Erstes Spiel nach Winterpause

Kickers verlieren 3:1 in Bielefeld

+
Trotz aller Anstrengungen holte der OFC keinen Punkt in Bielefeld.

Offenbach - Kein guter Start für die Mannschaft von Arie van Lent. Sein OFC verlor das erste Spiel nach der Winterpause 3:1. Für die Arminia ist es der zwölfte Sieg in der 3. Fußball-Liga.

Am Freitagabend brachte vor 7560 Zuschauern Marcel Avdic (11.) die Gäste in Front. Doch nur fünf Minuten später glich Fabian Klos (16.) aus, nachdem er kurz nach Spielbeginn (6.) einen Foulelfmeter verschossen hatte. Die entscheidenden Treffer für die Arminen markierten Manuel Hornig (55.) und Sebastian Hille (75.). Ihr Teamkollege Tim Jerat sah in der 57. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Bielefeld - OFC: Der Liveticker zum Nachlesen

Bei frostigen Temperaturen von minus sechs Grad Celsius kamen weniger Fans als üblich ins Stadion. Die sahen gleich in der fünften Minute ein Foul von Marc Stein an Klos. Doch Klos scheiterte am Pfosten. Sein Nachschuss landete zwar im Tor, Schiedsrichter Daniel Siebert gab aber regelkonform den Treffer nicht. Effektiver war auf der Gegenseite Avdic mit einem Drehschuss nach Vorarbeit von Mathias Fetsch. Klos machte seinen Fauxpas mit einem direkt verwandelten Freistoß wieder wett.

Alle Bilder zum Spiel

OFC verliert in Bielefeld

Nach der Pause drückte Arminia auf die Führung, ausgerechnet der ehemalige Offenbacher Hornig war mit einem Kopfball erfolgreich. Nach dem Rückstand erhöhten die Kickers das Tempo und gingen in die Offensive. Die Drangphase der Gäste durchbrach trotz Unterzahl Hille und besiegelte damit die zehnte Niederlage der Offenbacher.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare