Kickers Offenbach

Neuer OFC-Trainer Barletta „brennt“ und seine Spieler sollen es auch

+
Angelo Barletta war bis zur vergangenen Woche noch Trainer von Bayern Alzenau. Jetzt leitet er die Geschicke beim OFC. 

Aufregende Tage liegen hinter Angelo Barletta. Am Samstag war er noch Trainer von Bayern Alzenau, am Montag wurde er bei den Kickers vorgestellt. Er brennt auf seine neue Aufgabe. 

Offenbach – Hinter Angelo Barletta liegen ereignisreiche Tage. Am Samstag war er noch Trainer von Bayern Alzenau, am Sonntag sah er sich im Stadion das Heimspiel seines neuen Klubs Kickers Offenbach gegen den SC Freiburg II an. Am Montag wurde er beim OFC offiziell als Coach präsentiert. Am Dienstag wollte er sich mit dem Trainerteam den Spielern vorstellen und dann ab 11 Uhr die erste Übungseinheit leiten. „Ich brenne darauf, zu starten“, sagt er, gibt aber zu, dass die vergangenen Tage „sehr hart“ waren. Das alles sei für den „gesunden Menschenverstand“ schwer nachzuvollziehen. „Es geht aber nicht um mich, sondern darum, die Truppe so schnell wie möglich kennenzulernen und ihr in den letzten zwei Spielen des Jahren ein, zwei Prozentpunkte mitzugeben.“

Mit Barletta kommen in Ramon Berndroth, der auch Chefscout ist, und Dennis Bochow zwei Assistenztrainer. Rene Keffel wird sich weiterhin um die Torhüter kümmern. Ob die Zusammenarbeit mit Fitnesstrainer Basti Kliem und Co-Trainer Alex Konjevic fortgesetzt wird, ist noch offen.

Kickers Offenbach: Kommen im Winter neue Spieler zum OFC? Barletta weicht aus

Auf die Frage, ob es in der Winterpause Änderungen im Spielerkader geben wird, antwortete Barletta ausweichend: „Das ist schwer zu sagen. Wir werden uns nach dem Pokalspiel zusammensetzen.“ Zuletzt war davon die Rede, dass drei bis vier neue Spieler kommen sollen, die genaue Zahl aber davon abhängt, ob es gelingt, Akteure abzugeben. Spekulationen, dass nach Barletta und Bochow auch Offensivmann Serkan Firat zum OFC zurückkehren könnte, erteilte Alzenaus Vorstandsboss Andreas Trageser eine Abfuhr. „Es gibt keine Freigabe“, stellte er klar.

Geschäftsführer Thomas Sobotzik sagte: „Angelo Barletta hat für die Aufgabe bei den Kickers gebrannt wie kein anderer. Darauf wird künftig auch unser Hauptaugenmerk bei Spielern liegen.“ Der Trainer ergänzte: „Wir werden alles daran setzen, leidenschaftliche Spiele abzuliefern. Wenn uns das gelingt, haben wir bereits die Hälfte erreicht.“ 

cd

Immer die wichtigsten Nachrichten zu Kickers Offenbach, egal wo Sie sind: Mit unserem Dienst bekommen Sie Artikel, Bilder und Videos zum OFC kostenlos direkt auf Ihr Handy. Wegen einer Änderung sind Nachrichten-Newsletter per WhatsApp jedoch nicht mehr möglich. So werden Sie in Zukunft von uns informiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare