Ein Spiel in der Bundesliga

Julian Dudda als Alternative für links

+
Julian Dudda noch in Trainingskleidung der Frankfurter Eintracht.

Offenbach - Zwei Tage vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga Südwest beim KSV Hessen Kassel hat Kickers Offenbach nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. In Julian Dudda (22) hat Trainer Rico Schmitt einen weiteren Defensivspieler verpflichtet.

Der 1,91 Meter große frühere Jugendnationalspieler stand zuletzt bei Werder Bremen II in der Regionalliga Nord unter Vertrag. Seit dem Aufstieg in die 3. Liga war er arbeitslos. Dudda ist in der Region kein Unbekannter. Der 22-Jährige ist in Bad Nauheim geboren, spielte in der Jugend für den FSV Frankfurt und die Frankfurter Eintracht. In deren zweiter Mannschaft absolvierte er 2012/2013 sechs Partien in der Regionalliga Südwest. 2011 stand er sogar 90 Minuten in der Bundesliga auf dem Platz. Das 0:2 gegen den 1. FC Köln am 7. Mai sollte sein einziger Auftritt bleiben. In Bremen kam Dudda auch aufgrund von Verletzungen in zwei Spielzeiten nur auf 18 Regionalliga-Einsätze. Weitere 18-mal spielte er in der 3. Mannschaft in der Bremen-Liga.

„Mit seiner Verpflichtung schaffen wir zusätzliche Alternativen auf der Außenverteidigerposition“, erklärte Schmitt. Links hinten ist Alexis Theodosiadis gesetzt, Dennis Schulte fällt mit einem Bandscheibenvorfall aus. In Bremen und Frankfurt spielte Dudda allerdings meist Innenverteidiger.

Transfers beim OFC: Alle Zu- und Abgänge

jm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare