Schulden beim Ex-Präsidenten

OFC und Ruhl stehen kurz vor Einigung

+
Dr. Frank Ruhl, einer der Großgläubiger von Kickers Offenbach.

Offenbach - Mit dem Ende des Jahres läuft auch eine Vereinbarung zwischen dem Kickers Offenbach e.V. und einem seiner zwei Großgläubiger aus. Dr. Frank Ruhl, einst Kickers-Präsident, könnte die bis zum 31. Dezember 2018 gestundete Forderung ab dem 1. Januar 2019 einfordern.

Doch dazu wird es wohl nicht kommen. Beide Seiten stehen vor einer Einigung. „Es ist kein Geheimnis, dass der OFC Dr. Ruhl viel Geld schuldet“, sagte Schatzmeister Daniel Simon, betonte jedoch zugleich, dass eine Lösung in Sicht sei. Spätestens Ende Januar wolle man diese gemeinsam kommunizieren. Zu Details äußerten sich beide Seiten nicht.

Denkbar wäre, dass Ruhl auf Forderungen verzichtet und im Gegenzug Anteile an der Profi GmbH des OFC erhält. Der Verein kann ohne die Zustimmung der Mitglieder bis zu 24,5 Prozent der GmbH abgeben. Rund elf Prozent hält bereits die Sparda-Bank Hessen, die dafür etwa 300.000 Euro bezahlt hatte. Die Forderungen von Ruhl sollen mehr als eine Million Euro betragen.

Simon und Ruhl verhandeln bereits seit Monaten und haben sich immer weiter angenähert. „Der Prozess ist von Konstruktivität und großem gegenseitigem Vertrauen geprägt“, sagte der Schatzmeister. Den neuesten Vertragsentwurf hatte Simon am Donnerstag dem Verwaltungsrat vorgelegt, der aber Änderungswünsche hat. Am 14. Januar tagt das Gremium erneut.

Jahreshauptversammlung beim OFC

„Ich werde die Überlegungen mit Herrn Dr. Ruhl besprechen und nach erfolgter Abstimmung einflechten“, so Simon. „Es ist nicht so, dass von einer Seite völlig andere Punkte gefordert werden. Die Grundidee, die im Vertrag steckt, zieht sich wie ein roter Faden durch ihn und bleibt.“ Es gehe im Wesentlichen „um Details“, daher ist Simon „guter Dinge“.

Sofern der Verwaltungsrat zustimmt, ist noch das Okay des Aufsichtsrats, der anderen Gläubiger sowie der Gesellschafterversammlung nötig. „Alle wissen, dass es Gespräche gibt“, so Simon. (cd)

Kickers Offenbach: Der Kader zum Durchklicken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare