Unentschieden gegen Regionalliga-Absteiger FC Nöttingen

Testspiele: OFC wendet erste Niederlage spät ab

Offenbach -  Ein satter Fernschuss von Alexandros Theodosiadis hat Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach vor der ersten Testspielniederlage bewahrt. Beim 4:4 (1:2) in Karlsbad gegen den FC Nöttingen geriet die OFC-Defensive einige Male in große Not. Von Jörg Moll

„Wir können aus dem Spiel sicherlich unsere Lehren ziehen, aber überbewerten sollten wir das Ergebnis nicht“, meinte OFC-Geschäftsführer Christopher Fiori. Ko Sawada kam gegen Nöttingen erwartungsgemäß nicht zum Einsatz. Der Japaner befindet sich nach seiner Knieoperation noch in der Reha, soll in zwei, drei Wochen ins Teamtraining einsteigen. Die Kickers planen mit dem aktuellen, 23 Spieler umfassenden Kader, also ohne weiteren Innenverteidiger. „Momentan ist nichts angedacht“, sagte OFC-Geschäftsführer Christopher Fiori.

Dass die Kickers vorerst darauf verzichten, einen Nachfolger für Bryan Gaul (zur SV Elversberg) zu verpflichten, liegt zum einen an der Rückkehr des lange verletzten Stefano Maier. Zur Erinnerung: Im Meisterjahr 2014/2015 gehörte der 24-Jährige mit Dennis Schulte jener Abwehrkette an, die nur 22 Gegentore zuließ.

Einen weiteren Grund für den Verzicht auf einen zusätzlichen Defensivspieler liefert Semih Sentürk. Der 19-jährige, der in der vergangenen Saison sein erstes Profijahr absolvierte, ist eigentlich zentraler Mittelfeldspieler. Der gebürtige Hanauer überzeugte in der Vorbereitung aber als spielstarker, robuster Innenverteidiger, vor allem beim 1:0 im bis gestern einzig ernsthaften Testspiel gegen den FC Homburg. „Er macht das gut“, lobte ihn auch Kapitän Daniel Endres.

Bilder: OFC beim Fototermin

Daran ändert grundsätzlich auch nichts, dass Sentürk gestern Abend bei tropisch heißen Temperaturen in Karlsbad-Auerbach Regionalliga-Absteiger Nöttingen mit einem unpräzisen Pass in der Vorwärtsbewegung auf Göcer das 2:1 durch Neziraj (42.) ermöglichte. Gegen das blitzschnelle Umschaltspiel des Teams von Ex-OFC-Profi Dubravko Kolinger hatten die Offenbacher auch in der Folgezeit gehörige Probleme, kämpften sich aber nach einem 1:3 und 3:4 noch zum Remis.

Beendet ist derweil die Vorbereitungsplanung. Das Testspiel bei Hessenligist Bayern Alzenau (22.7., 15 Uhr) „wird unser Abschluss“, so Fiori. Gerne hätte der OFC seinen Kickers-Tag (23.7. am Wilhelmsplatz) im Stadion ausgetragen und dort gegen einen Hochkaräter getestet. Ein solcher ließ sich jedoch nicht mehr finden. „So etwas muss man langfristig planen. Wir haben für nächste Saison bereits ein paar Optionen“, sagt der Geschäftsführer. So will man in Zusammenarbeit mit Ausrüster Nike versuchen, einen Bundesligisten nach Offenbach zu locken.

Kickers-Fans erstligareif

Kickers Offenbach: Zabadne - Vetter (70. Jürgens), Kirchhoff (53. Schulte), Sentürk (46. Maier), Stoilas (53. Theodosiadis) - Darwiche (46. Rapp, Göcer (79. Ferukoski), Hodja (70. Akgöz), Firat - Treske, Hecht-Zirpel (46. Marx)

Tore: 0:1 Treske (7.), 1:1 Kern (18.), 2:1 Neziraj, 3:1 Braun (49.), 3:2 Marx (53.), 3:3 Maier (78.), 4:3 (86.), 4:4 Theodosiadis (90.)

Kickers gewinnen Testspiel gegen Rosenhöhe: Bilder

Rubriklistenbild: © Jan Huebner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare