Kickers hoffen auf Heimspiel

OFC will zu Hause Saison eröffnen

Offenbach -  Heidenheim, Halle, Koblenz, Pirmasens, Kassel, Worms und Hoffenheim – in den vergangenen sieben Spielzeiten mussten die Offenbacher Kickers zum Auftakt stets auswärts ran. Damit soll nun Schluss sein.

„Wir haben unseren Wunsch hinterlegt, diese Saison mit einem Heimspiel zu starten und unser Interesse bekundet, das Eröffnungsspiel zu bestreiten“, erklärte Christopher Fiori, der Geschäftsführer des OFC. Ob sich das erfüllt, wird sich Anfang Juli zeigen. Dann ist mit dem Rahmenspielplan der Regionalliga Südwest zu rechnen.

Die genaue Terminabsprache erfolgt am 12. Juli bei der Managertagung. Die Vorfreude bei den Fans ist jedenfalls bereits riesengroß. Es wurden schon rund 1800 Dauerkarten verkauft. Das sei „zufriedenstellend“, so Fiori.

Bilder: OFC-Schützenfest im Testspiel

Die Hoffnung auf eine Verpflichtung von Torjäger Petar Sliskovic (zuletzt Mainz 05/an den Halleschen FC verliehen) ist nur noch gering. Er wechselt wohl in die 3. Liga. (cd)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare