Röser, Korb und Maier

OFC schont Trio gegen Lautern

+
Unter anderem fehlt Martin Rösen gegen den 1. FCK.

Offenbach - Die Kickers stehen vor ihrem ersten Härtetest im neuen Jahr. Das Duell mit dem Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern an diesem Samstag (13.30 Uhr) im Jügesheimer Maingau-Energie-Stadion bezeichnet Trainer Rico Schmitt als „Standortbestimmung gegen ein Schwergewicht der 2. Liga“.

Am Samstag trifft der OFC in Jügesheim auf den 1. FC Kaiserslautern. Allerdings unter ungleichen Voraussetzungen. Während die Lauterer in einer Woche in die Rückrunde starten, befinden sich die Kickers im Formaufbau. Nach einer trainingsintensiven Woche, in der Schmitt mit seinem Kader „im Grundlagenbereich und fußballspezifisch arbeitete“, ist nicht auszuschließen, dass beim Spitzenreiter der Regionalliga Südwest die Beine schneller müde werden.

Schmitt muss neben Gabriel Gallus und Dennis Schulte (beide Reha) auf drei weitere Akteure verzichten. Baris Yakut absolviert nach seinem Bänderriss nur „Teiltraining“. Stefano Maier (Leistenprobleme) und Sascha Korb (Oberschenkel) werden ebenso geschont wie Martin Röser (Waden- und Achillessehnenprobleme). Bei ihnen besteht laut Schmitt aber keine Sorge, dass sie das Trainingslager ab Dienstag in Belek verpassen.

Testspieler werden in Jügesheim nicht auflaufen. Das Thema Zugänge beurteilt Schmitt überhaupt sensibel. Einzige Baustelle bleibt die Innenverteidigung, wo Schulte ausfällt und Marcel Wilke gerade erst zurückgekehrt ist. „Wir warten das Spiel ab und sind dann schlauer“, sagt Schmitt. Sicher ist: Am Montag, 12 Uhr, endet die Transferperiode.

Bilder vom OFC-Test gegen Siegen

OFC gegen Sportfreunde Siegen

jm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare