OFC gewinnt Testspiel bei Hanau 93 mit 6:0 / Fünf Gastspieler im Einsatz

Steven von der Burg mit Dreierpack in Hanau

+
OFC-Gastspieler Devann Yao (links) im Zweikampf mit dem Hanauer Kevin Kennedy.

Hanau -  Die Offenbacher Kickers haben gestern Abend ihr Testspiel vor 500 Zuschauern beim FC Hanau 93 mit 6:0 (2:0) gewonnen.

Steven von der Burg (3), Stefano Maier, Gastspieler Devann Yao und Fabian Bäcker trafen für den Fußball-Regionalligisten gegen den lange Zeit abwehrstarken Aufsteiger in die Gruppenliga Frankfurt Ost. Trainer Rico Schmitt meinte: „Das Ergebnis war in Ordnung, wir hätten aber in der Anfangsphase mehr Tore machen können. Nach zwei Trainingseinheiten an dem Tag hat uns die Frische gefehlt. Hanau war ein guter Gegner.“

Schmitt hatte in Tony Schmidt und Yao zwei Gastspieler in der Startelf aufgeboten. Der 26-jährige Mittelfeldspieler Schmidt spielte zuletzt in der 3. Liga für den Halleschen FC. Yao, der überzeugend aufspielte, trug das Trikot des Nordost-Regionalligisten TSG Neustrelitz. Der 25-Jährige, in New York geboren, spielte unter anderem schon in den USA, in Belgien, Schottland und Italien. In Kay Michel (Preußen Münster U19), Oliver Hofmann (Goslarer SC) und Khalid Lahyani (SW Rheden) wechselte der Trainer im Laufe der Partie weitere Kandidaten für einen Vertrag beim OFC ein.

Man wolle noch „einen oder zwei Spieler“ verpflichten, wie Geschäftsführer David Fischer sagte. Allerdings könnte sich das etwas hinziehen. Zunächst will man den Kader noch verkleinern. Mohammed Tahiri (Probetraining in Worms) und Baris Yakut (Probetraining in der Türkei) sollen noch abgegeben werden. Zudem spekuliert der OFC auf sinkende Preise, ähnlich wie letzte Saison, als im August noch Maik Vetter und Martin Röser (soll nach Prellung nächste Woche wieder trainieren) verpflichtet wurden.

Bilder: OFC siegt im Testspiel gegen Hanau 93

joko/ey

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare