Nach der ersten Begegnung liegen sie bereits deutlich über dem erhofften Schnitt. 6664 Zuschauer kamen trotz Hitze und Ferien zur Auftaktpartie gegen die SV Elversberg (1:1). Kein Wunder, dass Geschäftsführer Christopher Fiori mit der Kulisse zufrieden war. Mit den Reaktionen einiger Fans war er es hingegen nicht. "Der erste Spieltag ist für jede Mannschaft schwer", schrieb Fiori auf Facebook und spielte damit auf die Probleme fast aller potenzieller Topteams an. Während die Kickers und Elversberg im Duell zweier Mitfavoriten immerhin jeweils einen Punkt holten, gingen Meister 1.FC Saarbrücken (0:3 gegen den FSV Frankfurt), Vizemeister Waldhof Mannheim (0:1 gegen den SSV Ulm) der Vorjahresvierte SC Freiburg II (3:4 beim VfB Stuttgart II) und der ambitionierte Aufsteiger FC Homburg (1:2 bei Wormatia Worms) leer aus.

Vor allem die Niederlage des absoluten Topfavoriten Saarbrücken überraschte. "Wir haben auch noch nicht das gezeigt, was wir wollten, aber die Pfiffe ab der 20. Minute waren - auch bei der hohen Erwartungshaltung - deplatziert", so Fiori. Die Reaktionen der Fans in den Kommentaren fielen unterschiedlich aus. "Wer aufsteigen will und gegen einen Mitkonkurrenten fast das ganze Spiel Angsthasenfußball spielt, hat es nicht anders verdient - egal, welcher Spieltag gerade läuft", meint 'Sebastian Basti Holz'.

Dagegen zeigt 'Andreas Rigatelli' Verständnis für Fioris Beitrag: "Ich kann Ihre Meinung verstehen. Aber ich persönlich war schon sehr enttäuscht von dieser Vorstellung." Kein Verständnis für die Pfiffe hat 'Jürgen Heeg', der an die zurückliegende Spielzeit erinnert: "Letzte Saison haben wir auch Gurkenspiele geliefert (...), aber die Mannschaft wurde angefeuert." Er befürchtet, dass man bei einer offensiveren Spielweise "ins offene Messer gelaufen" und das Spiel verloren hätte. 'Yvonne Chaluppa' ist sogar der Meinung, dass die Pfiffe "in solchen Momenten eine kontraproduktive Wirkung haben", sie "verunsichern noch zusätzlich".

OFC gegen Elversberg: Bilder zum Auftaktspiel

Das sieht 'Peter Dietz' ähnlich: "Wenn deren Trainer die Pfiffe 'feiert', kann man sich denken, wem sie mehr geholfen haben." SVE-Coach Roland Seitz hatte nach dem Spiel gesagt: "Wenn ein OFC-Publikum nach 70 Minuten schreit, wir wollen euch kämpfen sehen, dann ist das ein tolles Kompliment für meine Mannschaft." Das "Wir wollen Euch kämpfen sehen" kann Fiori allerdings "absolut verstehen", wie er betonte, "aber Pfiffe in der 20. Minute nicht".

Deshalb hat der Geschäftsführer eine Bitte an die Fans: "Am Freitag wünsche ich mir wieder volle Unterstützung für unser Team in Walldorf." Der FC Astoria zählt übrigens auch zu den Favoriten, die am ersten Spieltag nicht gewonnen haben. Bei Aufsteiger FK Pirmasens unterlag man 1:2. (cd)

Das Voting ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.
Wer war der beste Spieler im Auftaktspiel gegen SV Elversberg?
Benjamin Kirchhoff
40.34%
Daniel Endres
20.0%
Lucas Albrecht
8.78%
Jan Hendrik Marx
7.51%
Serkan Firat
6.01%
Ko Sawada
5.43%
Dennis Schulte
2.77%
Christos Stoilas
1.61%
Kevin Ikpide
2.54%
Ihab Darwiche
1.27%
Dren Hodja
1.04%
Maik Vetter
1.84%
Florian Treske
0.8%

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare