Lazarett beim OFC

Lovric läuft, Akgöz und Treske fehlen

+
Muss sich noch ein wenig gedulden, bevor er Tore auf dem Platz bejubeln kann: Der zur Zeit verletzte Florian Treske (links).

Offenbach - Während der eine Zugang der Offenbacher Kickers, Grgo Zivkovic, beim Start in die Restsaison immerhin zehn Minuten zum Einsatz kam, saß der andere auf der Tribüne. Muskuläre Probleme verhinderten das Debüt von Francesco Lovric im OFC-Trikot.

Der Österreicher hatte sich am Sonntag aber optimistisch gezeigt, diese Woche wieder trainieren zu können. Und in der Tat: Gestern drehte der defensive Mittelfeldspieler einige Runden. Varol Akgöz, zuletzt wegen Achillessehnenproblemen nicht dabei, fehlte hingegen, wird aber ebenfalls diese Woche zurückerwartet.

Sturmkollege Florian Treske (ebenfalls Achillessehnenprobleme) muss sich hingegen in Geduld üben. Er testete auf dem Laufband, ob die Spritzenkur anschlägt.

Den Langzeitverletzten Serkan Göcer (Reha nach Schulter-OP), Luca Dähn und Alexandros Theodosiadis (beide Muskelfaserriss) wurde unterdessen von Trainer Oliver Reck attestiert, dass sie Fortschritte machen. (cd)

Von Boateng bis Arnautovic: Die irrsten Fußballer-Verletzungen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare