OFC

Ein Neuer und zwei Siege - Barletta: „Das passt“

+
Mit allen Mitteln. Der neue OFC-Verteidiger Sebastian Zieleniecki (links) im Zweikampf mit dem Hanauer Hidir Albayrak. Hinten: Maik Vetter, der den OFC in Führung brachte. 

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach hat an diesem Wochenende seine beiden Testspiele gegen Verbandsligisten gewonnen, den Vertrag mit einem Mittelfeldspieler verlängert und einen neuen Torwart verpflichtet.

Offenbach - „Bedingt durch die harten Trainingseinheiten zuvor waren die Testspiele etwas schleppend. Die Gegner waren gut auf uns eingestellt, haben sich auf das Spiel gegen den OFC gefreut. Aber unter dem Strich bin ich zufrieden. Wir haben zweimal zu null gespielt – das passt“, berichtete Trainer Angelo Barletta nach den Siegen beim SC 1960 Hanau und Germania Schwanheim.

Kickers Offenbach (OFC): Barletta „unter dem Strich zufrieden“ 

Der OFC gewann am Samstag in Hanau mit 2:0 (1:0) und am Sonntag mit 5:0 (3:0) gegen Schwanheim. Die Tore am Samstag vor 350 Zuschauern im Herbert-Dröse-Stadion erzielten Maik Vetter (27.) und Niklas Hecht-Zirpel (68.). OFC-Torwart Dominik Draband parierte beim Stand von 1:0 einen Elfmeter von Aret Demir. Der polnische Verteidiger Sebastian Zieleniecki gab sein Debüt für den OFC. Barletta wechselte im zweiten Abschnitt Testspieler Kolja Herrmann (22 Jahre alt; zuletzt SC Freiburg II) sowie den lange verletzten Leonidas Tiliudis ein. HSC-Sportchef Okan Sari meinte: „Ich bin stolz auf unsere Jungs. Es wäre sogar mehr drin gewesen und ein Sieg oder ein Unentschieden wäre von uns eine richtige Ansage gewesen.“

Am Sonntag gegen Mitte-Verbandsligist Germania Schwanheim trafen Hecht-Zirpel, Moritz Reinhard, Tim Dierßen, Lukas Albrecht und Luigi Campagna für den OFC, der den noch bis 30. Juni 2020 gültigen Vertrag mit Mittelfeldspieler Luka Garic vorzeitig verlängert hat. Der 19-Jährige war im Sommer 2018 von der U19 der Kickers in den Profikader aufgerückt. Bereits in der Saison 2018/19 bestritt er 29 Pflichtspiele in der Regionalliga Südwest sowie im Hessenpokal. In der laufenden Saison kam er bislang in sechs Begegnungen zum Einsatz.

Kickers Offenbach (OFC): Mit Felix Ferahyan kommt ein neuer Torhüter 

In Felix Ferahyan haben die Kickers einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Finne stand zuletzt beim finnischen Zweitligisten Ekenäs IF unter Vertrag. Ferahyan spielte in der Jugend unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt. Im Sommer 2017 wechselte er nach Finnland.

Morgen fliegen die Kickers ins Trainingslager in die Türkei. Barletta gönnt seinen Spielern heute einen freien Tag. Ob er morgen üben lässt, ist offen. Für Mittwoch hat er zwei Trainingseinheiten angesetzt. Mittlerweile stehen auch beide Testspielgegner fest: am 31. Januar der FC Struga aus Mazedonien und am 3. Februar der FC Klagenfurt aus Österreich.  app

OFC in Hanau: Draband; Zieleniecki, Albrecht (46. Lovric), Schikora, Campagna (62. Tiliusis), Weil (46. Hecht-Zirpel), Vetter, Firat (46. Dierßen), Daghfous (46. Reinhard), Marcos (46. Herrmann), Hartmann (46. Hoppe)

SC 1960: Pellowski - Aslan, Ohashi, Bicakci, Demir, Makengo, Piranashvili, Parker, Fustero, Gecili, Aydin (Knell, Emmel, Bauer, Hiromoto, Albayrak) Tore: 0:1 Vetter (27.), 0:2 Hecht-Zirpel (68.)

OFC in Schwanheim: Seidel, Dierßen, Zieleniecki (46. Albrecht), Weil (46. Campagna), Herrmann (65. Vetter), Hecht-Zirpel, Hoppe, Reinhard, Marcos (46. Schikora), Lovric (46. Tiliudis), Hartmann (46. Firat)

Tore: 0:1 Hecht-Zirpel (10.), 0:2 Reinhard (33.), 0:3 Dierßen (35.), 0:4 Albrecht (62.), 0:5 Campagna (82.)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare