Test gegen Eschborn statt Auftakt in Haching

+
Maximilian Ahlschwede

Offenbach (app) - Die Offenbacher Kickers müssen mindestens eine weitere Woche auf den Pflichtspielauftakt im Jahr 2012 in der 3. Liga warten.

Am Freitag sagte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einer Platzbesichtigung im verschneiten Sportpark in Unterhaching die Begegnung bei der Spvgg. ab, nannte aber noch keinen neuen Termin. Das war die erste Spielabsage im deutschen Profifußball im Jahr 2012.

Somit steht als nächste Partie in der 3. Liga das Heimspiel gegen Aufsteiger Chemnitzer FC (Samstag, 28. Januar) auf dem Programm. Im ungünstigen Fall kann der OFC bis dahin von Platz vier auf zehn abrutschen. Zunächst aber testen die Offenbacher am heutigen Samstag, 12.30 Uhr, am Wiener Ring gegen den FC Eschborn, Tabellenführer der Hessenliga.

OFC verpflichtet Maximilian Ahlschwede

Gegen Eschborn kommt auch Maximilian Ahlschwede zum Einsatz; erstmals aber nicht als Gast-, sondern als Vertragsspieler der Kickers. Der 21 Jahre alte Verteidiger (zuvor Arminia Bielefeld) unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2013. Der DFB hatte am Freitag dem Transfer zugestimmt. Ahlschwede, bereits in den Tests gegen die Mainzer Profis (1:1) und die Reserve (3:3) für den OFC am Ball, hatte zuvor seinen Vertrag mit Bielefeld aufgelöst.

„Ich freue mich sehr darüber, dass der Wechsel geklappt hat. Für mich ist der OFC eine neue Herausforderung und eine neue Chance. Nachdem ich in Bielefeld zuletzt nicht mehr zum Einsatz gekommen bin, möchte ich nun wieder zeigen, was ich kann“, sagt Ahlschwede. Kickers-Trainer Arie van Lent sagt: „Er ist schnell, hat einen großen Willen und ist im Nachwuchsbereich beim VfL Wolfsburg auch taktisch gut ausgebildet worden. Schon vor der Saison wollten wir ihn verpflichten, damals ist der Wechsel gescheitert. Jetzt freue ich mich umso mehr darüber, dass er unseren Kader verstärken wird.“

Ahlschwede soll den verletzten Christopher Lamprecht als rechten Verteidiger ersetzen. Gegen Chemnitz wird er - falls der Rasen am Bieberer Berg bespielbar ist - seine Punktspiel-Premiere im Kickers-Trikot geben. Linksverteidiger Marc Stein muss nach dem Ausfall in Unterhaching seine Sperre gegen Chemnitz absitzen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare