1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

Live-Ticker: OFC gewinnt gegen Eintracht Trier und bricht den Aufsteiger-Bann

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr, Julius Fastnacht

Kommentare

Kickers Offenbach trifft in der Regionalliga Südwest auf Eintracht Trier.
Kickers Offenbach trifft in der Regionalliga Südwest auf Eintracht Trier. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Gawlik

In der Regionalliga Südwest empfängt Kickers Offenbach Aufsteiger Eintracht Trier. Am Ende dreht der OFC das Spiel und holt den wichtigen Heimsieg.

17. SpieltagKickers Offenbach - Eintracht Trier 2:1 (0:1)
Tore0:1 Wrusch (41.), 1:1 Saric (58.), 2:1 Hosiner (78.)
Gelbe KartenRossmann (3), Hosiner (1) / Omosanya, Wrusch

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

Cool geblieben und verdient gewonnen - der OFC hat den Aufsteiger-Bann gebrochen! Eintracht Trier, mit einigen Fans an den Bieberer Berg gekommen, hat sich aber besser verkauft, als es Tabellenplatz und Auswärtsbilanz angedeutet haben.

Schluss! Die Kickers drehen das Spiel und holen den wichtigen Heimsieg gegen Trier.

90. Minute: Rossmann klärt weit. War es das?

90. Minute: Nächster Wechsel. Verteidiger Zitzelsberger kommt für Jakob Lemmer.

90. Minute: Da lassen die Kickers zu viel zu. Vom Strafraum kann ein Trier-Spieler abschließen, wird aber noch abgefälscht.

89. Minute: Ein angeschnittener Schuss von der Strafraumkante, abgesetzt von Joker Kaluanga, fliegt knapp am OFC-Tor vorbei.

88. Minute: Dejan Bozic verlasst unter Applaus den Platz, er hat heute viel gearbeitet. Lucas Hermes kommt neu dazu.

86. Minute: Saric setzt sich über rechts elegant durch, dribbelt die Seitenlinie entlang. In der Mitte steht aber niemand, der verwerten kann.

82. Minute: Es gibt Gelb für zwei Torschützen, Wrusch und Hosiner.

81. Minute: Cinar will nochmal ins Spiel eingreifen, bringt Debrah und Kaluanga für Thayaparan und Brandscheid.

78. Minute: Tooooor für die Kickers! Es steht 2:1. Hat Parlatan hier den Sieg eingewechselt? Philipp Hosiner netzt eine scharfe Hereingabe von links per Kopf ein.

75. Minute: Bei Eintracht Trier bleibt ein Spieler m Strafraum liegen und muss behandelt werden. 6521 Zuschauer haben den Weg heute ins Stadion gefunden, verkündet derweil der Stadion-Sprecher.

73. Minute: Noch ein Wechsel bei Trier. Henk Antonio van Schaik kommt für Kevin Heinz.

72. Minute: Den anschließenden Freistoß schießt Trier flach am Kickers-Tor vorbei.

71. Minute: Gelb für Rossmann, der sich nur mit einem taktischen Foul zu behelfen weiß.

70. Minute: Schlenzer oder Flanke? Bozic verunglückt ein Ball im letzten Drittel.

68. Minute: Lemmer steckt schön auf Saric durch, Trier kann gerade noch so im Sechzehner klären. Ecke.

66. Minute: Cinar bringt Yavuz und König für Omosanya und Kinscher.

63. Minute: Saric nimmt einen Ball von Moreno Giesel an, dreht sich, und zieht aus rund 20 Metern ab. Der Ball geht übers Tor, und trotzdem: der Torschütze belebt das Kickers-Spiel.

61. Minute: Lemmer kickt die Kugel nach einer Marcos-Flanke an die Latte!

59. Minute: Parlatan bringt Wanner und Hosiner für Garcia und Albrecht. Er will jetzt Druck aufbauen auf das Team von Josef Cinar. Die Partie wird eindeutig launiger.

58. Minute: Toooor für Kickers Offenbach! Joker Saric bringt Energie ins Spiel und staubt einen Lemmer-Kopfball ab.

56. Minute: Unsicherheit bei Keeper Wiezsolek, der eine Saric-Ecke wie eine heiße Kartoffel fallen lässt. Es steht aber kein Kickers-Spieler in der Nähe, der die Situation nutzen kann.

53. Minute: Ein Schuss aus der Drehung von Jan Brandscheid segelt ganz knapp an David Richters Tor vorbei - die Trier-Fans waren schon am Jubeln.

50. Minute: Erste Gelbe des Spiels. Omosanya von Trier sieht sie nach einem Gerangel im Offenbacher Strafraum.

48. Minute: Bei Trier brennt‘s - die Gäste zündeln ordentlich mit Pyrotechnik, der Dunst zieht aufs Spielfeld.

47. Minute: Es geht weiter. Christian Derflinger hat das Feld verlassen, neu dabei ist Semir Saric.

45. Minute: Halbzeit, 0:1 aus OFC-Sicht. Nach vorne fällt den Kickers zu wenig ein. Eine Option wäre, 6er Albrecht auszuwechseln und mit einer Offensivkraft zu ersetzen. Vielleicht könnte Offenbach so mehr Präsenz im gegnerischen Strafraum entwickeln.

45. Minute: Unkonzentrierte Aktion von Breitenbach, der das Leder verliert und einen Gegenspieler an sich vorbeiziehen lässt. Im Nachgang stellt der OFC Überzahl her und klärt - trotzdem, das war gefährlich.

44. Minute: Bitter für die Kickers, die ihre Spielanteile einfach nicht in Tore umgemünzt haben. Spannend wird, wie Trainer Ersan Parlatan in der Halbzeit reagiert.

41. Minute: Tor für Eintracht Trier. Plötzlich taucht Maurice Wrusch nach einem Schnittstellen-Pass alleine vor Richter auf und tunnelt ihn.

39. Minute: Ein Schuss von Triers Jan Brandscheid landet am Außennetz, Richter muss nicht eingreifen.

37. Minute: Statt eine Flanke zu schlagen nimmt Garcia das Tempo aus dem Spiel - dann fehlt die Idee.

35. Minute: Julian Albrecht zieht einfach mal ab, der Ball zischt knapp am Tor von Trier vorbei. Gute Aktion.

34. Minute: Jopek verliert den Ball, plötzlich ist der Weg frei für Trier. Der Gegenstoß bleibt ohne Folgen, trotzdem ein riskante Aktion.

32. Minute: Dominant, aber brotlos, könnte das Kickers-Fazit nach einem Drittel Spielzeit lauten. In Strafraumnähe fehlt noch die Präsenz.

27. Minute: Eine Flanke von Marcos segelt ins Leere. Da hätte Bozic vielleicht rankommen können, wäre er besser gestanden.

24. Minute: Wenn Trier nach vorne aktiv wird, dann vor allem über lange Bälle. Eine Torchance resultierte daraus bislang noch nicht.

22. Minute: 5:0 Ecken nach 20 Minuten aus Kickers-Sicht, aber noch keine gefährliche. Der OFC kontrolliert das Spiel, ohne wirklich zwingend zu werden.

21. Minute: Freistoß Garcia, die Eintracht aus Trier bringt gerade noch einen Fuß dazwischen, der Ball saust knapp am Kasten von Denis Wieszolek vorbei.

20. Minute: Einwurf auf 16er-Höhe, Schiedsrichter Schöller pfeift ein Stürmerfoul von Bozic, der sich ärgert.

18. Minute: Marcos dringt in den Trierer Strafraum ein, schießt - Ecke. Bereits die vierte für den OFC in diesem Spiel. Die bringt allerdings nichts ein.

16. Minute: Die mitgereisten Anhänger aus Trier machen bislang ordentlich Stimmung, das muss man ihnen lassen.

14. Minute: Ecke für den OFC durch Garcia, Trier köpft den Ball aus dem Strafraum. Die Kickers erhöhen langsam den Druck aufs Kellerkind.

11. Minute: Ballgewinn des OFC im Mittelfeld, Breitenbach marschiert, lässt die Kugel zu Derflinger laufen. Dessen Schussversuch vor dem Strafraum wird geblockt, und landet im Aus.

9. Minute: Bei den Kickers schieben die Außenverteidiger hoch, Mittelfeldmotor Jopek sortiert von hinten das Spiel.

7. Minute: Jopek mit einem halbhohen Ball auf Bozic, der die Kugel ins Aus befördert. Den anschließenden Einwurf klärt Trier nach vorne.

5. Minute: Trier beginnt durchaus druckvoll, Abwehrspieler Thayaparan übernimmt den Spielaufbau.

3. Minute: Gäste-Keeper Wieszolek hatte eben erstmals etwas zu tun. Aber das war keine Problem für ihn.

1. Minute: Der Ball rollt.

18:47: Mit den Kickers trifft heute die heimstärkste Mannschaft der Regionalliga Südwest auf die auswärtsschwächste: Von 24 möglichen Punkten holte Offenbach 17. Gegner Eintracht Trier sammelte auswärts bislang lediglich 3 Zähler, erzielte in den acht Spielen nur 6 Treffer.3

18:40: Coach Ersan Parlatan wartet mit zwei Veränderungen im Vergleich zum Spiel in Bahlingen auf: Garcia und Derflinger rücken für Wanner und Saric in die Startelf.

Offenbach - Der letzte Spieltag der Hinrunde in der Saison 2022/23 steht an und Kickers Offenbach empfängt im heimischen Stadion Aufsteiger Eintracht Trier. Anpfiff der Partie im Stadion am Bieberer Berg ist am Freitag (18. November) um 19 Uhr.

Kickers Offenbach empfängt Eintracht Trier

Kickers Offenbach war am vergangenen Spieltag in der Fremde erfolgreich und gewann die Partie beim Bahlinger SC durch einen späten Treffer mit 2:1. Dadurch rückt der OFC in der Tabelle der Regionalliga Südwest auf Platz fünf vor. Der Rückstand auf den Spitzenreiter SSV Ulm beträgt weiterhin neun Punkte. Der OFC benötigt also Siege, um näher an die Ulmer heranrücken zu können.

Eintracht Trier unterlag am vergangenen Spieltag dem KSV Hessen Kassel vor heimischem Publikum mit 0:1. Der Aufsteiger ist aktuell mit 13 Zählern Tabellensechzehnter und befindet sich damit im Abstiegskampf. Der OFC geht als Favorit in die Partie, sollte den Aufsteiger aber nicht unterschätzen, denn für sie geht es um jeden Punkt für den Klassenerhalt.

Zuletzt gab es das Duell Kickers Offenbach gegen Eintracht Trier in der Saison 2016/17. Im September 2016 trennten sich die beiden Teams vor 4.344 Fans auf dem Bieberer Berg mit einem 1:1-Unentschieden.

OFC: Jopek will nächsten Sieg

OFC-Profi Björn Jopek will unbedingt den nächsten Sieg in der Regionalliga Südwest: „Wir haben immer noch was aufzuholen und denken von Spiel zu Spiel. Wir wollen jetzt bis zur Winterpause so viele Punkte wie möglich holen, um uns dann in der Winterpause noch die Dinge zu erarbeiten, die der Trainer uns noch weiter mitgeben will.“

Ersan Parlatan, Cheftrainer von Kickers Offenbach, warnt vor dem kommenden Gegner aus Trier: „Es wird ein schwieriges Spiel, weil Trier in seiner Position natürlich auch alle Punkte für sich braucht. Wir müssen unser Spiel gezielt auf den Platz bringen. Wir brauchen einen spielerischen Ansatz, wir brauchen Mut und Überzeugung, Zielstrebigkeit in unserem Spiel und da werden wir heute und morgen im Training gezielt dran arbeiten.“ (smr)

Auch interessant

Kommentare