Vor erstem Duell

OFC gegen Hessen Dreieich: Der Vergleich

+
Haben die Offenbacher heute in Dreieich wieder Grund zum Jubel? Serkan Firat, Jake Hirst und Benjamin Kirchhoff (von links) erzielten fünf der acht Saisontore der Kickers. Der SC Hessen traf in fünf Partien erst viermal, kein einziges Mal war ein Angreifer erfolgreich.

Dreieich - Aufsteiger gegen Aufstiegsaspirant: Im ersten Duell in der Fußball-Regionalliga Südwest zwischen dem SC Hessen Dreieich und Kickers Offenbach geht es an diesem Samstag (14 Uhr) um die inoffizielle Offenbacher Kreismeisterschaft. Den Vergleich der Mannschaftsteile gewinnt der OFC mit 4:0. Von Jochen Koch und Jörg Moll 

TOR

Trainer Rudi Bommer bangt weiter um den Einsatz von Stammtorwart Pierre Kleinheider, der in den ersten Spielen zu den besten Dreieichern gehörte. Den 27-Jährigen plagen die Folgen seines Autounfalls (Schlüsselbeinprellung und Schleudertrauma). Selbst wenn er auflaufen kann, dürften ihn die Beeinträchtigungen hemmen.

OFC-Routinier Daniel Endres (33) kann trotz ausgekugeltem Finger spielen. Kleinheiders Vertreter Marcel Czirbus (20), der beim 0:2 in Pirmasens ein ordentliches Debüt gab, fehlt die Ausstrahlung naturgemäß noch. Dass hinter seinem Tor lautstarke OFC-Fans stehen, wird eine neue Erfahrung für ihn. Endres ist eine solche Atmosphäre aus fast 200 Punktspielen gewohnt.

Vorteil: Kickers Offenbach

ABWEHR

Auch wenn die OFC-Defensive sich zu Saisonbeginn einige Aussetzer erlaubte: Sie ist alleine aufgrund ihrer Erfahrung im Vorteil. Stellen die drittligaerfahrenen Lucas Albrecht und Benjamin Kirchhoff ihre Aussetzer ab, sind sie eine Bank. Rechtsverteidiger Jan Hendrik Marx gehört zu den Besten der Liga. Links hinten kämpfte sich Julian Scheffler ins Team.

Dreieichs Trainer Rudi Bommer sucht nicht umsonst noch einen Innenverteidiger. In Denis Streker hat er einen Mittelfeldspieler zurückgezogen. Der zweitligaerprobte 27-Jährige besticht neben dem zuweilen unsicheren Ljubisa Gavric mit Übersicht. Die Außenverteidiger Niko Opper (rechts) und Mateus Landu (links) müssen sich noch an die Regionalliga gewöhnen.

Vorteil: Kickers Offenbach

MITTELFELD

Rudi Bommer sucht noch seine Idealbesetzung, Daniel Steuernagel hat sie beim 5:2 gegen Hoffenheim gefunden. Dreieich spielte zuletzt im Vierer-Mittelfeld mit einer Raute. Der aus Offenbacher Zeiten drittligaerfahrene Daniel Henrich ist ein umtriebiger Sechser, doch der afghanische Nationalspieler Alikhil konnte auf der offensiveren Zehner-Position noch wenig Akzente setzen. Mit Neuzugang Uwe Hesse haben sich die Dreieicher auf der rechten Außenbahn sehr gut verstärkt. Der ehemalige Regensburger hat keinerlei Anpassungsproblem, war zweimal einer der besten Spieler. Links fehlt bei Danny Klein die Torgefahr.

Serkan Firat wurde von den Lesern von op-online.de zum OFC-Spieler des Spiels gegen Hoffenheim II gewählt. Er erhielt rund 24,5 Prozent der Stimmen.

Kontrastprogramm beim OFC: Die Außenbahnspieler Serkan Firat (links) und Maik Vetter (rechts) glänzen durch Laufbereitschaft und Torgefährlichkeit. Zudem werden sie auch gegen Dreieich des Öfteren die Positionen wechseln. Mit Luka Garic und Ko Sawada hat Steuernagel eine spiel- und laufstarke Doppelsechs installiert. Beide müssen aber noch zeigen, ob sie sich auch gegen körperlich starke Gegenspieler behaupten können.

Vorteil: Kickers Offenbach

OFC-Zeugnis gegen TSG Hoffenheim II

ANGRIFF

Dreieich wartet noch auf das erste Stürmertor in der Regionalliga. Tino Lagator, der in der Hessenliga immer zweistellig getroffen hat, arbeitet zwar sehr viel für die Mannschaft, zeigte bisher aber Abschlussschwächen. Hessenliga-Torschützenkönig Özer ist noch nicht in der Regionalliga angekommen. Der in Pirmasens eingewechselte Loris Weiss braucht nach seiner langen Verletzungspause noch Spielpraxis.

Mit zwei Toren bei zwei Einsätzen weist OFC-Neuzugang Jake Hirst eine perfekte Quote auf. Der 22-Jährige ergänzt sich gut mit dem erfahrenen Florian Treske, der aber in dieser Saison Anlaufschwierigkeiten hat. Die Kickers- Doppelspitze ist um einiges torgefährlicher als die Dreieicher Sturm-Kandidaten.

Vorteil: Kickers Offenbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare