Selbstbewusst ins erste Spiel nach der Winterpause

Kickers bereit für „Schneeschlacht“

Offenbach - Auf die Offenbacher Kickers wartet im ersten Spiel nach der Winterpause eine schwere Aufgabe: Sie kämpfen nicht nur gegen einen Aufstiegsaspiranten, sondern auch gegen eine „schwarze Serie“. Ein Zugang soll gleich dabei helfen. Von Christian Düncher

Wenn die Drittliga-Fußballer der Offenbacher Kickers heute nach Bielefeld fahren, wird es keine Reise ins Ungewisse. Denn: Trotz des Wintereinbruchs ist die Austragung der Partie morgen (19 Uhr) nicht gefährdet. Der Tabellenvierte hat den Platz vom Schnee befreit. Die Rasenheizung läuft bereits seit anderthalb Wochen – auch damit die Arminia auf dem Hauptfeld ihr Abschlusstraining absolvieren kann.

Die Kickers mussten sich dagegen zuletzt mit Kunstrasen begnügen. Trainer Arie van Lent gibt sich aber gelassen. „Die Rasenheizung anzumachen, war nicht möglich. Wenn wir sie zwei Wochen hätten laufen lassen, wäre Wasi jetzt nicht hier“, sagte der 42-jährige Fußball-Lehrer gestern bei der Pressekonferenz schmunzelnd mit Blick auf den neben ihm sitzenden Zugang Jan Washausen und die angespannte Finanzsituation des OFC.

Eine Auflaufgarantie ausgestellt

Der bis Saisonende aus Braunschweig ausgeliehene Defensivspezialist bekam von van Lent gleich eine Auflaufgarantie ausgestellt und soll unter anderem dabei helfen, Bielefelds Torjäger Fabian Klos (13 Treffer in 20 Spielen) in den Griff zu bekommen. „Er ist einer der besten Stürmer der Liga“, betonte van Lent. Ohnehin habe Bielefeld eine gute Mannschaft. „Aber sie sind auch anfällig“, sagte der OFC-Trainer und stellte klar: „Wir werden das Spiel so angehen wie gegen jeden anderen Gegner.“ Dabei sei egal, ob es eine „Schneeschlacht“ gibt: „Wir werden alles versuchen, um Punkte mitzunehmen.“

Die Zahlen sprechen allerdings gegen die Kickers: In den vergangenen vier Jahren hat der OFC das erste Punktspiel nach der Winterpause stets verloren. Diese „schwarze Serie“ interessiert van Lent aber genauso wenig wie die 1:3-Pleite aus dem Hinspiel, als Bielefeld bereits nach drei Minuten 2:0 führte. „Zu dem Zeitpunkt lief nicht viel bei uns zusammen. Aber das ist ein halbes Jahr her. Wir blicken nicht zurück.“

Bilder von Hinspiel gegen Arminia Bielefeld

OFC verliert gegen Arminia Bielefeld

Rubriklistenbild: © Pressehaus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare