Kickers Offenbach

Rückschlag für OFC im Titelkampf: Kickers bekommen spätes Gegentor

Ronny Marcos von Kickers Offenbach liegt in der Bande.
+
Ronny Marcos von Kickers Offenbach liegt in der Bande.

Rückschlag für Kickers Offenbach in der Fußball-Regionalliga Südwest. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II muss sich der OFC nach Führung mit einem 1:1 begnügen und hat nun als Zweiter acht Zähler Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg II. Unser Live-Ticker zum Nachlesen:

32. SpieltagKickers Offenbach - VfB Stuttgart II 1:1 (0:0)
Tore1:0 Bojaj (71.), 1:1 Paselic (83.)
KartenGelb: Deniz / Michel, Richter, Badstuber

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

+++ Abpfiff. Das war‘s. Der OFC muss sich gegen den VfB Stuttgart II wie im Hinspiel mit einem Remis begnügen. Diesmal glich der Gegner spät aus.

90.+4 Minute: Wechsel bei Stuttgart: Grimm kommt für Richter

90.+2 Minute: Noch mal Ecke für den OFC. Geklärt

90.+1 Minute: Wechsel beim OFC: Lemmer kommt für Fritscher.

90. Minute: Freistoß OFC, hoch und weit, aber letztlich ohne Erfolg.

89. Minute: Gelbe Karte für Stuttgart: Badstuber beschwert sich und wird verwarnt.

88. Minute: Fritscher im Glück. Er setzt an der Seitenauslinie nicht richtig nach, bekommt aber den Einwurf. „Marco, was ist denn los?“, ruft Deniz.

87. Minute: Wechsel beim OFC: Reinhard kommt für Fetsch. Stürmer für Stürmer. Ob der „Bomber“ heute sticht?

85. Minute: Wieder Paselic, der Fahrt aufnimmt und unfair gestoppt wird. Freistoß. Gut geschossen, aber dennoch kein Problem für Flauder.

83. Minute: 1:1 - der überraschende Ausgleich durch Paselic, der etwas zu viel Platz hat und durch Fritschers Beine schießt. Flauder hat keine Chance

80. Minute: Stark gemacht von Karbstein. Erst antizipiert er hinten gut und erobert den Ball, dann spielt er einen guten Steilpass in Richtung Tuma. Stuttgart klärt mit Mühe. Einwurf OFC.

77. Minute: Konter des OFC. Huseinbasic spielt einen unsauberen Pass, aber ein Stuttgarter klärt unglücklich zur Ecke. Und auch die wird gefährlich. Aber Fetsch rutscht in den Mitte weg und trifft den Ball nicht richtig.

76. Minute: Langer Ball auf Firat, der geht im Zweikampf zu Boden. Kein Pfiff. Fetsch setzt nach. Aber dann ist die Kugel weg.

72. Minute: Wechsel bei Stuttgart: Wolf kommt für Alberico

71. Minute: TOOOOOOR - wieder mal muss ein Standard herhalten. Firat bringt die Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Bojaj lauert und wohl noch dran ist. Der überraschte Hornung kann nicht mehr klären - 1:0.

70. Minute: Der OFC macht nun ordentlich Druck. Stuttgart kommt nicht mehr hinten raus. Ecke OFC. Und gleich noch mal von der anderen Seite.

69. Minute: Gutes Gegenpressing des OFC. Nach Firats Pass in den Rücken der Abwehr verspringt Fritscher aber der Ball.

67. Minute: Wechsel beim OFC: Tuma kommt für Sobotta

65. Minute: Ecke OFC. Zwei Mann verpassen. Sobotta setzt nach und chippt den Ball in den 16er, wo der aufgerückte Zieleniecki aber nicht richtig dran kommt. Sein ungefährlicher Kopfballaufsetzer geht links vorbei.

64. Minute: Nun rutscht Karbstein bei der Ballannahme weg, hat aber Glück, dass kein Stuttgarter in der Nähe ist.

63. Minute: Starker Einsatz von Firat, der in der Rückwärtsbewegung die Grätsche auspackt und das Zuspiel verhindert.

61. Minute: Fritscher macht Meter - nach vorne und hinten. Erst setzt es zum Solo an, wird aber gestoppt. Dann rettet er hinten, indem er Pasalic abläuft.

59. Minute: Verletzungsunterbrechung. Ein Stuttgarter muss behandelt werden. Deniz geht auch raus, um am Hinterkopf etwas „flicken“ zu lassen. Beide sind aber wieder drin.

57. Minute: Zweimal die Kickers, zweimal fehlt nach einer Flanke nicht viel. Erst kommt Sobotta nicht richtig dran, denn verpasst Fetsch. Immerhin Ecke, aber die bringt nichts ein.

56. Minute: Starker Diagonalpass von Zieleniecki. Marcos hat alle Zeit der Welt, den Ball anzunehmen. Die Kugel springt ihm aber ins Seitenaus.

55. Minute: Wieder riskant, aber gut gemacht von den Kickers, die sich hinten geschickt lösen. Aber im Spiel nach vorne passt es noch nicht.

51. Minute: Jetzt wird es Deniz zu bunt. „Geh doch mal richtig hin, meine Fresse“, raunt er in Richtung Fritscher, der nach Deniz‘ Zuspiel das Kopfballduell verloren und dabei keine gute Figur gemacht hatte. Kurz danach wieder Fritscher, aber er wird fair vom Ball getrennt. Unglücklicher Auftritt des Rechtsverteidigers bislang, der kurz darauf im Strafraum ungeschickt agiert. Der Pfiff bleibt aber aus, ebenso wenig später bei einer Aktion von Deniz, der dem Gegenspieler Schauspielerei unterstellt. Endlich ist was los.

49. Minute: Stuttgart presst weiterhin hoch. Der OFC befreit sich aber gut. Langer Pass auf Fritscher, der die Kugel behauptet und weiterleitet. Aber am Ende der Ballstafette spielt Bojaj die Kugel in die Füße des Gegners.

47. Minute: Bewegung beim OFC - neben dem Platz. Alle Ersatzleute werden zum Warmmachen hinters Tor geschickt.

46. Minute: Anpfiff, der Ball rollt.

+++ 15.05 Uhr: Die Teams sind wieder da. Beim OFC hatte sich Tuma intensiv aufgewärmt, aber es geht erst mal unverändert weiter.

+++ Halbzeit: „Dein erster richtiger Pfiff“, ist von der Tribüne aus in Richtung Schiedsrichter zu hören. 45 intensive, aber chancenarme Minuten sind vorbei. Der OFC hätte einen Foulelfmeter bekommen können (müssen?), hatte auf der Gegenseite aber auch Glück, dass Stuttgart durch Münst einmal knapp vorbeischoss.

45. Minute: Bei Huseinbasic häufen sich die technischen Fehler. Ungewöhnlich für das Eigengewächs, aber evtl. auch dem Platz geschuldet.

44. Minute: Deniz mit einem zu lässigen Zuspiel. Firat kann damit nichts anfangen. Stuttgart kontert, aber Zieleniecki geht zweimal rustikal dazwischen, jeweils fair.

42. Minute: Fritscher mit einem wilden Pass in die Mitte. Der wird prompt abgefangen. Aber Bojaj passt auf, eilt zurück, setzt seinen Körper ein und erobert den Ball. Gute Aktion. Sein Pass auf Sobotta gerät dann aber etwas zu lang.

39. Minute: Jetzt wird es artistisch. Deniz lupft den Ball über den Gegenspieler und leitet ihn dann per Scherenschlag weiter auf die linke Seite, wo die Kickers Tempo aufnehmen. Marcos geht zur Grundlinie und passt nach innen, aber eine Stuttgarter Fußspitze ist dazwischen. Sonst hätte Fetsch abziehen können.

37. Minute: Gelbe Karte für Stuttgart: Richter zieht Sobotta am Trikot und wird verwarnt. Den Freistoß bringt Deniz, allerdings mit zu viel Schmackes. Die Hulla landet im Toraus.

36. Minute: Guter Angriff der Kickers - über die linke Seite. Marcos flankt, aber zu nah vor das Tor. Hornung kann den Ball ungehindert aufnehmen.

34. Minute: Glück für den OFC: Münst (der Mann mit der Trikotnummer 60!) kommt im 16er an den Ball und zieht ab. Die Kugel geht knapp rechts am Tor vorbei. Vorausgegangen war ein Ballverlust im Mittelfeld und Fritscher war zudem nicht schnell genug zurückgeeilt.

32. Minute: Wieder entscheidet Michels gegen den OFC - nachdem zwei Spieler zusammengerasselt waren. „Was hast Du denn geraucht?“, wird von der Tribüne aus gefragt.

30. Minute: Und wieder hadern die Kickers mit Schiedsrichter Michels. Bojaj erobert den Ball, der Stuttgarter geht zu Boden und der Pfiff ertönt. Kurioserweise kann der Stuttgarter danach schnell weitermachen.

29. Minute: Gute Ballstafette der Kickers, aber der letzte Diagonalpass von Deniz ist zu weit. Dennoch Applaus von Ristic. Es bleibt aber dabei: Ungenauigkeiten verhindern, dass der OFC richtig gefährlich wird. Eben schon wieder: Karbstein verspringt der Ball und die Kugel landet im Seitenaus.

26. Minute: Gelbe Karte für Offenbach: Der eifrigste Kartensammler des OFC hat wieder zugeschlagen. Deniz begeht im Mittelfeld ein taktisches Foul und handelt sich die elfte Verwarnung der Saison ein.

24. Minute: Das Hinspiel war zu diesem Zeitpunkt bereits eine sehr chancenreiche Partie. Hier tut sich bisher in Tornähe wenig.

22. Minute: Die Kickers sind unzufrieden mit den jüngsten Entscheidungen des Schiedsrichters, der nun auch bei einer Aktion gegen Bojaj nicht pfeift.

20. Minute: Bojaj wird vor dem eigenen 16er zu einfach ausgetanzt. Die Kickers klären die Situation zwar zunächst, aber dann verliert Huseinbasic den Ball und foult den Gegenspieler. Pasalic haut den Freistoß übers Tor. Viel hat da allerdings nicht gefehlt.

18. Minute: Die Ecke bringt nichts ein. Fetsch legt den Ball nach hinten ab, auf Firat, der ihn aber nicht behaupten kann. Karbstein stoppt den Konter. Freistoß Stuttgart.

17. Minute: Jetzt fordern die Kickers Elfmeter nach einer Aktion gegen Huseinbasic, aber Schiedsrichter Michels gibt nur Ecke. Das sah durchaus nach einem Foul aus. Den Ball traf der Stuttgarter nicht.

15. Minute: Gelbe Karte für Stuttgart: Michel, der kurz zuvor ermahnt worden war, weil er nach dem Pfiff den Ball weggeschnickt hatte, trifft Deniz mit dem Fuß am Kopf. Keine Absicht, aber Gelb.

14. Minute: Jetzt mal der OFC schnell und direkt. Deniz verlagert das Spiel, Karbstein passt flach in die Spitze zu Fetsch, der im Nachsetzen weiterleiten will, aber zurückgepfiffen wird: Abseits.

12. Minute: Jetzt kommt Stuttgart über die linke Seite durch. Schuss - geblockt. Die Schwaben bleiben dran und bringen den Ball noch mal rein. Der OFC klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

10. Minute: Noch ist es ein Abtasten. Beide Teams suchen die Lücken, doch die Defensivreihen stehen ordentlich.

7. Minute: Starke Balleroberung von Firat. Der nimmt an der Außenlinie Tempo auf, stoppt dann ab und passt zurück zu Deniz. Nach dessen direkter Seitenverlagerung landet der Ball bei Sobotta, der jedoch fair gestoppt wird.

5. Minute: Stuttgart mit dem ersten Torschuss der Partie - genau auf Flauder. Auf der Gegenseite erobert Fritscher den Ball, legt ihn sich dann aber zu weit vor.

4. Minute: Taktisch sieht das beim OFC nach einem 4-2-3-1 aus: Flauder - Fritzscher, Zieleniecki, Karbstein, Marcos - Deniz, Huseinbasic - Firat, Bojaj, Sobotta - Fetsch.

2. Minute: Gleich mal gutes Pressing der Kickers, die einen Einwurf erzwingen und sich dann am Strafraum festsetzen. Aber ein Abschluss kommt nicht dabei heraus.

1. Minute: Los geht‘s. Der VfB Stuttgart II hatte Anstoß. Die Schwaben spielen ganz in Schwarz, der OFC in den rot-weißen Heimshirts.

+++ 13.59 Uhr: Die Ausgangslage für den OFC ist klar: Um Platz zwei mindestens zu festigen, ist ein Sieg Pflicht. Allerdings ist die Ausfallliste weiterhin lang. Vor allem das Fehlen von Maik Vetter, der zuletzt in starker Verfassung war, schmerzt. Zudem fallen u.a. Laprevotte, Albrecht und Soriano aus.

+++ 13.58 Uhr: Dreimal hatte der OFC die Schwaben in der Regionalliga Südwest bereits zu Gast. Die Bilanz ist ausgeglichen: ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage

+++ 13.55 Uhr: Zu den äußeren Bedingungen. Es ist trocken, aber recht frisch. Die Rasensprenger wurden eben noch mal angemacht.

+++ 13.54 Uhr: Auch für Offenbachs Cheftrainer Sreto Ristic und dessen Assistenten Marijan Kovacevic ist es eine besondere Partie, beide waren einst für den VfB Stuttgart aktiv und leben weiterhin dort.

+++ 13.52 Uhr: Die Schwaben sind mit zwei alten Bekannten angereist: Kapitän Richard Weil und Co-Trainer Max Lesser waren einst gemeinsam beim OFC tätig. In der Abwehr spielt Routinier Holger Badstuber.

+++ 13.50 Uhr: Beim OFC gibt es im Vergleich zum 2:0-Erfolg in Gießen mehrere Wechsel in der Startelf. Fritscher, Deniz, Bojaj beginnen anstelle von Vetter (verletzt), Garic (auf der Bank) und Soriano (verletzt). Auch taktisch hat das Umstellungen zur Folge, so wird Fetsch wieder ins Sturmzentrum rücken.

+++ 13.51 Uhr: Matchday am Bieberer Berg: Der Zweite Kickers Offenbach empfängt heute in der Fußball-Regionalliga Südwest den Neunten VfB Stuttgart II. Die Schwaben kassierten zuletzt vier Pleiten in Folge, hatten den OFC im Hinspiel jedoch am Rande einer Niederlage. Erst in der Nachspielzeit traf Serkan Firat zum verdienten Ausgleich - 2:2

Offenbach - Der OFC ist weiter dabei im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga. Aktuell beträgt der Rückstand auf Tabellenführer SC Freiburg II sechs Punkte, bei noch elf auszustehenden Spielen. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II will Kickers Offenbach den nächsten Sieg landen und den Breisgauern näher kommen. Anpfiff der Partie gegen Stuttgart ist am Samstag, 17.04.2021, um 14 Uhr im Stadion am Bieberer Berg.

OFC: Gäste mit starker Auswärtsbilanz

Die Gäste aus Stuttgart liegen in der Regionalliga auf Position neun und haben weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg irgendetwas zu tun. Die Mannschaft von Trainer Frank Fahrenhorst hat 45 Punkte auf der Habenseite, am vergangenen Spieltag setzte es aber eine Niederlage. Auf heimischem Platz hieß es am Ende 0:2 gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Kickers Offenbach sollte aber gewarnt sein vor dem VfB Stuttgart II, denn die Schwaben konnten sieben von 15 Auswärtsspielen für sich entscheiden - dazu kommen zwei Remis und sechs Niederlagen. Der OFC musste sich im eigenen Stadion in dieser Saison allerdings erst einmal geschlagen geben.

OFC: Hinspiel gegen den VfB Stuttgart endete Remis

In der Hinrunde trennten sich beiden Mannschaften in einer dramatischen Partie 2:2. Für den OFC erzielten Karbstein sowie Firat in der 94. Minute den jeweiligen Ausgleichstreffer.

OFC-Spieler Mathias Fetsch ist motiviert vor dem Spiel gegen die Schwaben: „Das Hinspiel ist uns noch in sehr guter Erinnerung. Schon damals hätten wir das Spiel gewinnen müssen. Das wollen wir nun im Heimspiel nachholen.“

Sreto Ristic, Trainer von Kickers Offenbach, ist heiß auf den Sieg am Samstag: „Man weiß bei den 2. Mannschaften nie genau, was man bekommt aber in jedem Fall hat der VfB eine starke Mannschaft, die technisch sehr flexibel im Spielaufbau agiert. Wir sind hier zu Hause und von daher wollen wir das Spiel natürlich mit 3 Punkten für den OFC beenden.“ (smr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare