Frustpotenzial im zentralen Mittelfeld

Transferfenster schließt - Darwiche fehlt OFC

Offenbach - Nicht nur in der Bundes-, sondern auch in der Regionalliga Südwest schließt diese Woche das Transferfenster. Im Gegensatz zu Ligakonkurrent Hessen Dreieich ist bei Kickers Offenbach die Fluktuation geringer. Nicht unwahrscheinlich ist, dass der Tabellenachte sein Überangebot an defensiven Mittelfeldspielern reduziert.

Bei den Kickers, denen aktuell nur Ihab Darwiche (Muskelprobleme) nicht zur Verfügung steht, ist nach zwei Siegen in Folge Ruhe eingekehrt. Trainer Daniel Steuernagel und Sportdirektor Sead Mehic sehen erst dann die Möglichkeit, personell nachzulegen, wenn Spieler des 26 Mann starken Kaders (inklusive dreier Torhüter) bis zum Transferende am Freitag den Klub verlassen. In diesem Fall könnte sich Steuernagel doch noch mal Gedanken um eine Verstärkung im Offensivbereich machen. „Grundsätzlich planen wir mit diesem Kader“, sagt Mehic: „Wenn aber unzufriedene Spieler kommen und sich verändern wollen, werden wir reden“, ergänzt er.

Vor allem im zentralen Mittelfeld ist aktuell das Frustpotenzial groß. In Marco Rapp, Serkan Göcer und Francesco Lovric standen zuletzt beim 1:0-Sieg in Dreieich drei Kandidaten zum wiederholten Mal gar nicht im Kader. Aktuell vertraut Steuernagel in der Zentrale dem 18-jährigen Luka Garic und Ko Sawada. Zugang Kevin Ikpide und Dren Hodja kamen nach der Pause ins Spiel. Auch Semih Sentürk (20) kann zentral spielen. Da er die U23-Regel erfüllt, ist ein Wechsel des gebürtigen Hanauers, der als einziger Feldspieler neben Rapp, Gerrit Gohlke und Marco Ferukoski (saß in Dreieich erstmals auf der Bank) in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kam, unwahrscheinlich. „Er ist nach Verletzungen wieder fit und rückt näher an die Mannschaft“, erklärt Mehic.

Hessen Dreieich gegen OFC: Bilder zum Spiel

Nur noch die Nummer drei im Ranking der Linkverteidiger ist Christos Stoilas. Der 22-Jährige kam nur am ersten Spieltag beim 1:1 gegen Elversberg 13 Minuten vor Schluss aufs Feld. Mittlerweile hat sich Julian Scheffler (22) links hinten festgespielt, sein erster Vertreter ist Dennis Schulte (27). (jm)

Rubriklistenbild: © Hübner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare