Spiel gegen Hanau 93

Kickers Offenbach: Guter Test gegen einen starken Gegner

+
Manolo Rodas und die Offenbacher Kickers gewannen gestern Abend das Testspiel in Jügesheim mit 4:2 gegen den Hessenligisten Hanau 93 mit Kristijan Bejic (links).

Kickers Offenbach haben am Mittwochabend gegen den FC Hanau 93 ein gutes Testspiel gezeigt. Ein Nachwuchsspieler konnte sogar ein Tor erzielen.

Rodgau – Die Offenbacher Kickers haben am Mittwochabend (04.03.2020) auf dem Kunstrasen in Jügesheim das Testspiel gegen den Hessenligisten FC Hanau 93 mit 4:2 (1:2) gewonnen und Selbstvertrauen getankt für die Partie der Fußball-Regionalliga Südwest am Montag in Elversberg. Co-Trainer Ramon Berndroth wirkte nach der Partie vor rund 300 Zuschauern zufrieden. „Das war ein guter Test gegen einen starken Gegner, besser als jedes Training. Wir waren im ersten Abschnitt überlegen, aber Hanau hat mit seinen erfahrenen Spielern gut dagegengehalten und geführt. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten haben wir dann aber klar dominiert, waren fußballerisch besser und haben uns zurecht abgesetzt. Wir haben uns viele Torchancen erarbeitet“, berichtete er.

Kickers Offenbach: Zwei Spieler aus der U19 wirken bei Test gegen FC Hanau 93 mit

Bei den Kickers stand Mario Seidel absprachegemäß im Tor. Moritz Reinhard, der zuletzt im Test gegen Fulda-Lehnerz (0:2) aufgrund muskulärer Probleme gefehlt hatte, rückte in die Startelf. Stürmer Pelle Hoppe war nach seiner Bänderverletzung erstmals wieder dabei. Aus der U19 wirkten Verteidiger Vinzent Moreno Giesel und Mittelfeldspieler Denis Huseinbasic mit, der sogar einen Treffer erzielte.

„Wir waren zunächst ebenbürtig, daher war das 2:1 zur Pause auch in Ordnung“, meinte HFC-Abteilungsleiter Giovanni Fallacara. Nach dem Führungstreffer des OFC durch Tim Dierßen (15.) war es kurz darauf der ehemalige Offenbacher Varol Akgöz, der ein Missverständnis in der Abwehr des OFC zum Ausgleich ausnutzte (18.). Das 1:2 zehn Minuten später fiel in die Kategorie Traumtor, denn Akgöz traf mit einem wuchtigen Schuss aus 25 Metern in den Winkel. Marco Schikora markierte nach 58 Minuten den Ausgleich.

Kickers Offenbach gewinnen verdient gegen Hanau 93

Doch erst in der Schlussphase stellte der OFC den Sieg sicher. Huseinbasic (82.) sowie der Finne Matias Pyysalo (87.) schlossen jeweils eine gute Kombination mit Toren zum letztlich verdienten 4:2-Endstand ab.

„Das war der Test, den beide Mannschaften gut brauchen konnten“, zog Fallacara ein zufriedenes Fazit. Dank der ordentlichen Vorstellung gegen die klassenhöheren Kickers kann die Fink-Elf am Samstag durchaus zuversichtlich ins schwere wie wichtige Auswärtsspiel beim KSV Baunatal gehen.  

app/fs

Kickers Offenbach: Seidel; Dierßen, Zieleniecki, Weil, Firat, Garic, Lemmer, Schikora, Albrecht, Reinhard, Hartmann (Ferahyan; Rodas, Pyysalo, Hecht-Zirpel, Hoppe, Huseinbasic, Moreno Giesel)

Hanau 93: Brao; Ries, Raafat, Suljic, Köhler, Bari, Damar, Fink, Muratoglu, Bejic, Akgöz (Wahab; Mezini, El Kaddouri, Gibaja Lofink, Singh Sahi, Sejdovic, Gavric, Gogol, Gischewski, Purcell)

Schiedsrichter: Tavasoli (SKG Rumpenheim) - Tore: 1:0 Dierßen (15.), 1:1 und 1:2 Akgöz (18./28.), 2:2 Schikora (58.), 3:2 Huseinbasic (82.), 4:2 Pyysalo (87.).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare