Geduldsspiel für Ahlschwede

+
Stefano Cincotta steht in der OFC-Startelf.

Offenbach (app) - Die Offenbacher Kickers sind gut gerüstet für den Auftakt in der 3. Liga. Das jedenfalls versichert Trainer Arie van Lent vor der Partie am Samstag, 14. 00 Uhr, bei der Spvgg. Unterhaching. Aber auch der Gegner ist offenbar in beachtlicher Frühform.

Unterhaching gewann seine letzten Testspiele gegen den österreichischen Erstligisten Austria Lustenau (4:2) und gegen den Bayernligisten SV Heimstetten (11:0). „Unterhaching hat uns im Hinspiel auseinander genommen, wir müssen diesen Gegner sehr ernst nehmen. Wenn wir aber an unsere guten Leistungen zum Ende des Vorjahres anknüpfen, können wir punkten oder sogar einen Sieg einfahren“, prophezeit van Lent und erinnert an die sieben Punkte im Dezember gegen Münster (3:0), Heidenheim (1:0) und Sandhausen (1:1) sowie die bittere 1:4-Niederlage gegen Unterhaching am dritten Spieltag. Das war mit dem 0:1 gegen Bielefeld der wohl schwächste Auftritt in dieser Saison.

Revanche soll gelingen

Eine Woche nach der Pleite gegen Haching unterlag der OFC mit 0:2 beim Aufsteiger Chemnitzer FC und rückte dem Tabellenkeller bedenklich nah. Van Lent spricht heute von „zwei echten Warnschüssen, die letztendlich aber gut für uns waren“. Was folgte, war ein internes Krisengespräch und das Fazit, mit dem Kader nicht konkurrenzfähig zu sein. In Marc Stein (FSV Frankfurt), Stefan Vogler (Spvgg. Greuther Fürth) und Matthias Schwarz (VfB Stuttgart II) kamen drei Zugänge, der OFC fand mit ihnen zurück in die Spur. „Jetzt“, sagt van Lent, „sind wir mit Unterhaching auf Augenhöhe.“ Mit Blick auf die Tabelle untertreibt er sogar ein wenig. Haching liegt vier Zähler hinter dem Tabellenvierten OFC auf Rang elf.

Ob van Lent gegen Unterhaching in Maximilian Ahlschwede auf einen weiteren Zugang zurückgreifen kann, ist noch offen. Der OFC hat laut Sportkoordinator Ramon Berndroth seine Hausaufgaben gemacht, wartet wegen des Transfers auf grünes Licht vom DFB. Die Entscheidung fällt heute, spätestens 14.00 Uhr. Falls Ahlschwede spielberechtigt ist, übernimmt er die Position des verletzten Christopher Lamprecht. Ansonsten sind Christian Telch und Lars Bender die Kandidaten für rechts hinten. Für den gesperrten Linksverteidiger Stein rückt Stefano Cincotta erstmals in dieser Saison in die Startelf der Kickers.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare