Dritte Derby-Niederlage

Torlos aus dem Hessenpokal

+
Der OFC am Boden, Darmstadt obenauf: Preston Zimmerman jubelt nach seinem entscheidenden Tor. Die Offenbacher Stefan Kleineheismann und Torwart Robert Wulnikowski (Mitte) sind geschlagen.

Darmstadt - Wieder ein Hoffnungsschimmer weniger für die Offenbacher Kickers in diesen tristen Zeiten. Im Halbfinale des Fußball-Hessenpokals verloren sie trotz verbesserter Leistung gestern Abend beim Drittligarivalen SV Darmstadt 98 mit 0:1 (0:1). Von Holger Appel

Damit verpassten die Kickers das Finale gegen den Sieger der Partie Hessen Kassel gegen SV Wehen Wiesbaden (9. Mai). „Wir haben vieles richtig gemacht, haben mit Herz und Leidenschaft gespielt. Nur eines gibt es zu kritisieren: Wir haben wieder kein Tor gemacht“, sagte Kickers-Trainer Rico Schmitt. Der OFC ist in Pflichtspielen seit 622 Minuten ohne Tor. Verteidiger Marc Stein ergänzte: „Die Darmstädter machen aus einer Chance ihr Tor. Wir waren vor allem in der zweiten Hälfte die aktivere Mannschaft. Aber es hat wohl wieder die Überzeugung gefehlt, das Ding reinzumachen.“

Schmitt hatte seine Anfangself personell und taktisch im Vergleich zur 0:2-Heimpleite in der 3. Liga gegen die „Lilien“ am Freitagabend verändert. Sascha Korb, Daniel Dziwniel, Lars Bender und Stefan Vogler rückten für Maximilian Ahlschwede, Marcel Stadel, Matthias Schwarz und den verletzten Julius Reinhardt in die Startelf. In der Abwehr behielt nur Stefan Kleineheismann seine Position als Innenverteidiger. Korb verteidigte rechts, Dziwniel links, und Marc Stein zentral. Die Nachwuchsspieler Korb und Dziwniel spielten ordentlich, zählten sogar zu den besten Offenbachern.

Lilien schmeißen OFC aus Pokal

Hessenpokal-Halbfinale: SV Darmstadt 98 - Kickers Offenbach

Der SV Darmstadt 98 gewann das Hessenpokal-Halbfinale gegen Kickers Offenbach dank eines Tores von Preston Zimmerman mit 1:0. Für die Lilien war es innerhalb von drei Tagen der zweite Sieg gegen den OFC. Erst am Freitag hatte Darmstadt in der 3. Liga mit 2:0 gewonnen.

Zum Video

Der OFC spielte engagierter als zuletzt, aber im Spiel nach vorn fehlte wieder die Durchschlagskraft. Darmstadts Torhüter Jan Zimmernann musste in diesem von vielen Fehlern und Fouls geprägten Derby nicht einmal richtig eingreifen. Sein weißes Outfit war beim Abpfiff ohne Flecken. Mathias Fetsch zielte in der stärksten Phase der Kickers über das Tor (70.). Schmitt wechselte in Marcel Avdic und Thomas Rathgeber noch zwei weitere Offensivkräfte ein. Auch das nutzte trotz aller Bemühungen nichts.

Der SV Darmstadt, für den Preston Zimmerman (38.) das Tor des Tages erzielte, schöpft Zuversicht im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga. „Das waren 90 Minuten auf Augenhöhe. Wir haben kämpferisch alles gegeben und auch das nötige Glück. Wir haben unser Ziel erreicht, auch wenn der Gegner uns alles abverlangt hat“, sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster. Nach der Partie ließen einige Fans der Kickers ihrem Unmut freien Lauf, auch rund um das Stadion kam es zu kleineren Scharmützeln.

Hessenpokal-Halbfinale: OFC verliert in Darmstadt

Hessenpokal-Halbfinale: OFC verliert in Darmstadt

OFC-Präsident Frank Ruhl wollte sich am Rande der Partie nicht konkret über die finanzielle Not äußern: „Wir führen jeden Tag Gespräche, um neues Geld zu kriegen, kommen jeden Tag in kleinen Schritten voran. Ende Mai wissen wir alles“, sagte er. „Die Probleme sind erdrückend, aber wir versuchen wirklich alles“, ergänzte Peter Walther, Geschäftsführer der SOH, einer der Hauptgläubiger der Kickers. Er war in Darmstadt vor Ort, wollte so seine Solidarität zu den Kickers zum Ausdruck bringen.

OFC-Geschäftsführer David Fischer sagte: „Wir sind klar bestrebt, das Thema Insolvenz nicht aufkommen zu lassen.“ Am Donnerstag, zwei Tage vor der Drittliga-Partie beim FC Hansa Rostock, will Fischer Spieler und Verantwortliche über die aktuelle Situation informieren. Danach soll die Mannschaft nach Rostock aufbrechen. Dort soll sich das Team von Trainer Rico Schmitt ab Freitag für die wichtige Partie in der 3. Liga vorbereiten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare