Kickers Offenbach

OFC-Neuzugang: „Kompletter Stürmer“ mit Hunger und Demut

Abu Bakarr Kargbo 2009 U17-Europameister

Die Offenbacher Kickers haben ihren sechsten externen Zugang verpflichtet und sich dabei nach Torwart Stephan Flauder (Viktoria 1899 Berlin) erneut in der Regionalliga Nordost bedient. 

Offenbach - Abu Bakarr Kargbo (27) kommt mit der Empfehlung von 38 Toren in 63 Einsätzen in den vergangenen drei Spielzeiten für Viktoria Berlin (2017/18) und Berliner AK.

OFC: Barletta freut sich über Neuzugang

„Mit ihm bekommen wir einen kompletten Stürmer“, freut sich Trainer Angelo Barletta über den in Sierra Leone geborenen früheren deutschen Juniorennationalspieler: „Er ist präsent, spielt gut mit, kommt gerne aus der Tiefe - und hat einen Riecher vor dem Tor.“ Beim Berliner AK war er in dieser Saison in 16 Einsätzen elfmal erfolgreich und damit der effektivste Angreifer der Liga.

Die Kickers hatten Bakarr Kargbo, der mit Pelle Hoppe und Moritz Reinhard um die Plätze im Angriff konkurrieren wird, vor der Corona-Pandemie live begutachtet und in Videoanalysen bewertet. Nach einem persönlichen Gespräch in Offenbach war das Votum eindeutig. „Er ist ein ernster, zurückhaltender Typ, der aber genau weiß, was er will“, meint Barletta: „Trotz seiner 27 Jahre ist er hungrig, bringt aber auch die nötige Demut mit.“

Bakarr Kargbo hat eine bemerkenswerte Vita. 2009 zählte er zur deutschen U17-Auswahl, die den Europameistertitel holte. Während Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno, Shkodran Mustafi (beide Arsenal London) oder Mario Götze (Dortmund) glänzende Karrieren hinlegten, wurde es um Kargbo nach seiner Zeit bei Hertha BSC stiller. Engagements bei Bayer Leverkusen II, Austria Lustenau (Österreich) folgten Stationen bei BSV SW Rehden (Regionalliga Nord) und SV Rödinghausen (Regionalliga West). Künftig stürmt er erstmals in der Regionalliga Südwest.

OFC: Stürmer berichtet von positiven Gesprächen

„Nach den positiven Gesprächen mit den Verantwortlichen habe ich ein richtig gutes Gefühl und freue mich sehr darauf, in diesem schönen Stadion spielen zu können“, meint Kargbo.

Am kommenden Montag bittet Angelo Barletta zum ersten von drei Vorbereitungsblöcken auf eine Spielzeit ab September, deren Modus noch offen ist. „Wir nehmen es, wie es kommt“, gibt sich Barletta gelassen - und freut sich auf viel Trainingszeit mit dem neuen Kader, der Stand heute inklusive der aus der U19 kommenden Talente Angelo Tramontana (Tor), Vincent Moreno Giesel (Außenverteidiger), Denis Huseinbasic (Mittelfeld) 24 Spieler umfasst. Bis zum ersten Spiel soll der Kader auf bis zu 26 Akteure aufgestockt werden.

VON JÖRG MOLL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare