Vor dem Pokal-Duell

Kommentar: Steuernagels riskanter Kurs

Unterschiedlicher könnte die Stimmungslage vor dem zweiten Pflichtspiel der Geschichte zwischen Kickers Offenbach und dem SC Hessen Dreieich im Hessenpokal kaum sein. Dreieich ist seit fünf Partien unbesiegt und kommt mit großem Selbstbewusstsein an den Bieberer Berg. Von Jörg Moll

Anders die Kickers, bei denen trotz sieben Partien ohne Niederlage Ungemach droht. Der Big Point des 3:1 in Mannheim hat nicht die erhoffte Wirkung gezeigt. Rückschritt statt Fortschritt sorgt für Frust und Tristesse. Die verspielten 1:0-Führungen gegen Balingen und in Pirmasens hinterließen auch einen ratlosen Trainer.

Daniel Steuernagels mittlerweile größtes Problem ist, dass ihn nicht gerade ein Urvertrauen in seinen Kader auszeichnet. Das zeigt sich nicht nur darin, dass einige Spieler, vor allem Serkan Göcer, völlig außen vor sind und andere, wie Marco Ferukoski und Niklas Hecht-Zirpel, mal spielen und dann nicht mal im Kader sind. In Pirmasens wechselte er nur zweimal. Recht spät und erst, als er wegen des angeschlagenen Lucas Albrecht reagieren musste. Das ist unverständlich, weil das laufintensive System Kraft kostet. Doch Steuernagels Zweifel scheinen so groß zu sein, dass er auf Impulse von der Bank verzichtet. Ein riskanter Kurs.

OFC zu Gast in Pirmasens: Bilder

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare