Live-Ticker

Kickers Offenbach festigt Platz zwei mit souveränem 2:0-Sieg in Gießen

Kickers Offenbach kann gegen den FC Gießen jubeln.
+
Kickers Offenbach kann gegen den FC Gießen jubeln.

Kickers Offenbach bleibt Spitzenreiter SC Freiburg II dicht auf den Fersen. Serkan Firat leitet den Sieg gegen den FC Gießen ein.

31. SpieltagFC Gießen - Kickers Offenbach 0:2 (0:1)
Tore0:1 Firat (39.), 0:2 Karbstein (87.)
KartenWeiß, Takehara, Starostzik, Celik / Sobotta (2), Marcos (2)(

Kickers Offenbach bleibt Spitzenreiter SC Freiburg II auf den Fersen. Mit einem souveränen 2:0 (1:0)-Erfolg beim FC Gießen setzte der OFC die Breisgauer, die am Sonntag den TSV Steinbach Haiger erwarten, unter Zugzwang. Serkan Firat vor und Malte Karbstein nach der Pause erzielten die Treffer für einen OFC, der ohne sieben Akteure nichts anbrennen ließ.

90. +3 Minute: Abpfiff in Gießen. Der OFC gewinnt verdient mit 2:0 und festigt Rang zwei. Serkan Firat und Malte Karbstein machen mit ihrem jeweils sechsten Saisontor den Deckel auf einen souverän herausgespielten Erfolg. Wermutstropfen: In Maik Vetter musste ein weiterer Akteur verletzt raus.

90. +2 Minute: Nochmal kurz Aufregung. Erst foult Celik Garic und sieht Gelb. Dann foult Marcos auf der Gegenseite und sieht auch Gelb.

90. Minute: Der OFC hat alles im Griff, legt wie erhofft vor im Aufstiegsrennen. Die Nachspielzeit läuft, aber die Kickers haben den Ball.

88. Minute: Dritter Wechsel beim OFC: Soriano geht, Reinahrd kommt. Stürmer für Stürmer.

87. Minute: TOOOOR für den OFC! Karbstein steht am langen Pfosten nach Zielenieckis Vorarbeit goldrichtig und erhöht in Folge der Ecke. Deckel drauf? Ziemlich sicher.

86. Minute: Lemmer ist kaum drin, da stürmt er nach Finks Fehlpass Richtung Tor - Ecke.

85. Minute: Zweiter Wechsel beim OFC: Sobotta geht, Jakob Lemmer kommt.

83. Minute: Starostzik bremst Soriano zu rustikal. Gelbe Karte. Firat zirkelt die Kugel aus 25 Metern deutlich drüber.

82. Minute: Doppelwechsel bei Gießen: Korzuschek und Trkulja gehen, Colak und Celik kommen.

81. Minute: Riesenkonterchance für die Kickers: Firat erobert zweimal stark die Kugel, setzt Soriano ein, dessen Schuss geblockt wird. Dann ein Missverständnis von Fetsch, dessen Ball auf Sobotta zu steil ist. Da war mehr drin.

79. Minute: Gießen mal über Salem, aber sein Pass in die Mitte geht ins Nichts. Flauder nimmt locker auf.

76. Minute: Behandlungspause, Gießens Torwart Löhe hat sich weh getan. Der Rest nutzt die Zeit zur Trinkpause und für Anweisungen.

74. Minute: Es bleibt dabei. Der OFC verwaltet die knappe Führung. Nicht ganz ungefährliches Vorhaben.

72. Minute: Gießen kommt mal über Korzuschek und Mohr. Ecke für die Gastgeber. Aber der Ball kommt genau auf Flauder.

71. Minute: Der OFC kontert über Soriano, der aber zu ungenau rauslegt auf Firat. Einwurf Gießen.

69. Minute: Erster Wechsel bei Offenbach.. Bitter für den ohnehin so personell gebeutelten OFC: Vetter kann nicht weitermachen. Fritscher kommt für ihn.

68. Minute: Doppelwechsel bei Gießen: Mohr und Celik kommen für Takehara und Daghfous.

67. Minute: Vetter klärt einen riskanten Ball von Karbstein mit einer Grätsche - und tut sich richtig weh dabei. Behandlungspause.

65. Minute: Ein weiterer Ausdruck Gießener Harmlosigkeit: Freistoß von Ibrahimaj vom Mittelkreis ans Strafraumeck. Die Kopfballverlängerung von Starostzik geht klar ins Toraus. Wenig später zieht Daghfous mal ab - klar rechts vorbei.

60. MInute: Ein OFC-Angriff über Marcos verpufft. Einwurf Gießen. Sobotta schlägt die Kugel ins Aus - und sieht Gelb. Überflüssige Aktion des Kickers-Außenbahnspielers.

59. Minute: Langer Ball von Fink auf Takehara - aber den kann der flinke Japaner nie erreichen. Es bleibt dabei: Offensiv ist Gießen absolut harmlos.

57. Minute: Der OFC verwaltet den Vorsprung, steht gut - und Gießen fällt rein gar nichts ein.

54. Minute: Korzuschek mal mit einem Antritt, der Ex-Offenbacher wird gefoult. Freistoß unweit der Mittellinie. Der Ball kommt in den Strafraum, dort fällt Starostzik laut schreiend. Aber da war nix.

52. Minute: Der OFC hat weiterhin alles unter Kontrolle gegen Gießener, die ihre Grundordnung nicht aufgeben wollen.

49. Minute: Kuriose Szene. Takehara rutscht der nasse Ball beim Einwurf durch die Finger. Aber er darf nochmal - und dann klappt es.

46. Minute: Die zweite Hälfe läuft.

15.04 Uhr: Die Mannschaften kommen zurück aus der Kabine. Gleich geht es weiter.

45. Minute: Halbzeit in Gießen. Die Kickers steuern gegen offensiv harmlose Gießener auf Kurs Richtung Auswärtssieg.

44. Minute: Der OFC steuert einer verdienten Halbzeitführung entgegen.

42. Minute: Der OFC setzt gleich nach, holt die vierte Ecke raus, aber die bringt keine Gefahr.

39. Minute: TOOOOR für den OFC! Und was für ein tolles Ding. Denis Huseinbasic schlägt einen Traumpass in den Strafraum, wo Serkan Firat eingelaufen ist, die Kugel direkt nimmt und ins linke Eck zimmert. Tolles Tor, verdiente Führung!

38. Minute: Mal wieder Gießen, aber Korzuschek setzt sich zu rustikal gegen Zieleniecki ein. Freistoß OFC. Defensiv haben die Kickers alles im Griff.

36. MInute: Wieder Gelb für Gießen: Takehara foult Vetter, der im Vorwärtsgang war. Doch der Freistoß von Firat rutscht ihm ab, kommt flach statt hoch und wird geklärt.

36. Minute: Freistoß OFC. Weiß foult Marcos und sieht die erste Gelbe Karte. Der Standard bringt aber nichts ein.

31. Minute: Aus der Ecke entwickelt sich ein Konter für die Kickers. Firat bekommt die Kugel, die Gießener klären, aber Sobotta spritzt dazwischen, kommt zu Fall, aber für Satriano ist das kein strafwürdiges Vergehen.

30. Minute: Jetzt mal Gießen mit einer Drangphase und zwei Ecken hintereinander.

29. Minute: Der OFC kommt über Sobotta, der steckt auf Soriano durch, dessen Schuss aber in letzter Sekunde geblockt wird. Gute Möglichkeit.

26. Minute: Flanke Marcos - Soriano kommt mit dem Kopf an die Kugel, legt sie aber rechts am Tor vorbei.

25. Minute: Und der Ball sorgt für Gefahr im Strafraum. Letzlich aber klären die Gießener.

24. Minute: Freistoß OFC von der rechten Seite. Firat, der mit Sobotta wieder die Seiten getauscht hat, holt ihn raus und wird den Ball auch bringen.

21. Minute: Aktuell ist das Tempo im Spiel ziemlich raus. Beide versuchen es über kontrollierte Ballstafetten.

18. Minute: Der OFC kontrolliert die Partie gegen extrem abwartend agierende Gießener gut. Die neue und extrem junge Mittelfeldzentrale mit Garic (20) und Huseinbasic (19) steht gut. Richtig gefährlich im Spiel nach vorne wird es aber selten.

16. Minute: Die Kickers klären Salems Freistoßflanke. Anschließend pfeift Satriano Offensivfoul von Daghfous.

16. Minute: Stephan Flauder rutscht beim Abschlag die Kugel über den Spann. Sie fliegt ins Aus. Nach dem folgenden Einwurf foult Garic Trkulja. Freistoß Gießen.

13. Minute: Erster Torschuss der Gastgeber: Milad Salem zieht nach einem Alleingang aus 25 Metern ab. Aber kein Problem für OFC-Torwart Stephan Flauder.

12. Minute: Kleine Korrektur in der taktischen Aufstellung: Firat spielt heute augenscheinlich erstmal links außen. Sobotta dafür rechts. Aber das kann sich sicher auch wieder ändern.

9. Minute: Dritte Ecke für die Kickers. Firat holt sie raus und wird sie auch bringen.

7. Minute: Der OFC in den mintgrünen Auswärtstrikots tritt heute in einem 4-2-3-1-System an. Mathias Fetsch ist dabei der „Zehner“ in der offensiven Dreierreihe, holt sich aktuell viele Bälle in der eigenen Hälfte.

6. Minute: Erste Ecke für den OFC. in der Mitte wurschtelt sich Soriano durch - zieht ab. Geblockt. Zweite Ecke.

1. Minute: Der Ball rollt, Gießen hat in Person von Daghfous den Anstoß ausgeführt.

14.03 Uhr: Die Platzwahl läuft. Gleich geht es los.

14 Uhr: Die Mannschaften sind bereit, stehen vor den Kabinen und begeben sich nun auf den Weg nach unten. Flankiert von Ordnungshütern mit Warnwesten und Masken. Es ist und bleibt ein Bild, das kein Fußballfan mag. Aber Corona hat die Welt auch 2021 nach einem Jahr noch fest im Griff.

13.57 Uhr: Noch eine interessante Figur beim FC Gießen: Michael Fink (39), einst in der Champions League mit Besiktas Istanbul und in der Bundesliga u.a. für Eintracht Frankfurt am Ball, hat sein Traineramt beim Hessenligisten FC Hanau 93 vorübergehend wieder für ein aktives Eingreifen auf dem Platz beim FC Gießen eingetauscht.

13.54 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Luigi Satriano (Zell im Wiesental), der die Kickers in dieser Saison bereits zweimal geleitet hat. Beim 2:1 in Homburg und beim 3:0 gegen Hoffenheim II. Sind heute aller guten Dinge also drei?

13.52 Uhr: Beide Mannschaften haben sich genügend aufgewärmt, gehen nochmal zurück in die Kabine. Übrigens quer über die verwaiste Gegentribüne. Denn natürlich sind auch heute keine Zuschauer zugelassen. Dafür dröhnen die Lautsprecherboxen mit regionaler Rockmusik von gut bis gewöhnungsbedürftig.

13.49 Uhr: Beim Gastgeber kommt es zum Wiedersehen mit einigen Akteuren mit Offenbacher Vergangenheit. Angefangen beim Trainer Daniyel Cimen. In der Startelf stehen in Tim Korzuschek (22) und Marco Boras zwei Akteure mit Vergangenheit im Nachwuchsleistungszentrum der Kickers. Dazu kommt Nejmeddin Daghfous, dessen Kapitel OFC vor Gericht mit einer Aufhebung der fristlosen Kündigung und einem Vergleich ziemlich unrühmlich endete. Der 34-Jährige rückt heute erstmals seit Wochen in die Startelf. Die Gießener haben vor allem im Angriff einige Ausfälle zu beklagen.

13.46 Uhr: Die Kickers spielen also mit folgender Aufstellung: Flauder - Vetter, Zieleniecki, Karbstein, Marcos - Huseinbasic, Garic - Firat, Fetsch, Sobotta - Soriano - Bank: Draband - Tiliudis (erstmals in dieser Saison im Kader), Dierßen, Fritscher, Lemmer, Reinhard, Moreno Giesel

13.45 Uhr: Allerdings muss Kickers-Trainer Sreto Ristic heute personell mächtig impriovisieren. In Charles-Elie Laprevotte (Schulter-OP), Davud Tuma (muskuläre Probleme), Tunay Deniz (10. Gelbe Karte), Florent Bojaj (5. Gelbe Karte) und Lucas Albrecht (Sprunggelenksprobleme) fällt fast das gesamte Mittelfeldpersonal aus. Mit Francesco Calabrese (Bänderriss im Sprunggelenk) und Abu Bakarr Kargbo (Trainingsrückstand) summieren sich die Ausfälle auf sieben. Und so rücken gegenüber dem 1:0 gegen Ulm für Albrecht, Deniz, Bojaj und Tuma Garic, Huseinbasic, Sobotta und Fetsch in die Startelf.

13.45 Uhr: Im bislang einzigen Punktspiel gab es ein 1:1, im Hessenpokal unterlag der OFC im Dezember 2019 mit 0:1. Heute sind die Favoritenrollen allerdings klar verteilt. Der Tabellenzweite will heute im Aufstiegsrennen vorlegen.

13.45 Uhr: Willkommen aus dem regnerisch tristen Waldstadion in Gießen. Der OFC tritt heute beim Tabellen-16. FC Gießen an und will heute beim zweiten Gastspiel bei den Mittelhessen den ersten Sieg einfahren.

Offenbach - Der 31. Spieltag in der Regionalliga Südwest steht an und Kickers Offenbach trifft in einem hessischen Duell auf den FC Gießen. Die Partie im Gießener Waldstadion findet am Samstag, den 10.04.2021, um 14 Uhr statt.

OFC: Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga

Der OFC ist weiter dabei im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga und konnte am vergangenen Spieltag den Top-Spiel-Fluch besiegen, denn gegen den SSV Ulm 1846 gab es auf heimischem Rasen einen 1:0-Sieg. Maik Vetter erzielte mit einem sehenswerten Tor den Treffer des Tages, der Kickers Offenbach weiter vom Aufstieg träumen lässt.

In mittlerweile 30 Spielen hat Kickers Offenbach bislang 58 Punkte gesammelt, muss in Gießen aber auf die gelb-gesperrten Mittelfeldspieler Florent Bojaj und Tunay Deniz sowie auf die verletzten Lucas Albrecht, Francesco Calabrese, Charles Elie Laprevotte und Abu Bakarr Kargbo verzichten.

Der Kontrahent aus Gießen kämpft gegen den Abstieg in der Regionalliga Südwest und benötigt jeden Punkt, um die Liga zu halten. Mit aktuell 25 Zählern rangiert der FC Gießen auf Position 16 der Tabelle. Am vergangenen Spieltag holte der kommende Gegner von Kickers Offenbach ein 1:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach.

OFC darf den FC Gießen nicht unterschätzen

Der FC Gießen sollte trotz der Tabellenposition keinesfalls unterschätzt werden, wie schon das Hinspiel zeigt. Im Stadion am Bieberer Berg feierte Kickers Offenbach einen knappen 1:0-Erfolg. Torschütze des Tages war damals Mathias Fetsch.

OFC-Spieler Maik Vetter ist sich der schweren Aufgabe bewusst: „In Gießen erwartet uns eine schwere Aufgabe. Der FC hat wirklich gute Spieler an Bord und er hat zuletzt ja auch gut gepunktet.“

Sreto Ristic, Chef-Trainer von Kickers Offenbach, schließt sich den Worten seines Spielers an: „Der Gießener Kader hat eine gute Struktur und sie spielen mit einer ordentlichen Balance. Es wird in jedem Fall eine richtig harte Nuss. Wir werden uns in den nächsten Tagen nochmals intensiv vorbereiten und mit einem entsprechenden Plan in dieses Match gehen.“ (smr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

GrammingerAntwort
(2)(0)

Das mag ja alles sein. Aber ein Stürmer wird an Toren gemessen. Der Fetsch hat heute wieder einmal Null Torgefahr ausgestrahlt. Der Reinhard kann das nicht schlechter machen. Der Ristic soll dem mal eine richtige Chance geben. Der würde sich zerreissen dafür!

TaDaAntwort
(0)(0)

Das stimmt. Ich würde unsere Offensivschwäche auch nicht zu sehr auf einzelne Personen zurückführen. Oft fehlt es bei uns am schnellen Umschaltspiel, einem finalen Pass oder schlicht und ergreifend am Mut zum Torabschluss. Wer am Ende als Tabellenführer aus der Saison gehen will, braucht an der Stelle m. E. mehr Effizienz.

Unsere Defensive ist m. E. jedoch absolut aufstiegswürdig, wobei zur Defensive natürlich nicht nur die Abwehrspieler zählen. Lediglich gegen Steinbach hatten wir einen Totalausfall...

Kickers-MasochistAntwort
(1)(0)

Fetsch hat sehr gut nach hinten gearbeitet.