„Wir sind am Markt aktiv“

OFC sucht Spieler mit Reputation

+
Rico Schmitt

Offenbach - Für zwei der drei Spieler aus dem Projekt „[wieder]entdeckt“, die Anfang der Woche bei Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach mittrainiert hatten, war es ein kurzes Intermezzo.

Michael Busch (Spvgg. SV Weiden) und Matthias Neugebauer (RSV Weyer) sind laut Trainer Rico Schmitt „erstmal zu ihrem Heimatverein zurückgekehrt“. Nur der vereinslose Exaucé Anzouana (22, zuletzt Preußen Münster II) soll weiter beim OFC vorspielen. Er bleibe zur Beobachtung, betonte Schmitt. Eine Verpflichtung in dieser Saison ist aber eher unwahrscheinlich. Nachlegen werden die Kickers in personeller Hinsicht möglicherweise dennoch, zumal durch den Abgang von Klaus Gjasula (Stuttgarter Kickers) und Devann Yao (Ziel unbekannt) finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. „Yao war ein Experiment, das leider nicht so geklappt hat, wie es sich beide Seiten vorgestellt hatten“, sagte Schmitt und betonte: „Wir sind am Markt aktiv.“ Einen Spieler mit Reputation zu verpflichten, sei allerdings im Januar schwierig. Man müsse abwarten, bis das Transferkarussell Fahrt aufgenommen hat.

Zufrieden ist der OFC-Trainer mit den Rekonvaleszenten. Benjamin Pintol (trainiert nach Mittelhandbruch mit einer Schiene) und Dennis Schulte (nach Bandscheibenvorfall) seien topfit und wurden nur aus Gründen der Vorsicht nicht für die Hallenturniere nominiert. Bei Steven von der Burg (Kniescheibenausrenkung) sehe es gut aus und auch Fabian Bäcker, Sascha Korb, Thomas Franke, Marcel Gebers und Matthias Schwarz sollen bis spätestens Ende Januar fit sein.

Bilder: Trainingsauftakt der Kickers

cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare