Fußverletzung

Vorzeitiges Saisonende für Jan Hendrik Marx - Trio trainiert zur Probe mit

+
Jan Hendrik Marx verlässt Kickers Offenbach nach der Saison in Richtung Mannheim.

Der 27. Einsatz in dieser Saison beim 2:0 gegen den VfB Stuttgart II war der letzte für Jan Hendrik Marx im Trikot der Offenbacher Kickers.

Offenbach – Den Rechtsverteidiger, der den Fußball-Regionalligisten am Saisonende verlässt und zum Drittligaaufsteiger Waldhof Mannheim wechselt, zwingt eine Fußverletzung zur vorzeitigen Sommerpause. Der 24-Jährige, der nach Bekanntgabe seines Wechsels im Heimspiel gegen Stuttgart völlig unterschiedliche Reaktionen der Fans - von Beschimpfungen bis Beifall - verarbeiten musste, hat sich einen Sehnenteilanriss im Fuß zugezogen. „Nach Rücksprache mit unserem Arzt haben wir entschieden, ihn nicht mehr einzusetzen“, erklärte Kickers-Coach Daniel Steuernagel. Ebenfalls kein Thema für die Partie am Samstag (14 Uhr) bei Wormatia Worms ist Bilal Jomaa Zabadne, den eine Grippe plagt.

Ein möglicher Nachfolger von Marx spielte zu Beginn dieser Woche im Training vor. Koray Kacinoglu (24), aktuell beim West-Regionalligisten Bonner SC unter Vertrag, fühlt sich auf beiden defensiven Außenpositionen wohl. Ebenfalls auf den Außenbahnen ist Manolo Rodas zuhause. „Ihn beobachten wir schon länger“, räumte Steuernagel ein. Der 22-Jährige wechselte im Sommer 2018 vom OFC-Ligarivalen SC Freiburg II zum Drittligisten FSV Zwickau, wo er nur dreimal zum Einsatz kam. Ebenfalls kaum zum Zug kam Furkan Zorba (21/früher Eintracht Frankfurt) beim Drittliga-Meister VfL Osnabrück Der Vertrag des Innenverteidigers (4 Drittliga-Einsätze) läuft am Saisonende aus.  

jm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare