1. Startseite
  2. Sport
  3. Kickers Offenbach

Huseinbasic mit Dreierpack - OFC siegt 4:0 gegen FSV Frankfurt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr, Christian Düncher

Kommentare

Sreto Ristic, Trainer von Kickers Offenbach.
Sreto Ristic, Trainer von Kickers Offenbach. © IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Kickers Offenbach hat im letzten Saisonspiel der Fußball-Regionalliga Südwest einen ungefährdeten Heimsieg verbucht und die Runde auf Platz drei beendet. Gegen den FSV Frankfurt setzte sich der OFC auch dank eines Dreierpacks von Denis Huseinbasic mit 4:0 durch. Der Liveticker zum Nachlesen:

38. SpieltagKickers Offenbach - FSV Frankfurt 4:0 (2:0)
Tore1:0 Huseinbasic (26.), 2:0 Huseinbasic (44.), 3:0 Hermes (60.), 4:0 Huseinbasic (62.)
KartenGelb: - / Crnomut, Hirst

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

+++ Abpfiff: Der OFC gewinnt verdient mit 4:0 und feiert eine gelungen Generalprobe fürs Hessenpokal-Finale

90.+1 Minute: Das Spiel ist gelaufen, aber Bojaj wird noch mal attackiert und bleibt am Boden liegen. Die Physios sind auf dem Platz. Wenn der „Krieger“ behandelt werden muss, ist das kein gutes Zeichen. Aber er steht zumindest schon wieder.

90. Minute: Deniz holt clever einen Einwurf heraus, führt diesen dann aber überhastet aus. Der Ball landet im Toraus.

89. Minute: Deniz mit dem nächsten Foul, Freistoß FSV in der eigenen Hälfte

87. Minute: Noch mal Freistoß für die Kickers in aussichtsreicher Position. Deniz war 19 Meter vor dem Tor gefoult worden. Er führt selbst aus. Drüber.

85. Minute: Wechsel beim FSV: Lüders kommt für Heller

84. Minute: Deniz zieht seinen Gegenspieler am Kragen um, Freistoß FSV

82. Minute: Offizielle Zuschauerzahl: 6176. Vor allem die Gegengerade hat sich gut gefüllt.

81. Minute: Fünfte Ecke für den OFC, herausgeholt von Milde. Deniz führt aus. Interssante Variante. Raus aus dem 16er, wo Firat lauert und die Kugel volley nimmt, aber nicht richtig trifft. Der Ball geht knapp links am Tor vorbei, Endres wäre wohl zur Stelle gewesen.

80. Minute: Flanke auf den langen Pfosten. Deniz steigt hoch, köpft aber direkt in die Arme von Endres

78. Minute: Wechsel beim OFC: U19-Talent Mesanovic kommt für den dreifachen Torschützen Huseinbasic. War es sein letzter Auftritt für die Kickers am Bieberer Berg? Falls ja, war es ein beeindruckender.

75. Minute: Gute Aktion von Firat, der den Ball behauptet und dann das Spiel mit einem feinen Pass auf die rechte Seite verlagert. Dort legt sich Vetter die Kugel aber zu weit vor.

73. Minute: Noch mal ein Abschluss der Frankfurter: Hirst zieht aus der Distanz ab, aber der Ball geht klar am Tor vorbei.

73. Minute: Deniz agiert übrigens als zweite Spitze - neben Hermes.

71. Minute: Mal ein Schuss des FSV, aber kein Problem für Richter.

70. Minute: Wir sind inzwischen beim Ergebnis des Hessenpokal-Halbfinales angekommen. Und es sind noch 20. Minuten zu spielen. Wenn das so weiter geht, erlebt der FSV ein richtiges Debakel

68. Minute: Doppelwechsel beim FSV: Burdenski und Heim kommen für Güclü und Crnomut

66. Minute: Partystimmung auf den Rängen. Es wird die rot-weiße Liebe besungen, die niemals vergeht.

65. Minute: Doppelwechsel beim OFC: Deniz und Bojaj kommen für Okungbowa und Hosiner

65. Minute: Fast das 5:0. Hosiner steckt stark durch auf Firat, der passt in den Rücken der Abwehr, wo Hermes abzieht. Drüber

62. Minute: TOOOOOR - und gleich das 4:0 hinterher. Hermes behauptet nach einem langen Ball stark den Ball. Kurz darauf kommt er rechts im Strafraum wieder an die Kugel und passt nach innen. Hosiner scheitert zwar an Endres, aber der Ball landet an Huseinbasic, der seinen Dreierpack schnürt

60. Minute: TOOOOOR - und wieder sticht Joker Hermes superschnell. Nach Flanke von der linken Seite trifft er per Flugkopfball.

57. Minute: Doppelwechsel beim OFC: Hermes und Vetter kommt für Bozic und Tuma. Beide verlassen das Feld auf gegenüberliegenden Seite und werden von den Fans bei ihrer halben Stadionrunde mit Applaus bedacht.

56. Minute: Das hätte das 3:0 sein müssen. Nach einer Flanke von Milde kann Frankfurt nicht klären. Huseinbasic steht am langen Pfosten frei, jagt den Ball aber über das leere Tor.

55. Minute: Und fast das dritte Tor von Huseinbasic, aber der eigenen Mann blockt seinen Schuss.

52. Minute: Freistoß für den FSV, nachdem Hirst auf Zieleniecki aufgelaufen und abgeprallt war. Crnomut schlenzt den Ball über die Mauer, aber auch am Tor vorbei. Auf der Gegenseite wird ein Okungbowa-Distanzschuss geblockt.

50. Minute: Nun zwei gute Aktionen am Stück von Firat, der in der ersten Hälfte recht unauffällig war.

49. Minute: Die Kickers spielen heute übrigens in einem Sondertrikot - anlässlich des Jubiläums ihres Hauptsponsors: 175 (Jahre) EVO prangt auf der Brust.

48. Minute: Verletzungsunterbrechung. Tuma hat wohl im Zweikampf einen auf die Nase bekommen

46. Minute: Ecke für den OFC, aber der FSV klärt ptoblemlos

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Hälfte, der Ball rollt

46. Minute: Wechsel beim FSV Frankfurt: Kelati kommt für Franjic

15.04 Uhr: Die Teams kommen zurück auf den Platz. Zumindest die Frankfurter sind schon da - und bei denen wird es einen Wechsel geben: Kelati kommt für Franjic

+++ Halbzeit am Bieberer Berg: Der OFC führt bei der „Generalprobe“ fürs Hessenpokalfinale völlig verdient mit 2:0 gegen den FSV Frankfurt. Beide Tore erzielte Denis Huseinbasic per Kopf. Um das Eigengewächs ranken sich Wechselgerüchte. Der 1.FC Nürnberg und der 1.FC Köln werden als künftige Vereine gehandelt

44. Minute: TOOOOOR - und der Konter führt zum 2:0. Tuma erläuft links den Ball, hat Platz und flankt auf den mitgelaufenen Huseinbasic, der zum neuen Kopfballungeheuer mutiert. Wieder schädelt er ein, diesmal überlegt ins lange Eck.

43. Minute: Kurz vor der Pause die erste Ecke für den FSV. Richter plückt die Murmel runter und leitet den Konter ein...

39. Minute: Vierte Ecke für den OFC: Endres will den Ball aus der Luft holen, lässt ihn aber durch die Hände gleiten. Er hat aber Glück, dass Breitenbach überrascht ist und nicht mehr dran kommt.

38. Minute: Wieder der OFC: Tuma wird links freigespielt, aber bei seinem Schuss hat in letzter Sekunde noch einen Frankfurter sein Bein dazwischen. Die Kickers schnuppern am 2:0.

37. Minute: Fast das 2:0. Nach einer Flanke von der linken Seite, schraubt sich Bozic nach oben, köpft aber knapp über das Tor.

35. Minute: Wechsel beim FSV: Für von Schrötter geht es nicht weiter, Costa de Figueiredo kommt

35. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Jetzt holt sich Hirst seine Verwarnung ab, mit Ankündigung. Er war seit der ersten Minute übermotiviert.

33. Minute: Ein weiterer Beleg dafür, dass sich beide Teams hier nichts schenken: Nach einem Steilpass auf Marcos kommt von Schrötter herangerauscht. Keiner Zieht zurück, der Frankfurter klärt, Marcos fliegt über ihnen. Der FSV-Verteidiger muss behandelt werden, Marcos steht schon wieder. Es geht weiter mit Einwurf OFC

31. Minute: Kleiner Fun fact: Heller spielt mit Haaland-Zopf

30. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Crnomut steigt zu hart ein und wird zurecht verwarnt.

28. Minute: Nach dem Tor ist in Block eins Polizei aufmarschiert und hält die Fangruppe auf Abstand.

26. Minute: TOOOOOOR - das 1:0 für den OFC. Hosiner spekuliert bei einem Rückpass des FSV richtig und ist vor Endres am Ball. Er wird zwar abgedrängt, behält dann aber die Übersicht. Seine butterweise Flanke muss Huseinbasic nur noch einköpfen.

24. Minute: Wieder der engagierte Tuma, diesmal gibt es Freistoß - relativ zentral, ca. 25 Meter vor dem Tor. Milde versucht es direkt: Knapp am linken Eck vorbei.

23. Minute: Jetzt versuchten es die Kickers mal mit Direktpassspiel, aber Tuma wird fair geblockt.

21. Minute: Huseinbasic trifft Ball und Gegner. Das Spiel geht weiter. Aber dann spielen die Frankfurter den Ball ins Aus, damit Franjic behandelt werden kann. Die restlichen Spieler nutzen das für eine Trinkpause.

19. Minute: Bozic setzt sich links gut durch, verzögert dann und will zu offensichtlich das Foul ziehen. Die Berührung ist zwar da, aber es gibt „nur“ Abstoß.

17. Minute: Die Kickers machen Druck und Tempo. Am Ende kommt Tuma links aus spitzem Winkel zum Abschluss, zielt aber zu hoch.

15. Minute: Wieder Unmut von den Rängen, weil nach Pass auf Hosiner die Fahne hoch geht. Zumindest eine knappe Entscheidung. Aber der ist nun gut drin im Spiel.

13. Minute: Jetzt wird der Einsatz belohnt. Tuma setzt nach und holt eine Ecke heraus. Und die wird durchaus gefährlich. Durcheinander im Fünfer, aber der FSV kann zunächst klären. Die Kugel kommt aber zurück. Endres und Zieleniecki steigen auf Höhe der Fünf-Meter-Linie hoch und prallen zusammen. Freistoß für den FSV und Pfiffe von den OFC-Fans.

12. Minute: Guter Einsatz von Firat, der nach einem langen Ball mit der Fußspitze verlängert. Aber dort steht niemand.

10. Minute: Erste Ecke der Partie - für den OFC. Milde bringt den Ball, aber Okungbowa kommt nicht dran. Abstoß FSV

9. Minuten: Beide Teams lassen es hier keineswegs locker angehen. Der Einsatz stimmt auf beiden Seiten, die Genauigkeit noch nicht.

6. Minute: Die Kickers presse nun früh und haben damit fast Erfolg. Bozic kommt an den Ball, aber nur mit der Fußspitze. Die Kugel hoppelt ins Aus.

5. Minute: Jetzt hatte der OFC die Chance, um schnell umzuschalten. Aber Firat zögert, dreht ab und spielt dann quer.

4. Minute: Jetzt ist Endres erstmals gefordert. Nach einer Flanke von der rechten Seite auf den langen Pfosten plückt er den Ball aber locker aus der Luft. Kurz darauf hat Hosiner Platz und geht kurz vor dem Strafraum zu Boden. Weiterspielen, zeigt der Schiedsrichter an. Hosiner hatte etwas umständlich agiert und der Zweikampf war nicht foulwürdig.

2. Minute: Freistoß OFC nach Foul an Marcos auf Höhe der Mittellinie

1. Minute: Der Ball rollt. Frankfurt hatte Anstoß

14.00 Uhr: Die Teams sind auf dem Platz. Der OFC in Rot-weiß, Frankfurt und Blau-schwarz

13.59 Uhr: Der OFC kann die Saison noch auf Platz zwei beenden, wenn...
... er gewinnt und Ulm gegen den VfB Stuttgart II nur einen Punkt holt
... er unentschieden spielt und Ulm verliert.

13.55 Uhr: Die Teams sind noch mal in die Kabinen gegangen. Vor rund drei Wochen hatten sie sich hier schon mal gegenübergestanden, damals im Halbfinale des Hessenpokals. Der OFC siegte seinerzeit 4:0. Diesmal erwartet er ein anderes Spiel, sagte Ristic angesichts der Tatsache, dass der Fokus der Bornheimer damals auf dem Klassenerhalt gelegen hatte.

13.53 Uhr: Beim FSV stehen in Endres, Hirst und Garic drei Ex-Offenbacher in der Anfangsformation

13.47 Uhr: In der Startelf des OFC gibt es im Vergleich zum 4:2 beim VfB Stuttgart II drei Änderungen. Tuma, Okungbowa und der nach Gelbsperre wieder spielberechtigte Hosiner beginnen anstelle von Garcia (verletzt), Bojaj und Deniz (beide auf der Bank). Deniz wird dem OFC im Hessenpokalfinale gesperrt fehlen, sodass Trainer Sreto Ristic heute schon mal ohne ihn „testet“.

13.44 Uhr: Jetzt gibt es erst mal große Emotionen: Lars Kissner, lange Jahre in unterschiedlichen Funktionen für den OFC tätig (zuletzt als Pressesprecher und Fanradio-Macher), wird offiziell verabschiedet und kämpft sichtbar mit den Tränen. Mitarbeiter des OFC halten im Anstoßkreis ein Plakat hoch: „Danke, Lars!“

13.42 Uhr: Strahlend blauer Himmel, saftig grüner Rasen. Kurzum: Perfektes Fußballwetter. Aber die ganz großen Fanmassen zieht diese Partie nicht mehr an.

13.40 Uhr: Willkommen beim Liveticker der Mediengruppe Offenbach-Post. Wir berichten heute vom letzten Punktspiel des OFC in der Saison 2021/22. Gegner ist der FSV Frankfurt. Ein Derby also, aber auch ein brisantes? Eher nicht. Für beide Teams geht es mit Blick auf die Tabelle um nichts mehr. Der OFC kann nicht mehr auf-, der FSV nicht mehr absteigen.

Offenbach - In der Regionalliga Südwest steht der 38. und letzte Spieltag einer langen Saison an. Kickers Offenbach schließt die Spielzeit im heimischen Stadion am Bieberer Berg ab. Anpfiff der Begegnung gegen den FSV Frankfurt, der kürzlich im Halbfinale des Hessenpokals an gleicher Stelle mit 4:1 besiegt wurde, ist am Samstag (14.05.2022) um 14 Uhr.

OFC trifft auf den FSV Frankfurt

Kickers Offenbach konnte das letzte Auswärtsspiel der Saison am vergangenen Spieltag beim VfB Stuttgart II mit 4:2 gewinnen und steht weiterhin auf Rang drei der Tabelle in der Regionalliga Südwest. Bei einem Sieg und einem Remis oder einer Niederlage des SSV Ulm, könnte die Mannschaft von Trainer Sreto Ristic noch auf Position zwei klettern. Als Meister und Aufsteiger in die 3. Liga steht die SV Elversberg bereits fest.

Gegen die SV Elversberg sicherte sich der FSV Frankfurt, kommender Gegner des OFC, durch ein 1:1-Unentschieden den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag. Für beide Vereine geht es also nur noch um das Prestige, aber im Hessenduell wollen natürlich beide Mannschaften den Sieg. Die Saison des OFC ist anschließend noch nicht beendet, denn das Finale im Hessenpokal gegen den TSV Steinbach Haiger steht noch aus.

OFC-Spieler heiß auf Partie gegen FSV Frankfurt

OFC-Spieler Davud Tuma ist heiß auf die Partie gegen den FSV Frankfurt: „Auch wenn es gegen den FSV rein rechnerisch nicht mehr um viel geht, gilt es doch für jeden Einzelnen noch mal alles abzurufen. Es ist ein kleines Derby und so sollte man es auch angehen und noch mal alle Grundtugenden reinwerfen.“

Sreto Ristic, Cheftrainer von Kickers Offenbach, will einen Heimsieg zum Abschluss der Regionalliga-Saison: „Als der FSV bei uns zuletzt hier im Pokal gespielt hat, haben sie personell doch ein wenig experimentiert. Ich denke, das wird am Samstag eine ganz andere Sache. Sicher wollen sie sich noch mal revanchieren. Wir jedoch wollen unser Heimspiel gewinnen.“ (smr)

Auch interessant

Kommentare