Kickers verpflichten Maximilian Ahlschwede

+
Maximilian Ahlschwede

Offenbach (dr) - Die Offenbacher Kickers haben Defensivspieler Maximilian Ahlschwede verpflichtet. Der 21-Jährige unterschrieb heute einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Zuvor hatte der Deutsche Fußball Bund (DFB) seine Zustimmung erteilt. Ahlschwede spielte seit letztem Sommer beim Ligakonkurrenten Arminia Bielefeld und stand in den ersten drei Saisonspielen in der Anfangsformation. Danach warf ihn eine Verletzung zurück. Gestern löste Ahlschwede seinen Vertrag in Bielefeld auf.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Warten auf grünes Licht vom DFB

Der Defensivspieler wurde in Bad Oldesloe geboren und spielte im Nachwuchsbereich zunächst für den NTSV Strand 08 und den VfB Lübeck. Im Jahr 2006 wechselte er zum VfL Wolfsburg. Mit den A-Junioren feierte er in der Saison 2007/2008 die Deutsche Vizemeisterschaft. Ab 2009 gehörte er dem Kader der Wolfsburger U23 an und war dort Stammspieler. In den beiden folgenden Jahren absolvierte er insgesamt 49 Spiele für den VfL Wolfsburg II in der Regionalliga Nord. Am Ende der Saison wurde er mit seiner Mannschaft zweimal in Folge Vizemeister. Im letzten Sommer wechselte Ahlschwede zu Arminia Bielefeld.

„OFC eine neue Herausforderung und eine neue Chance“

Maximilian Ahlschwede: „Ich freue mich sehr darüber, dass der Wechsel geklappt hat. Für mich ist der OFC eine neue Herausforderung und eine neue Chance. Nachdem ich in Bielefeld zuletzt nicht mehr zum Einsatz kam, möchte ich nun wieder zeigen, was ich kann.“

OFC-Trainer Arie van Lent: „Er ist schnell, hat einen großen Willen und ist im Nachwuchsbereich beim VfL Wolfsburg auch taktisch gut ausgebildet worden. Schon vor der Saison wollten wir ihn verpflichten, damals ist der Wechsel gescheitert. Jetzt freue ich mich umso mehr darüber, dass Maximilian Ahlschwede unseren Kader verstärken wird.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare