Offensivfußball und sechs Treffer

Kickers siegen klar beim VfB Stuttgart II

+
Maik Vetter (rechts) im Zweikampf.

Stuttgart - Die Offenbacher Kickers gewinnen am 15. Spieltag der Regionalliga Südwest beim einstigen Angstgegner VfB Stuttgart II. Die Zuschauer sehen sechs Treffer.

4:2-Sieg für Kickers Offenbach bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart vor 445 Zuschauern. Für den OFC treffen Firat (5. und 27.) sowie Akgöz (71.) und Kirchhoff (87.).

Die Offenbacher wechselten gegenüber dem 1:2 im Hessenpokal gegen den SC Hessen Dreieich dreimal. Torwart Endres spielte für Brune. Göcer und Akgöz rückten für Marx und Schulte ins Team. OFC-Trainer Daniel Steuernagel verzichtete sogar komplett auf einen klassischen Linksverteidiger. Scheffler (Erkrankung), Schulte und Stoilas (beide nicht eingeplant) waren allesamt nicht im Kader.

Die Kickers begannen stürmisch und hatten bereits nach rund zwei Minuten den ersten Torschuss durch Akgöz. In der 5. Spielminute dann sofort das 1:0 für die Gäste. Firat stand plötzlich frei im Strafraum und verwandelte eiskalt. Ein echter Schock für die Gastgeber, die erst nach einer Viertelstunde durch Tomic nach einer Antwort auf den Rückstand suchten. In der 23. Minute Gefahr vor dem OFC-Gehäuse: Ex-Bundesligaprofi Werner bekam die Kugel nach einer Ecke und schoss aufs kurze Eck. Endres packte sicher zu. Der OFC ließ sich nicht wirklich beeindrucken und spielte weiter Offensivfußball. Firat erhöhte in der 27. Minute nach einem Flugkopfball zum 2:0. Sein neuntes Saisontor - Bestwert in der Regionalliga Südwest. Die Kickers kamen in der Folge zu weiteren Torchancen, Göcer traf den Außenpfosten, es blieb bis zur Halbzeit jedoch bei der 2:0-Führung.

VfB Stuttgart II gegen OFC: Liveticker zum Nachlesen

Die Offenbacher kamen unverändert aus der Kabine - zeigten sich nun aber passiver. In der 57. Minute folgerichtig der Anschlusstreffer. Der eingewechselte Nussbaumer traf nach einem Fehler und anschließendem Zuspiel von Werner für die Gastgeber. Steuernagel reagierte und brachte Ikpide für Hodja. Stuttgart legte jedoch direkt nach: Almeida Morais glich in der 63. Minute aus. Die Hintermannschaft der Kickers sah bei dem Gegentreffer nicht gut aus. Es ging weiter Schlag auf Schlag: Nach der Ecke klingelte es erneut. Akgöz stochert den Ball, in Minute 71, aus kurzer Distanz zur erneuten OFC-Führung über die Linie. Die Kickers setzen im Anschluss durch Kirchhoff in einem nun völlig offenen Spiel den Schlusspunkt. Der Kapitän knallte das Leder in der 87. Spielminute volley aus 18 Metern mit dem Außenrist ins rechte Eck. Ein Traumtor und drei Punkte für den OFC. Der vierte Auswärtssieg der Saison ist perfekt.

OFC zu Gast beim VfB Stuttgart II: Bilder

VfB Stuttgart II: Geng - Rios Alonso, Suver, Kober (46. Nussbaumer), Grözinger - Almeida Morais (83. Toptik), Werner, Allgaier, Tomic - Hottmann, Wähling

OFC: Endres - Göcer, Albrecht, Kirchhoff, Garic - Vetter, Hodja (62. Ikpide), Sawada (90. Lovric), Firat - Akgöz, Hirst (84. Darwiche)

Tore: 0:1 Firat (5.), 0:2 Firat (27.), 1:2 Nussbaumer (57.), 2:2 Almeida Morais (63.), 2:3 Akgöz (71.), 2:4 Kirchhoff (87.) 

Zuschauer: 445

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare