Spiel mit Derbycharakter

Liveticker: OFC empfängt Rivalen aus Mannheim

+
Der OFC empfängt Waldhof Mannheim, wir berichten im Liveticker.

Offenbach - Die Atmosphäre ist von besonderer Rivalität geprägt, wenn Kickers Offenbach und Waldhof Mannheim aufeinander treffen - so auch heute. Wir berichten im OFC-Liveticker von der Partie des OFC gegen Mannheim.

Die Abneigung beider Fanlager hat eine lange Tradition: Bereits 1953 kam es zu einem Spielabbruch bei einer Partie beider Vereine. Trauriger Höhepunkt waren jedoch die gewalttätigen Auseinandersetzungen von Hooligans am Vatertag 1999 bei einem Spiel zwischen Kickers Offenbach und Waldhof Mannheim, als die Polizei die Situation stundenlang nicht unter Kontrolle bekam und abends in den TV-Nachrichten bürgerkriegsähnliche Bilder aus Offenbach gesendet wurden.

Erst im März vergangenen Jahres kam es beim Auswärtsspiel von Kickers Offenbach in Mannheim zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen verletzten Spielern von Kickers Offenbach, die das Spiel von der Tribüne aus verfolgten, und Anhängern von Waldhof Mannheim.

Im März 2014 wollten Hooligans aus ganz Deutschland die Begegnung für wenig liebevolle Aufeinandertreffen nutzen, doch die Polizei verhinderte Randale. Woher die gegenseitige Abneigung stammt, weiß eigentlich niemand mehr so genau - doch die Spiele zwischen OFC und Mannheim gelten spätestens seit 1999 als Risikospiele.

OFC - Waldhof: Polizei verhindert Randale

OFC verliert gegen Mannheim

Inzwischen hat sich die Rivalität laut Aussagen der Fanbeauftragten etwas abgenutzt. Allerdings ist das heutige Spiel vorentscheidend, auch wenn OFC-Trainer Oliver Reck nicht von einem Endspiel sprechen möchte. Die Mannschaft von Kickers Offenbach muss jedoch gewinnen, um aus eigener Kraft den Relegationsplatz in der Regionalliga Südwest zu behaupten. Wir berichten in unserem Liveticker von der Partie, Anpfiff ist um 15.30 Uhr. (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.