Überraschende Trennung

OFC-Kapitän Benjamin Kirchhoff verlässt die Kickers

+
Benjamin Kirchhoff (rechts) verlässt Kickers Offenbach

Benjamin Kirchhoff, dessen Vertrag bei den Offenbacher Kickers zum 30. Juni diesen Jahres ausläuft, wird den OFC verlassen.

Offenbach - Der Kapitän geht von Bord: Kickers Offenbachs Spielführer Benjamin Kirchhoff wechselt zur kommenden Saison zu Ligarivale TSV Steinbach Haiger. Der 24-jährige Innenverteidiger unterschrieb bis 2021 bei den Mittelhessen, die in der Tabelle als Achter vier Plätze hinter den Kickers liegen.

Der gebürtige Frankfurter war 2016 vom VfB Stuttgart II zum OFC gekommen. Er absolvierte seitdem 97 Pflichtspiele (91 in der Regionalliga, fünf im Hessen-, eins im DFB-Pokal). Trainer Daniel Steuernagel hatte ihn vor der Saison zum Kapitän ernannt. Den Wechsel begründete Kirchhoff („Ich hatte in Offenbach eine sehr schöne Zeit“) unter anderem damit, dass er in Steinbach „Vertrauen spüre“. Bei den Kickers hatte er dieses Gefühl wohl nicht.

OFC „kein Verein, der nur Leute nimmt, die nichts Besseres finden“

„Benni wollte in die 3. Liga. Das ist legitim. Aber wir sind kein Verein, der nur Leute nimmt, die nichts Besseres finden“, sagte OFC-Sportdirektor Sead Mehic. „Sein Abwarten war für uns ein Zeichen, dass er nicht zu 100 Prozent bereit ist, den Weg mit uns zu gehen.“

Neben Kirchhoff wollen die Kickers vor dem letzten Spiel gegen den FC Homburg auch Jan Hendrik Marx (Mannheim), Serkan Göcer (Homburg), Daniel Endres, Sebastian Brune, Bilal Zabadne, Dennis Schulte, Christos Stoilas und Geschäftsführer Christopher Fiori verabschieden. Dagegen wird Matias Pyysalo einen neuen Vertrag beim OFC unterschreiben.

cd

Lesen Sie auch:

Daniel Endres nimmt Abschied nach 24 Jahren bei den Kickers

Es ist ohne Übertreibung das Ende einer Ära. Daniel Endres nimmt Abscheid von den Kickers Offenbach - dem Verein, bei dem er sagenhafte 24 Jahre gespielt hatte.

OFC verpflichtet Ronny Marcos und Manolo Rodas

Kickers Offenbach (OFC) hat zwei Spieler verpflichtet: Ronny Marcos und Manolo Rodas wechseln an den Bieberer Berg.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare