Kickers Offenbach

Generalprobe für die Kickers gegen Aschaffenburg

Der OFC tritt in einem Testspiel gegen Bayern-Regionalligist Viktoria Aschaffenburg an. 

Offenbach – Die bisherigen Testspiele waren für Angelo Barletta, Trainer der Offenbacher Kickers, schwer einzuschätzen. Entweder ging es gegen unterklassige oder ausländische Teams.

Beim Turnier von Viktoria Kahl trifft der Südwest-Regionalligist nun im ersten Spiel (Samstag, 14 Uhr) auf Bayern-Regionalligist Viktoria Aschaffenburg. Endlich ein Duell mit Aussagekraft?.

„Die Restsaison beginnt für Aschaffenburg erst drei Wochen nach uns, sie sind in der Vorbereitung eventuell noch nicht so weit“, erklärt Barletta: „Viel wichtiger ist aber ohnehin, was wir machen.“ Und so wird der Kickers-Coach die Partie am Samstag wohl als Generalprobe für das erste Ligaspiel 2020 (15. Februar) nutzen: „Das könnte im Groben die Truppe sein, die auch in der Partie beim VfR Aalen auflaufen wird.“

In der zweiten Begegnung am Sonntag (Uhrzeit und Gegner noch offen) sollen dann Ersatztorwart Felix Ferahyan, einige U19-Spieler (unter anderem der dort gelb-rot-gesperrte Marco Boras) sowie die ursprünglich aussortierten Julian Scheffler und Matias Pyysalo eine Chance bekommen. „Jeder Spieler soll nach Möglichkeit 90 Minuten in den Knochen haben“, betont Barletta. Fehlen wird neben Maurice Pluntke (Reha nach Knieoperation) und Francesco Lovric (Deltaband im Fuß angerissen) wohl auch Manolo Rodas (Knieprobleme). Der Einsatz von Linksverteidiger Ronny Marcos (Knöchelprobleme) ist fraglich. Marco Schikora sowie Luka Garic sind laut Barletta die Alternativen.  cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare