Partie gedreht

OFC gewinnt Heimspiel gegen Worms

+
Vetter (links) im Zweikampf mit dem Ex-Offenbacher Korb

Offenbach - Die Offenbacher Kickers drehen die Partie gegen Wormatia Worms und siegen verdient am 16. Spieltag auf dem Bieberer Berg. Von Damian Robota

Kickers Offenbach gewinnt am 16. Spieltag in der Regionalliga Südwest mit 2:1 gegen Wormatia Worms. Nach einem Rückstand treffen Sawada (33.) und Firat (40.) vor 4411 Zuschauern für den OFC.

Kickers-Trainer Steuernagel ersetzte, im Vergleich zum Spiel in Stuttgart, Albrecht (Gelbsperre) durch Lovric. Hodja absolvierte übrigens sein 100. Pflichtspiel für den OFC. Die Kickers spielten dabei im gewohnten 4-4-2-System. Bei den Gästen war Ex-Offenbacher Sascha Korb in der Startelf.

Kickers Offenbach gegen Wormatia Worms: Liveticker zum Nachlesen

Es war ein müder Beginn beider Teams. Der OFC brauchte fast 20. Minuten bis zur ersten Torchance. Akgöz verpasste. Im Anschluss hatte Hirst zwei gute Aktionen. Erst parierte der Wormser Torhüter glänzend, wenige Sekunden später wurde Hodja im Strafraum gelegt. Den Vorteil nutzte Hirst jedoch nicht. Er schoss freistehend aus acht Metern nicht ins leere Tor, sondern ans Außennetz. In der 31. Spielminute dann der OFC-Schock: Volz spazierte locker an Garic vorbei und traf aus rund 16 Metern in den rechten Torwinkel. Eine Antwort der Offenbacher ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Der bisher beste Offenbacher Sawada wurde in der 33. Minute im Strafraum freigespielt, umdribbelte den Torwart und schob aus spitzem Winkel zum 1:1 ein. Die Kickers blieben nun am Drücker, Hirst und Akgöz (Pfostenschuss) vergaben beste Chancen. In der 40. Minute kam Firat nach einer Flanke von Göcer mit dem Kopf an den Ball und traf aus kurzer Distanz zur Führung. Spiel gedreht - es ging in die Halbzeitpause.

Kickers gegen Wormatia Worms: Bilder

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine. Der OFC attackierte nun früher und energischer. Ab der 50. Minute hatten die Offenbacher plötzlich Chancen im Minutentakt. Akgöz, Vetter und Hirst scheiterten jedoch frei vor dem Tor. Nach gut einer Stunde hätte der Wormser Volz mit dem Ball ins leere Tor laufen können, verstolperte den Ausgleich aber ins Toraus. Glück für die Steuernagel-Elf. In der 70. Minute hatte der OFC die Doppelchance zur Entscheidung. Göcer und Vetter scheiterten jedoch am erneut stark reagierenden Schlussmann der Gäste. Offenbach blieb weiterhin hellwach und gewann am Ende eine umkämpfte Partie verdient mit 2:1.

Tabelle der Regionalliga Südwest

OFC: Endres - Göcer, Lovric, Kirchhoff, Garic - Vetter, Hodja, Sawada, Firat (90. Stoilas) - Akgöz (80. Hecht-Zirpel), Hirst (90.+3 Ikpide)

Worms: Keilmann - Glockner, Gopka, Ihrig - Moos (83. Burgio), Demi (58. Altintas), Korb, Dorow, Graciotti (65. Radau) - Volz, Ferfelis

Tore: 0:1 Volz (31.), 1:1 Sawada (33.), 2:1 Firat (40.)

Zuschauer: 4411

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare