Verkaufsaktion

„Schallmauer durchbrochen“: Kickers Offenbach verkauft 8000 Corona-Geistertickets

+
Der Geisterspielticket-Verkauf bei den Offenbacher Kickers geht weiter.

In der Corona-Krise gehen dem OFC viele Einnahmen verloren. Fans halten dem Verein die Treue und kaufen Geistertickets. Eine starke Marke wurde nun durchbrochen.

  • Durch das Kontaktverbot in der Corona-Krise gehen Kickers Offenbach viele Einnahmen verloren
  • Fans des OFC können den Verein durch Kauf von „Geistertickets“ unterstützen
  • Es wurden bereits über 8000 Tickets verkauft 

Update vom Freitag, 22.05.2020, 18.35 Uhr: Der Geisterticket-Verkauf des OFC hat nach Angaben des Vereins die 8000er-Marke durchbrochen. „Vier Tage nach dem letzten offiziellen Saisonheimspiel, gegen den FC Gießen, wurde bei der Aktion ‚Volle Hütte‘ die nächste Schallmauer durchbrochen“, so der Verein in einer Meldung.

Kickers Offenbach: OFC verkauft 8000 Geistertickets – imaginäres Spiel gegen Bayer 04

Nach eigenen Angaben haben die Kickers 8000 Geistertickets für die restlichen sieben Spiele der Saison 2019/2020 in der Corona-Krise verkauft.

Verantwortliche des Bayer 04 Leverkusen haben zudem angeboten, ein imaginäres „Geisterspiel“ gegen den OFC anzubieten. Die Partie gegen Leverkusen ist auf Donnerstag (18.06.2020) datiert, ab Freitag (22.05.2020) startet der Vorverkauf der Geistertickets.

Um die Kickers zu unterstützen, können die Tickets im OFC-Online-Ticketshop gekauft werden.

Kickers Offenbach (OFC): „Geisterticket“-Verkauf vor 8000er-Marke – „Phänomenal“

Erstmeldung vom Mittwoch, 20.05.2020, 03.00 Uhr: Offenbach – Der OFC steht unmittelbar davor, die Marke von 8 000 Karten zu knacken. Andreas Mohr, der Kaufmännische Leiter des OFC, nennt das „phänomenal“. Diese Sondererlöse helfen dabei, in finanzieller Hinsicht ein „vernünftiges Fundament“ für kommende Saison zu legen, betont Mohr.

Die Personalplanung ist laut Geschäftsführer Thomas Sobotzik bereits sehr weit fortgeschritten. So stehen neben Marco Fritscher (1. FC Schweinfurt) offenbar weitere Zugänge fest. Auch bei den Spielern, mit denen man verlängern will, geht es voran. So soll Moritz Reinhard laut Onlineportal „Torgranate Osthessen“ bald für zwei Jahre unterschreiben.

Kickers Offenbach: Turbulente Corona-Zeit für den OFC

Nach nur einem Jahr ist das Kapitel Kickers Offenbach für Manolo Rodas bereits vorbei. Und auch wenn es lediglich ein kurzer Abstecher in seiner Fußballer-Karriere war, wird er diese Episode so schnell nicht vergessen.

Auch Francesco Lovric muss den OFC verlassen. Der Abwehrspieler ist enttäuscht, er habe keine „klare Begründung“ bekommen. 

Trotz der Corona-Krise kann sich der OFC freuen: Zwei wichtige, finanzstarke Partner haben ihre Verträge langfristig verlängert.

cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare