OFC

Kickers Offenbach (OFC) trainieren am Montag wieder

+
Training und auch einige Spiele finden vor leeren Rängen statt.

Noch immer ist das Trainingsgelände gesperrt. Aber die Kickers wollen das Training wieder aufnehmen, auch wegen des Geisterspiels am 27. März.

Offenbach – Das Wochenende hatten die Spieler der Offenbacher Kickers frei, ab Montag will Trainer Angelo Barletta wieder das Training aufnehmen. „Natürlich immer abhängig von den aktuellen Entwicklungen, die sich ja täglich, fast stündlich ändern“, sagt Barletta.

OFC: Trainingsprogramm für Kickers Offenbach noch offen

Um 14 Uhr treffen sich Spieler und Verantwortliche im Stadion. Das Trainingsgelände am Wiener Ring ist von der Stadt für alle Vereine gesperrt, aber Kraftraum und die Plätze hinter dem Stadion stehen dem OFC zur Verfügung. „Vielleicht legen wir auch nur eine Laufeinheit ein“, lässt Barletta das Programm noch offen. Dem Trainer ist wichtig, dass der Kontakt mit der Mannschaft nicht abreißt. Deshalb würde er am liebsten in dieser Woche jeden Tag trainieren. Am kommenden Wochenende ist aber auf jeden Fall frei.

Kickers Offenbach müssten Geisterspiel bestreiten

Wie und wann die Saison in der Regionalliga Südwest fortgesetzt wird, kann niemand seriös vorhersagen. „Wir stehen zwar in Kontakt mit der Leitung der Liga, aber Konkretes kann derzeit niemand sagen. Am liebsten wäre natürlich allen, wir könnten nach zweiwöchiger Pause wieder spielen, aber es gibt derzeit viel Wichtigeres als Fußballspiele“, sagt Barletta. Bei einer Fortsetzung des Spielbetriebs hätten die Kickers am Freitag, 27. März, ein Heimspiel gegen TSV Steinbach-Haiger, das allerdings aufgrund einer Verfügung der Stadt ohne Zuschauer stattfinden müsste.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare