Kickers Offenbach

OFC gewinnt 5:1 gegen Kassel - Soriano und Deniz treffen doppelt

Kurz vor der Pause kassiert der OFC das 1:3.
+
Kurz vor der Pause kassiert der OFC das 1:3.

Am 14. Spieltag der Regionalliga Südwest schlägt Kickers Offenbach den KSV Hessen Kassel. Soriano und Deniz erzielen jeweils einen Doppelpack.

14. SpieltagKickers Offenbach - KSV Hessen Kassel 5:1 (3:1)
Tore: 1:0 Soriano (7.), 2:0 Deniz (12.), 3:0 Soriano (27./FE), 3:1 Meha (43.), 4:1 Fetsch (72.), 5:1 Deniz (76.)
Karten:Gelb: Bojaj / Merle, Iksal - Rot: Mogge (80.)

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

Die Offenbacher Kickers haben die von Trainer Angelo Barletta geforderte Reaktion gezeigt und sich eindrucksvoll zurückgemeldet in der Fußball-Regionalliga Südwest. Mit dem 5:1 (3:1)-Erfolg gegen den KSV Hessen Kassel kletterte der OFC auf Rang drei, mit drei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter SC Freiburg II. Elia Soriano traf beim Startelfdebüt wie auch Tunay Deniz doppelt. Torjäger Mathias Fetsch, vor dem Spiel leicht angeschlagen, kam als Joker und traf zwei Minuten nach seiner Einwechslung - sein neuntes Saisontor.

90. +1 Minute: Schlusspfiff! Die Kickers gewinnen mit 5:1 - das ist der höchste Derbysieg überhaupt gegen die Nordhessen aus Kassel. Der Aufsteiger lag schnell 0:3 zurück, gab sich zwar nie auf - war aber letztlich chancenlos. Zudem sah nach einem völlig überflüssigen Foul an Ronny Marcos Jon Mogge die Rote Karte (80.).

90. Minute: OFC-Trainer Angelo Barletta hatte nach dem 0:0 in Walldorf eine Reaktion gefordert. Und seine Mannschaft hat wie gefordert „im Kollektiv“ geliefert. Starker Auftritt.

85. Minute: Nächste Chance für den OFC: Fritscher kommt im Strafraum an die Kugel - aber Zunker verhindert gerade so das sechste Gegentor.

83. Minute: Dritter Wechsel beim OFC: Garic kommt für den bärenstarken Bojaj.

80. Minute: Rote Karte für Kassel. Unnötig senst Jon Mogge Ronny Marcos an der Mittellinie um. Von hinten in die Beine.

76. Minute: Toller Konter des OFC über Fetsch und Firat, der von der rechten Seite genau auf Deniz zirkelt, der freistehend einschieben kann. Das Hessen-Derby wird zur ganz klaren Sache für die Kickers.

76. Minute: TOOOOR! 5:1 Tunay Deniz zum zweiten an diesem Abend!

74. Minute: Der nächste OFC-Wechsel. Tuma kommt für Sobotta.

72. Minute: TOOOR! 4:1!!!! Gibt‘s doch nicht. Fetsch ist kaum im Spiel, da klingelt es auch schon! Bojaj wieder mit einer starken Vorarbeit über links - Fetsch behält freistehend die Nerven. Neuntes Saisontor für den OFC-Superknipser!

70. Minute: Wechsel beim OFC: Fetsch kommt für Soriano, der hier Applaus erhält, obwohl kaum Zuschauer anwesend sind.

68. Minute: Wechsel bei Kassel: Dawid kommt für Najjer

68. Minute: Jetzt spielen die Kickers hier von hinten heraus Tiki-Taka, aber der Konter bringt nichts ein, weil in Überzahl die Zielstrebigkeit fehlt.

66. Minute: Guter Angriff der Kickers. Deniz flankt auf Soriano. Der will per Kopf in die Mitte verlängern, wo aber ein Kasseler zur Ecke klärt. Diese bringt nichts ein.

65. Minute: Wieder stört Kassel früh, wieder löst es der OFC riskant, aber gekonnt. Der Konter über Firat bringt aber nichts ein. Fritschers Flanke findet keinen Abnehmer.

61. Minute: Ecke für Kassel. Die Kickers klären mit Mühe und kontern. Auf der Gegenseite gibt es zwei Ecken in Folge für den OFC - nach der zweiten kommt Karbstein am langen Pfosten an den Ball, kann ihn aber nicht drücken.

61. Minute: Wechsel bei Kassel: Schmeer kommt für Iksal.

59. Minute: Dann wird es laut auf der Tribüne. Während Meha nach seinem Foul an Fritscher nur ermahnt wurde, sieht Bojaj nun die Gelbe Karte.

58. Minute: Ecke OFC - und die wird unfreiwillig gefährlich. Aber kein Offenbacher kann schnell genug reagieren. Die Kickers setzen aber nach. Nach Foul an Fritscher gibt es Freistoß. Und der wird ebenfalls gefährlich. Karbstein kommt zum Kopfball, Zunker reagiert aber gut.

57. Minute: Zieleniecki wittert die Chance auf den Ballgewinn und rückt Saglik am Mittelkreis auf die Pelle. Mit Erfolg. Er erobert den Ball. Aber Deniz kann ihn nicht richtig kontrollieren und bricht den Konter ab.

55. Minute: Jetzt Glück für den OFC. Nach einer Ecke von Meha kommt der Ball zu Saglik. Der ist aber überrascht und trifft ihn nicht richtig. Die Kugel fliegt zurück in Richtung Eckfahne.

53. Minute: Kassel stört jetzt richtig früh, aber die Kickers können das auch. Sie setzen die Gäste unter Druck, provozieren den Ballverlust und haben die Chance durch Sobotta. Nach dessen Schuss streicht der Ball aber übers Tor.

51. Minute: Kassel stört früh, will das 2:3. Aber der OFC löst das hinten clever und kontert über Dierßen. Nach Foul an Firat gibt es Freistoß von der rechten Seite. Aber nach der Ausführung ertönt ein Pfiff: Offensivfoul

49. Minute: Foul an Saglik. Freistoß Kassel von der rechten Seite. Der OFC klärt erst mal. Kassel kommt wieder an den Ball, aber der landet nach einer Flanke im Toraus.

47. Minute: Firat schießt den Freistoß - links am Tor vorbei. Zunker wäre aber zur Stelle gewesen.

46. Minute: Weiter geht‘s - und zwar auf beiden Seiten unverändert. Der OFC gleich mal im Angriff. Freistoß 20 Meter vor dem Tor aus zentraler Postion - nach Foul an Firat.

+++ Halbzeit: Der OFC führt verdient, aber der Gegentreffer ist ärgerlich

43 . Minute: 1:3 für Kassel aus dem Nichts. Nach einem Foul an Saglik verwandelt Ex-Profi Alban Meha den Freistoß direkt. Flauder ist beim Schuss in den Winkel ohne Chance und ist entsprechend sauer - über die Aktion, die zum Freistoß geführt hatte.

41. Minute: OFC-Außenverteidiger Marco Fritscher mal in der Offensive. Er dringt in den 16er ein, aber dann verspringt ihm der Ball. Abstoß.

40. Minute: Gute Aktion von Dierßen, der den Ball mit einer Körpertäuschung behauptet. Der OFC ist hier klar überlegen. Wieder eine Flanke über die auffällige linke Seite. Diesmal ertönt aber der Abseitspfiff.

37. Minute: Kassel ist bemüht, aber der OFC lässt nichts zu.

32. Minute: Starker Einsatz von Marcos, der nach einem Steilpass von Meha das Laufduell gewinnt und den Ball ins Aus klärt. Einwurf Kassel.

31. Minute: Fast wieder Soriano. Der OFC-Angreifer setzt nach einem Rückpass auf Zunker nach. Der Kasseler Schlussmann kann gerade noch klären.

28. Minute: Nächste Gelbe Karte für Kassel - nach einem Frustfoul von Iksal

27. Minute: TOOOOOR - und wieder Soriano. Diesmal per Elfmeter. Merle hatte Sobotta gefoult und die Gelbe Karte gesehen. Den Strafstoß verwandelte Soriano sicher. Zunker sprang nach links, der OFC-Stürmer schob recht sein.

25. Minute: Zweite Ecke für Kassel. Der OFC klärt und kontert. Bojaj behauptet stark den Ball. Soriano wird geschickt. Ein Kasseler klärt, aber der Ball kullert Richtung Linie, wo ein Gästespieler klärt.

24. Minute: Wieder der OFC. Weite Flanke auf den langen Pfosten. Sobotta versucht es direkt per Kopf, aber direkt auf Zunker.

22. Minute: Kassel fordert nach einem Konter Freistoß, aber Hasmann sah in der Szene kein Foul

20. Minute: Nun wird es gefährlich im OFC-Strafraum. Saglik ist plötzlich frei und trifft den Innenpfosten. Danach erfolgt aber ein Pfiff: Abseits

19. Minute: Taktisches Foul von Mogge, der Marcos verfolgt und dann zu Fall bringt. Aber die Karte bleibt stecken. Der Freistoß bringt nichts ein.

17. Minute: Kassel tut sich schwer, zumal die Kickers defensiv eng am Mann und sehr aufmerksam sind. Nun mal ein Freistoß für die Gäste aus halblinker Position, aber direkt auf Flauder.

15. Minute: Wieder der OFC über die linke Seite. Marcos flankt, trifft aber den Hinterkopf von Mitspieler Sobotta. Abstoß

12. Minute: TOOOOOR - jetzt aber. Bojaj setzt im Strafraum geschickt seinen Körper ein und sich somit gegen seinen Gegenspieler durch. Fast von der Grundlinie passt er scharf nach innen. Am langen Pfosten muss Deniz nur noch den Fuß hinhalten - 2:0.

11. Minute: Fast das 2:0. Marcos wird links geschickt und passt scharf flach in die Mitte, wo zwei OFC-Spieler verpassen.

7. Minute: TOOOOOOR - da ist das frühe 1:0. Und zwar durch Soriano, den Startelf-Debütanten. Dierßen hatte mit guten Einsatz vor dem 16er den Ball gerade noch erwischt - und seinen Gegenspieler. Der Schiedsrichter ließ weiterlaufen. Der Ball kam zu Soriano, der freistehend Zunker keine Chance ließ und aus ca. elf Metern links einschob.

5. Minute: Freistoß OFC. Firat bringt den Ball. Kassel klärt. Dann kann der OFC den zweiten Ball nicht behaupten.

4. Minute: Guter Angriff des OFC über die linke Seite. Sobotta wird in Szene gesetzt und passt vor dem 16er in die Mitte, wo Bojaj verpasst und Deniz nicht mehr richtig an den Ball kommt. Dennoch: Gut direkt gespielt.

2. Minute: Kassel über die linke Seite. Der OFC passt aber auf. Lange Pass, Check in den Rücken. Freistoß OFC in der eigenen Hälfte.

1. Minute: Los geht‘s, der Ball rollt - und zwar gleich mal ins Seitenaus nach einem ungenauen Pass der Gäste. Einwurf OFC

+++ 18.59 Uhr: Die Teams sind auf dem Platz. Der OFC spielt traditionell in den rot-weißen Heimtrikots, Kassel tritt ganz in Schwarz an und hat Anstoß.

+++ 18.58 Uhr: Gleich geht‘s los. Die Team sind noch in der Kabine. Im Stadion sind corona-bedingt nur einige Vereins- und Medienvertreter. Geisterspiel-Atmosphäre, aber das ist man ja längst gewohnt.

+++ 18.57 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Justin Joel Hasmann aus Neunkirchen im Saarland.

+++ 18.55 Uhr: Bislang hat der OFC unter Angelo Barletta nach schlechten Auftaktspielen immer direkt eine Reaktion gezeigt. Darauf hofft der Trainer auch diesmal.

+++ 18:51 Uhr: So wird der OFC spielen: Flauder - Fritscher, Zieleniecki, Karbstein, Marcos - Sobotta, Deniz, Bojaj, Dierßen, Firat - Soriano (Bank: Ferahyan; Garic, Huseinbasic, Calabrese, Fetsch, Tuma, Albrecht)

+++ 18.50 Uhr: Beim OFC gibt es nur einen Wechsel in der Startelf. Elia Soriana ersetzt den angeschlagenen Torjäger Mathias Fetsch (auf der Bank) und steht damit erstmals in der Anfangsformation

+++ 18.45 Uhr: Willkommen zum OP-Liveticker. Wir berichten heute aus dem Sparda-Bank-Hessen-Stadion vom Fußball-Regionalligaspiel zwischen Kickers Offenbach und dem KSV Hessen Kassel. Für beide verlief der Restart unterschiedlich. Während der OFC nur 0:0 in Walldorf spielte, siegte Kassel 3:0 gegen Alzenau.

Offenbach - Für Kickers Offenbach geht es in der Regionalliga Südwest mit einem Heimspiel weiter. Am 14. Spieltag trifft die Mannschaft von Trainer Angelo Barletta im Hessen-Duell auf den KSV Hessen Kassel. Mit einem Sieg könnte der OFC wieder näher an den Spitzenreiter SC Freiburg II heranrücken. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion.

OFC: Nur Remis in Walldorf

Den Start nach der Corona-Unterbrechung hatte sich Kickers Offenbach sicher anders vorgestellt, denn bei Abstiegskandidat FC Astoria Walldorf gab es nur ein 0:0. Ein Remis, das für den OFC sicher zu wenig ist, will der Klub doch um die Spitzenposition in der Regionalliga Südwest mitspielen.

Kickers Offenbach liegt mit 23 Punkten aus zwölf Spielen auf Platz vier der Tabelle, sechs Punkte Rückstand auf Rang eins. Der OFC ist auf dem heimischen Bieberer Berg in der laufenden Saison noch ungeschlagen und will diese Serie auch gegen Hessen Kassel fortsetzen. Besonders beeindruckend ist die Defensive, denn mit nur sechs Gegentreffern stellt Kickers Offenbach die mit Abstand beste Abwehr der gesamten Liga.

Der Gegner aus Kassel hat bislang 14 Punkte gesammelt und steht damit auf Rang 13 in der Tabelle. Im letzten Spiel gab es ein klares 3:0 gegen den FC Bayern Alzenau.

OFC: Barletta mit Respekt vor Hessen Kassel

Angelo Barletta, Trainer von Kickers Offenbach, erhofft sich gegen Kassel einen positiveren Ausgang als in Walldorf: „Nach unserem mäßigen Spiel in Walldorf sind unsere Spieler sehr hart mit sich selbst ins Gericht gegangen. Gefreut hat mich, dass es keine Schuldzuweisungen zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen gab, sondern, dass jeder die Fehersuche bei sich begonnen hat. Hessen Kassel hat eine sehr erfahrene Truppe, die schon lange zusammenspielt und somit bestens eingespielt ist. Zuletzt waren Sie auch wieder siegreich.“

OFC-Spieler Davud Tuma will das Spiel gegen den hessischen Kontrahenten unbedingt gewinnen: „Wir haben das Walldorf-Spiel genauestens analysiert und einige Erkenntnisse daraus ziehen können. Gegen Kassel wird es ein ganz anderes Spiel aber wir wollen auf jeden Fall hier zu Hause wieder einen Dreier einfahren.“ (smr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare