Kickers Offenbach

OFC nutzt gegen FSV Frankfurt seine Chancen nicht - 0:0

Leonhard von Schroetter (FSV Frankfurt, 28) gegen Lucas Albrecht (Kickers Offenbach, 29). Fussball-Regionalliga-Spiel zwischen Kickers Offenbach und dem FSV Frankfurt.
+
Die Kickers Offenbach haben in der Fußball-Regionalliga Südwest im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt die Chance verpasst, näher an die Tabellenspitze heranzukommen.

Kickers Offenbach hat im Nachholspiel der Fußball-Regionalliga Südwest die große Chance verpasst, den Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg II auf vier Zähler zu verkürzen. Im Mainderby gegen den FSV Frankfurt hatte der OFC ein klares Chancenplus, musste sich aber mit einem 0:0 begnügen. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

18. SpieltagKickers Offenbach - FSV Frankfurt 0:0 (0:0)
Tore
Gelbe: Sobotta, Flauder / Bazzoli, Sierck, Güclü

+++ Abpfiff. Das war‘s. Keine Tore im kleinen Mainderby. Aber dafür noch mal Emotionen nach der Partie. Flauder beschwert sich beim Schiedsrichter und sieht Gelb, was FSV-Präsident Görner von den Rängen kommentiert: „Jawohl, was für eine Gurkentruppe.“ Ob er den OFC oder das Schiedsrichtergespann meint, bleibt sein Geheimnis.

90.+2 Minute: Wechsel beim FSV: Häuser kommt für Straub

90.+1 Minute: Wieder verdaddelt der unglücklich agierende Sobotta den Ball.

89. Minute: Sobotta erläuft den Ball, aber dann das alte Manko: Die Flanke ist zu ungenau, Firat kann damit nichts anfangen.

88. Minute: Starke Aktion von Vetter, der hinten den Ball erobert.

86. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Güclü reißt Albrecht um.

85. Minute: Jetzt ist Vetter rechts durch und zieht zur Grundlinie. Sein Pass in den Rücken der Abwehr wird aber geklärt.

84. Minute: Firat und Sobotta haben inzwischen die Seiten getauscht. Firat flankt von links, wieder landet der Ball bei Endres.

83. Minute: Gelbe Karte für den OFC: Sobotta kommt zu spät und wird verwarnt.

82. Minute: Ecke OFC. Zu flach. Die Kickers bleiben aber dran. Firat passt zu Tuma, der aus dem Halbfeld flankt. Viel zu ungenau. Der Ball landet bei Endres.

80. Minute: Freistoß OFC. Deniz bringt den Ball. Geklärt.

78. Minute: Konter des OFC. Deniz erobert am eigenen 16er den Ball und spielt einen guten Diagonalpass auf Sobotta, der es dann aber schlecht macht. Sein Zuspiel ist zu ungenau und am Ende begeht er auch noch ein Foul.

76. Minute: Neunte Ecke für den FSV. Die Kickers klären durch Tuma. Aber Azaouagh setzt gut nach.

73. Minute: Doppel-Wechsel beim OFC: Fetsch und Huseinbasic kommen für Soriano und Bojaj

73. Minute: Ecke OFC. Endres klärt und schreit. Aber der Pfiff bleibt aus. Der Ball kommt noch mal in den Fünfer. Abseits.

71. Minute: Wieder der OFC. Vetter flankt, Soriano köpft, aber Endres taucht ab und hat den Ball. Es bleibt dabei: Die Kickers machen zu wenig aus ihren Möglichkeiten, müssten längst führen.

69. Minute: Wechsel beim FSV: Sawaneh kommt für Mangafic

66. Minute: Wechsel beim FSV: Darwiche kommt für Kelati

66. Minute: Der Ball liegt im Tor des FSV, aber es war schon gepfiffen. Der Schiedsrichter hat offenbar ein Offensivfoul gesehen. Sicherlich eine umstrittene Entscheidung.

64. Minute: Freistoß FSV. Die Kickers klären. Frankfurt bleibt dran und holt eine Ecke heraus: die achte. Aber die landet direkt bei Flauder.

63. Minute: Und wieder eine Chance für den OFC. Nach einem Angriff über die linke Seite landet der Ball vor dem 16er. Deniz kommt herangerauscht und schießt. Endres pariert.

61. Minute: Vetter holt die dritte Ecke für den OFC heraus. Und die wird gefährlich. Firat zirkelt den Ball auf den ersten Pfosten, wo Endres mit Mühe klärt. Noch mal Ecke, aber diesmal Offensivfoul.

58. Minute: Flauder und Endres liefern sich hier in Sachen Kommandos ein Fernduell. Beide geben lautstark Anweisungen.

55. Minute: Auf der Gegenseite verursacht Karbstein mit einem Querschläger ein Ecke. Aber Flauder klärt per Faust. Die Kickers kontern, aber mal wieder ungeschickt. Drei Mann besetzen den gleichen Raum und Mangafic klärt mit guter Grätsche.

54. Minute: Kurz darauf wieder der OFC. Gute Balleroberung weit in der gegnerischen Hälfte, aber dann spielt Deniz einen ungenauen Pass. Chance vertan.

53. Minute: Die nächste Großchance für den OFC. Albrecht verlängert per Kopf zu Soriano, der aus kurzer Distanz köpft. Endres reißt die Faust hoch und lenkt den Ball im Nachfassen über die Latte. Die Ecke bringt nichts ein.

51. Minute: Freistoß für den FSV nach Foul von Vetter. Aber als Flauder klärt, ertönt ein Pfiff: Freistoß OFC

48. Minute: Nun wird es vor dem OFC-Tor gefährlich. Nach einer scharfen Hereingabe klärt Flauder in Bedrängnis. Dann zögert Straub zu lange mit dem Nachschuss. Die Kickers klären.

47. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Sierck kommt gegen Deniz zu spät und räumt den Offenbacher ab. Die Verwarnung ist die logische Folge. Der Freistoß kommt gut in die Mitte, aber kein Offenbacher kommt richtig dran.

46. Minute: Weiter geht‘s - mit Anstoß OFC.

+++ 20.03 Uhr: Die Teams sind zurück auf dem Platz.

+++ 20.02 Uhr: Ein paar „Offizielle“ des FSV sind übrigens im Stadion. Und die machen sich durchaus lautstark bemerkbar, wenn ihr Team gute Szenen hat.

+++ 19.59 Uhr: Eines der zwei anderen Nachholspiele ist bereits zu Ende. Bayern Alzenau verliert nach Führung noch 2:3 gegen den Bahlinger SC. Und Pirmasens führt gegen Stadtallendort 1:0.

+++ Halbzeit: Der erste Durchgang ist vorbei und er war durchaus unterhaltsam, auch wenn es noch 0:0 steht. Beide Teams hatten ihre starken Phasen. Der FSV war zu Beginn das bessere Team, dann kam der OFC stark auf und hatte um die 20. Minute herum mehrfach gute Möglichkeiten. Ohnehin verzeichnen die Kickers ein Chancenplus, wobei der FSV bis zum 16er durchaus gefällig spielt und ein unangenehmer Gegner ist.

45.+1 Minute: Der Eckball geht an Freund und Feind vorbei. Vetter setzt nach und bringt den Ball noch mal vor das Tor, wo Soriano beim Kopfball bedrängt wird und die Kugel nicht in Richtung Tor bringen kann. Der Ball landet aber über Umwege bei Karbstein. Im Gegensatz zu seinem Tor beim 3:1 in Alzenau zielt er diesmal aber zu hoch.

45. Minute: Erste Ecke für den OFC. Sobotta hatte zuvor gut im Mittelfeld den Ball erobert.

42. Minute: Freistoß FSV aus rund 30 Metern. Direkt auf Flauder, der den Ball im Nachfassen hat.

40. Minute: Vetter will flanken, aber der Ball rutscht ihm ab. Sobotta will die Situation bereinigen, macht sie aber erst gefährlich. Die Kickers klären schließlich mit vereinten Kräften.

38. Minute: Tuma macht das Spiel schnell und schickt Sobotta. Der hat Platz, macht aber nichts daraus. Sein Versuch, den Ball direkt vors Tor zu bringen, landet bei Endres.

37. Minute: Riesenchance für den OFC. Bojaj zieht ab und muss das 1:0 machen. Der Schuss ist aber zu unplatziert. Endres pariert mit einem guten Reflex.

35. Minute: Gute, scharfe Flanke von Vetter, aber vor dem Tor verpassen zwei Offenbacher.

33. Minute: Starke Aktion von Soriano, diesmal nicht in der Offensive. Der Stürmer läuft im eigenen Strafraum geschickt seinen Gegenspieler ab und klärt so die Situation.

32. Minute: Die Partie war kurz unterbrochen, weil Güclü behandelt werden musste. Er kann aber weitermachen.

31. Minute: Der FSV hat die Drangphase des OFC überstanden und hält den Ball nun wieder besser in den eigenen Reihen.

30. Minute: Fünfte Ecke für den FSV, noch keine für die Kickers. Aber auch dieser Standard bringt nichts ein, wenngleich sich Flauder beim Versuch, per Faust zu klären, verschätzt.

28. Minute: Der FSV ist keineswegs abgetaucht, hat hier immer wieder gute Szenen, auch wenn der OFC zuletzt mehr vom Spiel hatte.

26. Minute: Wieder der OFC mit schnellem Spiel nach vorne. Karbstein schlägt den Ball weit nach vorne. Sobotta setzt gut nach, aber dann steht Firat im Abseits.

24. Minute: Freistoß für den OFC von der rechten Seite. Deniz bringt den Ball in den 16er, aber Endres schnappt sich die Kugel. Die Kickers haben nun ein Übergewicht, auch weil sie genauer spielen und besser umschalten.

22. Minute: Und wieder der OFC. Flanke von der linken Seite. Kopfball Soriano. Knapp vorbei.

21. Minute: Die nächste Chance für den OFC. Die Kickers kontern über die linke Seite. Sobotta flankt und der Ball senkt sich am langen Pfosten fast ins Tor.

20. Minute: Fast das 1:0 für den OFC. Sobotta setzt gut nach. Von einem Frankfurter prallt der Ball zu Soriano, der aus 16 Metern direkt abzieht. Der Ball geht knapp links vorbei.

18. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Bazzoli räumt Sobotta übel ab und wird verwarnt. Der Freistoß kommt auf den langen Pfosten, wo Endres mit Mühe klärt.

16. Minute: Gute Aktion von Bojaj, der in der gegnerischen Hälfte den Ball erobert und das Spiel breit macht. Die Kugel landet letztlich bei Deniz, der auf den langen Pfosten flankt, wo erneut Bojaj an den Ball kommt. Seine Flanke wird aber geblockt und springt dem Offenbacher ans Bein und von dort ins Toraus.

13. Minute: Dritte Ecke für den FSV, wieder klärt der OFC, aber erneut nicht konsequent. Karbstein patzt und Güclü kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Zum Glück für die Kickers trifft er den Ball nicht richtig. Es gibt dennoch Ecke. Die bringt aber nichts ein. Zumindest nicht für den FSV. Der OFC kontert. Langer Ball auf Firat, nur Mangafic ist als Absicherung da und gewinnt das Sprint-Duell

11. Minute: Guter Steilpass von Deniz. Firat bekommt den Ball gerade nach vor der Torauslinie, kriegt aber nicht mehr die Kurve. Abstoß. Dennoch: Gute Idee.

9. Minute: Der FSV ist bislang die aktivere Mannschaft. Die Kickers haben Probleme im Aufbau. Nun mal ein guter, weiter Pass von Deniz. Aber Sobotta nimmt den Ball schlecht an. Die Kickers setzen aber erfolgreich nach. Einwurf OFC.

8. Minute: Freistoß für den FSV. Der OFC klärt, aber nicht richtig. Flauder will die Szene bereinigen, verschätzt sich jedoch. Abschluss FSV: Ans Außennetz. Ecke. Aber die bringt nichts ein.

6. Minute: Erste Ecke der Partie - für den FSV. Vetter klärt am ersten Pfosten. Aber die Gäste bleiben am Ball.

4. Minute: Der FSV stört extrem früh und hat damit Erfolg. Erst spielt Karbstein einen ungenauen Pass, dann lässt Deniz den Ball zu weit prallen. Aber der OFC steht sofort wieder kompakt und bereinigt die Situation.

2. Minute: Beim OFC beginnt in der Tat Tuma hinten links. Der Offensivmann hatte diese Rolle diese Saison schon einmal inne - beim 2:2 in Freiburg.

1. Minute: Der Ball rollt. Frankfurt hatte Anstoß. Und draußen machen sich wieder die OFC-Fans bemerkbar, die ihr Team von außerhalb des Stadions anfeuern.

+++ 19.01 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Jan Dennemärker.

+++ 19.00 Uhr: Die Teams kommen auf den Platz - zuerst der FSV: ganz in Schwarz. Der OFC wird - wie immer zu Hause - in Rot spielen.

+++ 18.58 Uhr: Beim FSV stehen heute vier Ex-Offenbacher im Kader: Daniel Endres, Denis Mangafic, Alieu Sawaneh und Ihab Darwiche. Jake Hirst fehlt hingegen im Aufgebot.

+++ 18.55 Uhr: So wird das beim OFC wohl taktisch aussehen: Flauder - Vetter, Zieleniecki, Karbstein, Tuma - Albrecht - Firat, Deniz, Bojaj, Sobotta - Soriano. Ersatz: Draband; Dierßen, Garic, Huseinbasic, Fetsch, Reinhard, Moreno

+++ 18.53 Uhr: Beim OFC gibt es im Vergleich zum 3:1-Sieg bei Bayern Alzenau drei Wechsel in der Startelf. Sobotta, Bojaj und Albrecht beginnen anstellt von Laprevotte (verletzt), Huseinbasic und Garic.

+++ 18.50 Uhr: Willkommen aus dem Stadion Bieberer Berg zum kleinen Mainderby: Kickers Offenbach empfängt den FSV Frankfurt. Das Nachholspiel ist zugleich ein Verfolgerduell: der Vierte gegen den Sechsten. Mit einem Sieg würde der OFC den Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg II auf vier Zähler verkürzen.

Offenbach - Ein Nachholspiel des 18. Spieltags steht an in der Regionalliga Südwest und für Kickers Offenbach steht ein Derby an, denn der FSV Frankfurt ist zu Gast am Bieberer Berg. Spielbeginn ist am Dienstag, 30. März 2021, um 19 Uhr. 

Kickers Offenbach: Kampf um den Aufstieg

Der OFC ist weiter dabei im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga. Am vergangenen Spieltag gab es einen 3:1-Auswärtssieg bei Bayern Alzenau. Die Torschützen für Kickers Offenbach waren Soriano, Karbstein und Fetsch. Dadurch, dass einige Konkurrenten patzten, konnte die Mannschaft von Trainer Sreto Ristic Punkte auf die Kontrahenten aufholen, nur Spitzenreiter SC Freiburg II gibt sich keine Blöße und siegt weiter und weiter. Freiburg hat derzeit sieben Punkte Vorsprung auf den OFC, aber auch bereits eine Partie mehr absolviert. Mit einem Sieg im Derby gegen den FSV Frankfurt kann Kickers Offenbach bis auf vier Punkte an den Tabellenführer rankommen.

Kickers Offenbach ist derzeit Vierter der Regionalliga Südwest, mit 54 Punkten auf dem eigenen Konto. Mit nur 21 Gegentoren hat der OFC weiterhin die beste Defensive der gesamten Liga. Der FSV Frankfurt hat bislang in 27 Begegnungen 50 Zähler gesammelt und kommt als Tabellensechster zum Bieberer Berg. Am vergangenen Samstag unterlagen die von Thomas Brendel betreuten Bornheimer mit 2:1 beim KSV Hessen Kassel.

Kickers Offenbach: Spieler sind heiß auf die Partie gegen den FSV Frankfurt

OFC-Spieler Tunay Deniz ist hochmotiviert vor dem Derby: „Wir sind froh, dass wir in Alzenau erfolgreich sein konnten und ab sofort sind wir nur noch auf den FSV Frankfurt fokussiert. Wir sind jedenfalls heiß auf dieses Duell!“

Sreto Ristic, Trainer von Kickers Offenbach, will das Spiel gegen Frankfurt unbedingt gewinnen: „Der FSV hat eine richtig gute Mannschaft. Es ist einfach eine sehr gute Mischung aus Erfahrung und jungen Spielern. Sie stehen zurecht so weit oben in der Tabelle. Wir spielen hier zu Hause und wir werden in den noch verbleibenden Stunden uns intensiv auf dieses Spiel vorbereiten, einen Plan erarbeiten und wir wollen natürlich auch dieses Spiel gewinnen.“ (smr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare