1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

Hessenpokalfinale ausverkauft: Klares Heimspiel für den OFC

Erstellt:

Von: Christian Düncher

Kommentare

So wie hier Osarenren Okungbowa (rechts) wollen die Kickers auch im Hessenpokalfinale jubeln. Die Partie in Gießen wird für den OFC zum Heimspiel
So wie hier Osarenren Okungbowa (rechts) wollen die Kickers auch im Hessenpokalfinale jubeln. Die Partie in Gießen wird für den OFC zum Heimspiel © Hans-Uwe Kellner/Imago Images

Das Hessenpokal-Endspiel zwischen Kickers Offenbach und dem TSV Steinbach Haiger findet in Gießen statt, aber es wird ein Heimspiel für den OFC. Die Partie ist ausverkauft. Alles gut? Nein, es gibt auch Kritik.

Offenbach – Das ging schnell: Am Montag hatte der Vorverkauf fürs Hessenpokal-Finale (21. Mai, 12.15 Uhr) in Gießen zwischen den Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach und TSV Steinbach Haiger begonnen. Nicht mal 48 Stunden später war die Partie ausverkauft. Der überwiegende Teil der offiziell 3860 Tickets ging an OFC-Fans. Zwar standen ihnen „nur“ 2 760 Karten zu, es ist aber davon auszugehen, dass mehr als 3 000 Kickers-Anhänger anwesend sein und die Partie somit zu einem echten Heimspiel machen werden.

Hessenpokal: OFC-Fans hatten Probleme, sich Tickets zu besorgen

Man hätte auch 5000 Tickets verkaufen können, heißt es aus Offenbach. Kritik gab es allerdings nicht nur an der Stadionwahl, sondern auch am Ticketing, das der Hessische Verband ausnahmslos online abwickelte. Kickers-Fans berichteten von technischen Problemen. Zudem wurden keine ermäßigten Karten angeboten. Lediglich Kinder unter sechs Jahren können als sogenannte „Schoßkinder“ mit ihren Eltern auf die Tribüne. Der Hinweis, dass Kinder unter 14 Jahren für Stehplätze kein Ticket benötigen, sei „fälschlicherweise im System noch hinterlegt gewesen“ und gelte für dieses Spiel nicht, teilte Sylvia Wahl, HFV-Abteilungsleiterin Spielbetrieb, mit. (Christian Düncher)

Auch interessant

Kommentare