Kickers Offenbach

Elfmeter und Eigentor - OFC gewinnt 2:0 beim FSV Frankfurt

In der PSD Arena in Frankfurt am Main spielten am Sonntag (21.11.2021) in der Regionalliga Südwest, Saison 2021/2022, der FSV Frankfurt gegen die Offenbacher Kickers (OFC).
+
In der PSD Arena in Frankfurt am Main spielten am Sonntag (21.11.2021) in der Regionalliga Südwest, Saison 2021/2022, der FSV Frankfurt gegen die Offenbacher Kickers (OFC).

Am 19. Spieltag tritt Kickers Offenbach zum Nachbarschaftsduell beim FSV Frankfurt an. Anstoß ist um 14 Uhr, wir sind live für Sie dabei!

19. SpieltagFSV Frankfurt - Kickers Offenbach 0:2 (0:1)
Tore 0:1 Deniz (23.). 0:2 Eigentor Sawaneh (49.)
KartenWilliams / -

+++ Abpfiff: Nach einem langen Pass auf Ramaj geht die Fahne hoch. Abseits. Dann ertönt der Schlusspfiff.

90.+2 Minute: Die OFC-Fans skandieren „Auswärtssieg“. Die Sache ist hier längst gelaufen.

90.+1 Minute: Wechsel beim OFC: Hermes kommt für Firat

90. Minute: Wechsel beim OFC: Ramaj kommt für Garcia

88. Minute: Erster Wechsel beim OFC: Bojaj kommt für Bozic

86. Minute: Der FSV hat sich noch nicht aufgegeben. Nach einem Chip-Ball in den Strafraum, muss sich Zieleniecki ganz lang machen, um mit dem Hinterkopf zu klären. Ecke, aber ungefährlich.

85. Minute: Ganz, ganz stark, was Breitenbach hier als Aushilfs-Innenverteidiger geleistet. Er klärt hier alles.

84. Minute: Jetzt fordern die Kickers bei einem Konter Handspiel, aber es geht weiter. Der OFC bleibt in Ballbesitz.

83. Minute: Noch mal der FSV. Zuspiel auf Güclü, aber wieder ist Breitenbach zur Stelle und stört entscheidend. Ecke FSV, aber der Ball landet bei Flauder.

80. Minute: Der Freistoß wird gefährlich. Bozic verpasst knapp. Am langen Pfosten kommt ein Offenbacher an den Ball, aber der Kopfball geht klar übers Tor.

78. Minute: Gelbe Karte für den FSV: Williams wird als erster Spieler der Partie verwarnt - nach Foul an Vetter.

77. Minute: Der OFC lässt Ball und Gegner laufen. Dann ist die Kugel aber weg - und wieder schaltet der FSV schnell um. Marcos und Breitenbach klären aber gemeinsam. Dann setzt Hirst ungestüm nach.

73. Minute: Die Chance auf das 3:0. Fetsch hebt den Ball in den Lauf von Huseinbasic. Der will weiterleiten zu Bozic, aber ein Frankfurter klärt in letzter Sekunde. Kurz darauf ist Garcia links durch, trifft aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz.

71. Minute: Die Kickers agieren nun etwas zu lässig. Fehlpass Deniz und dann rollt der Konter - zwei gegen zwei. Hirst passt nach innen, aber Zieleniecki drängt Güclü entscheidend ab. Abstoß.

70. Minute: Doppelwechsel beim FSV: Die Ex-Offenbacher Darwiche und Mangafic kommen für Reutter und Hodja

68. Minute: Wieder stark gemacht von Breitenbach, der das Laufduell mit Hirst klar für sich entscheidet und den Ball zu Flauder spielt. Dessen Versuch, das Spiel zu eröffnen, landet allerdings im Seitenaus.

67. Minute: Ecke für den OFC, die sechste. Der FSV hatte bislang vier. Der Ball landet in den Fängen von Endres.

65. Minute: Der FSV wittert nun seine Chance. Azaouagh nimmt Tempo auf und wird von Fetsch unfair gestoppt. Freistoß für die Gastgeber. Aber Hodja haut den Ball in die Mauer.

63. Minute: Doppelchance für den FSV - aus dem Nichts. Die Frankfurter setzen sich rechts durch. Der Ball kommt scharf in die Mitte. Flauder ist mit der Hand dran. Zwei Frankfurter verpassen. Der Ball bleibt aber heiß. Hodja aus zehn Metern, Flauder klärt stark.

60. Minute: Die nächste Chance für den OFC. Bozic aus der Distanz, da fehlte nicht viel Die Kickers schnuppern am 3:0, vom FSV kommt wenig.

59. Minute: Die Kickers fordern Freistoß, aber das Spiel geht weiter. Firat schaltet am schnellsten und setzt nach, sein Lupfer über den herausgeeilten Endres landet aber knapp neben dem Pfosten

57. Minute: Erneuter Wechsel beim FSV: In Jake Hirst kommt ein weiterer Ex-Offenbacher - für Jannik Sommer, der ebenfalls eine OFC-Vergangenheit hat.

56. Minute: Nun mal der FSV: Reutter versucht es aus der Distanz. Der Ball wird abgefälscht und dadurch gefährlich. Die Ecke bringt aber nichts ein.

54. Minute: Fast das 3:0. Endres will gegen Bozic klären und kommt aus dem Tor, trifft den Ball aber nicht richtig. Die Kugel landet bei Firat, der aber über den Ball tritt.

50. Minute: Wechsel beim FSV: Azaouagh kommt für Burdenski

49. Minute: TOOOOOOR - der Ball zapplt erneut im Netz des FSV-Tores. Diesmal war es ein Eigentor. Nach Flanke von Garcia verlängert der Ex-Offenbacher Sawaneh den Ball unglücklich per Kopf über Endres hinweg ins eigene Tor.

47. Minute: Wieder ist es Firat, der den ersten Torschuss des Durchgangs abgibt. Zweimal setzt er gut seinen Körper ein. Nach Zuspiel von Deniz zielt er aber aus spitzem Winkel etwas zu hoch.

46. Minute: Und weiter geht‘s. Keine Wechsel beim OFC.

+++ Halbzeit am Bornheimer Hang. Der OFC führt nicht unverdient, hatte aber in zwei Szenen Glück. Es bleibt spannend.

45. Minute: Wieder passt Breitenbach gut auf. Aber ein paar Stationen später ist der Ball weg und der FSV kann kontern. Beim Abschluss aus 16 Metern rutscht Güclü aus. Keine Gefahr.

43. Minute: Fast das 2:0 für den OFC. Garcia schlenzt den Ball knapp am Tor vorbei. Die Kugel war leicht abgefälscht. Deshalb gibt es die fünfte Ecke für die Kickers. Diese bringt aber nichts ein.

41. Minute: Starker Auftritt von Breitenbach übrigens bislang, der erneut einen Zweikampf für sich entscheidet. Aber dann verspringt ihm der Ball. Einwurf FSV.

40. Minute: Starke Balleroberung von Fetsch. Dann bringt Vetter den Ball in den 16er. Huseinbasic nimmt die Kugel gut an und mit, wird dann aber abgedrängt. Endres wirft sich auf den Ball.

39. Minute: Nächste Ecke für die Kickers. Zieleniecki per Kopf an die Latte, der Abpraller landet bei Garcia, die aus spitzem Winkel übers Tor donnert. Was für eine Doppelchance

38. MInute: Ecke für den OFC. Deniz kommt per Kopf an den Ball, kann ihn aber nicht drücken. Die Kugel geht ins Toraus..

36. Minute: Glück für den OFC. Ein Schuss von Hodja landet an der Latte, aber dann geht auch hier die Fahne hoch. Ebenfalls Abseits.

35. Minute: Der OFC wieder über die auffällige linke Seite. Nach Marcos‘ Pass in den 16er geht aber die Fahne hoch. Abseits.

33. Minute: Langer Einwurf des OFC, diesmal sind die Kickers auf der Hut. Konter. Ecke OFC. Firat bringt den Ball auf den kurzen Pfosten. Geklärt. Breitenbach setzt nach und will Firat bedienen, das Zuspiel ist aber etwas zu steil. Einwurf FSV

30. Minute: Der OFC über die linke Seite. Garcia erobert den Ball und spielt einen Doppelpass mit Bozic. Der will erneut Garcia bedienen, aber der geht etwas zu leicht im 16er zu Boden. Da war nichts. Und so sieht es auch der Schiedsrichter.

29. Minute: Ecke für den FSV - auf den langen Pfosten. Gottwalt kommt zum Kopfball, aber der Aufsetzer landet bei Flauder. Dennoch: Das 1:0 ist alles andere als ein beruhigendes Polster für den OFC. Frankfurt ist nahezu ebenbürtig.

28. Minute: Erneut sehen die Kickers bei einem hohen Ball nicht gut aus. Firat und Vetter klären aber letztlich.

26. Minute: Fast die direkte Antwort. Die Kickers können einen hohen Ball nicht richtig klären. Die Kugel fällt Hodja vor die Füße, der schießt aber aus rund 14 Metern vorbei. Glück für den OFC.

23. Minute: TOOOOOOOR - Deniz lässt Endres keine Chance und verwandelt zur Offenbacher Führung. Und zwar vor dem Gästeblock, in dem daraufhin Ausnahmezustand herrscht. Jubel pur - mit den heraneilenden OFC-Spielern.

22. Minute: Elfmeter für den OFC - nach Foul an Fetsch

19. Minute: Fast die Führung für den OFC. Fetsch kommt am rechten Eck des Fünf-Meter-Raums an den Ball, trifft ihn aber nicht richtig. Bozic setzt per Kopf nach, kommt aber auch nicht richtig dran. In dem Moment geht aber die Fahne hoch. Abseits. Auf der Gegenseite klärt Zieleniecki per Grätsche im Strafraum.

17. Minute: Nun mal der FSV. Nach einem Freistoß verlängert Sawaneh an den langen Pfosten, wo Güclü aus ganz spitzem Winkel abschließt. Aber Flauder ist zur Stelle. Auf der Gegenseite fordert die Kickers Ecke, aber Lämmle gibt Abstoß.

16. Minute: Vetter wird hart bedrängt, setzt sich am 16er des FSV aber durch und schießt, aber genau auf Endres, der den Ball problemlos aufnimmt.

13. Minute: Wieder stören die Kickers früh und gut. Fetsch hat den Ball eigentlich schon, verliert ihn dann aber wieder. Der FSV greift über die linke Seite an, aber die Kickers stehen sicher. Hodja wird abgedrängt und verliert letztlich den Ball.

11. Minute: Breitenbach mit der nächsten guten Aktion. Nach einem Pass des FSV auf den rechten Flügel klärt er per Grätsche.

10. Minute: Ecke für den FSV. Wieder klären die Kickers, wieder versandet der Konter.

9. Minute: Aus einem Frankfurter Freistoß entsteht ein Angriff des OFC. Huseinbasic öffnet das Spiel mit einem Pass auf Marcos, nach dessen Flanke kommt Bozic aber nicht richtig per Kopf an den Ball

7. Minute: Freistoß OFC in der Frankfurter Hälfte nach Foul an Vetter. Firat bringt den Ball gut in den Fünfer, aber Endres klärt per Faust und ist kurz darauf noch mal bei einer Flanke gefordert, die er im Nachfassen runterpflückt.

5. Minute: Ecke FSV. Die Kickers klären und setzen nach. Mit Erfolg. Firat stört entscheidend und erzwingt den Ballverlust der Frankfurter. Beim Konter ist aber der letzte Pass etwas zu lang.

4. Minute: Der nächste Ballverlust von Deniz. Diesmal will er das Spiel aus dem eigenen 16er heraus eröffnen, passt aber ins Niemandsland.

3. Minute: Der OFC stört früh und erobert den Ball, aber Deniz kann ihn nicht behauptet. Beim Versuch des FSV, in die Spitze zu passen, passt Breitenbach aber gut auf und läuft den Ball ab.

1. Minute: Und gleich die erste OFC-Chance. Flanke Marcos. Der Ball kommt zu Firat. Der versucht es mit einem Fallrückzieher, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Dennoch hat Endres die Kugel erst im Nachfassen.

1. Minute: Los geht‘s. Der Ball rollt, die Kickers hatten Anstoß

+++ 14.03 Uhr: Nun kommen die Kickers, frenetisch empfangen von ihren Fans. Der OFC spielt in den weißen Shirts mit roter Beflockung, Frankfurt im schwarz-grauen „Sondertrikot“.

+++ 14.01 Uhr: Die Teams kommen, zuerst der OFC - begleitet von einem Mix aus Applaus und Pfiffen. Akustisch sind die OFC-Fans klar überlegen - und auch zahlenmäßig sieht das nach einem Übergewicht aus.

+++ 13.58 Uhr: Eines muss man dem FSV lassen. Die Musikauswahl im Stadion kann sich hören lassen. Ein guter Mix. Erst rockig, nun ein Klassiker: „Sweet Caroline“ von Neil Diamond. Das wird aber teilweise von den OFC überstimmt, die dem ein lautes „Kickers Offenbach allez, das ganze Leben nur der OFC“ entgegenhalten.

+++ 13.56 Uhr: Die OFC-Fans singen sich schon mal warm, allerdings mit etwas fragwürdigem Liedgut: „Wir sind aus Offenbach, da ist immer was los. Immer Schlägerei mit der deutschen Polizei.“ Nun ja, bleibt zu hoffen, dass das nach dem Anpfiff in Support der eigenen Mannschaft umschlägt.

+++ 13.50 Uhr: Vor dem Gang in die Kabine laufen die Kickers-Spieler noch mal applaudierend in Richtung Gästeblock. Und sofort kommt das akustische Feedback.

+++ 13.48 Uhr: Am Zaun vor dem Gästeblock hängt ein großes Plakat: „40 Jahre Teil Eurer 120-jährigen Geschichte. Leverkusen und Offenbach - Freunde für immer“.

+++ 13.45 Uhr: Der FSV ist durch die gestrigen Ergebnisse auf den vorletzten Platz abgerutscht, die Kickers sind Vierter und würden mit einem Punktgewinn die SV Elversberg von Rang drei verdrängen. Ziel ist aber ein Sieg, um den Rückstand auf Spitzenreiter Mainz 05 II auf zwei Zähler zu verringern.

+++ 13.43 Uhr: Ein Blick auf die Haupttribüne: Marcus Wolf (ehemals OFC) ist da, ebenso Karl-Heinz Volz, der einst für beide Klubs spielte und als Torwart mit den Kickers den DFB-Pokal gewann. Auch Patrick Ochs (einst Eintracht Frankfurt), inzwischen beim SC Hessen Dreieich in leitender Funktion tätig, schaut sich die Partie an. Er hatte seine Karriere beim FSV beendet.

+++ 13.40 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Timo Lämmle. Und wie es der Name vermuten lässt, kommt er aus Baden-Württemberg.

+++ 13.35 Uhr: Beim FSV stehen sieben Ex-Offenbacher im Kader. Endres, Sawaneh, Hodja und Sommer beginnen, Mangafic, Darwiche und Hirst sitzen auf der Bank.

+++ 13.33 Uhr: Und so wollen beide Teams spielen: Beim OFC rückt erwartungsgemäß Breitenbach in die Innenverteidigung. Er ersetzt dort Okungbowa, der gegen den VfB Stuttgart II mit muskulären Problemen ausgewechselt worden war. Bereits damals war Breitenbach für ihn in die Partie gekommen. Bojaj ist wieder fit, sitzt aber zunächst auf der Bank. Fetsch beginnt dafür erneut.

+++ 13.30 Uhr: Der OFC-Trainer hatte am Freitag die Hoffnung geäußert, dass die Fans die Auswärtspartie zum Heimspiel machen. Und zahlenmäßig könnte das der Fall sein. Der Gästeblock ist gut gefüllt.

+++ 13.28 Uhr: Willkommen beim Liveticker der Mediengruppe Offenbach-Post. Wir berichten heute vom Spiel des OFC beim FSV Frankfurt. Das kleine Mainderby steht an - mit großer Brisanz, wie OFC-Trainer Sreto Ristic betonte. Sein Team ist zwar auf dem Papier Favorit, aber das zähle heute alles nicht, so Ristic. Man brauche eine überragende Leistung.

Frankfurt/Offenbach - In der Regionalliga Südwest steht der 19. Spieltag an. Der OFC reist am Sonntag (21.11.2021) zum Auswärtsspiel zu den Nachbarn vom FSV Frankfurt und hofft dort auf den nächsten Sieg. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart ll tritt Kickers Offenbach als Tabellenvierter am Bornheimer Hang an. Die Mannschaft von Cheftrainer Sreto Ristic hat in bislang 17 absolvierten Punktspielen 35 Zähler gesammelt und zeigt in dieser Saison ein starkes Auftreten.

Der FSV hingegen steht vor dem „kleinen“ Mainderby mit 16 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Am vergangenen Samstag unterlagen die von Thomas Brendel betreuten Bornheimer mit 4:2 bei der SV Elversberg. In der letzten Saison trennten sich die beiden Mannschaften in der PSD-Bank-Arena mit einem torlosen Remis.

Kickers Offenbach zu Gast beim FSV Frankfurt: 2G-Regel im Stadion

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und die stetig steigend Zahl an Neuinfektionen gilt im kompletten Stadionbereich die 2G-Regel mit durchgehender Maskenpflicht auf allen Plätzen.

Außenbahnspieler Elsamed Ramaj freut sich auf jeden Fall schon auf das Nachbarschaftsduell: „Es ist immer ein tolles Gefühl, zusammen mit den Fans zu agieren. Das pusht uns nochmals richtig. Entsprechend motiviert gehen wir auch jetzt in das kleine Derby“, sagte er vor dem Spiel zwischen Kickers Offenbach und dem FSV Frankfurt.

Kickers Offenbach: Sreto Ristic glaubt an motivierten Gegner

Sreto Ristic, Cheftrainer von Kickers Offenbach, glaubt an einen motivierten Gegner: „Rund um ein Derby spielt die Tabelle keine Rolle. Wir wissen, dass der FSV die Partie mit großer Motivation angehen wird aber wir schauen nur auf uns und versuchen auf den Punkt unsere Leistung zu bringen“, sagte er vor dem Spiel. Wenn er höre, was die Fans des OFC alles planen, dann sei klar, dass das Match auch für die Kickers eine besondere Brisanz mit sich bringe.

„Ich hoffe, dass sie zahlreich erscheinen und es für uns zu einem Heimspiel machen. Das ist für uns eine große Unterstützung und ich hoffe, dass wir auch hier wieder gemeinsam erfolgreich sein können“, sagte Ristic.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare