19. Spieltag

OFC schlägt den SC Freiburg II: Der Spielverlauf im Minutenprotokoll 

+
Am Sonntag empfängt der OFC die U23 des SC Freiburg. 

Kickers Offenbach schlägt den SC Freiburg II. Alle Highglights zum Sieg des OFC in unserem Ticker.

OFC

Draband - Weil, Albrecht (50. Gohlke), Lovric- Schikora, Vetter, Campagna, Daghfous, Marcos - Hartmann (90. Reinhard), Shala

SC Freiburg II

Zbinden - Busam, Braun-Schumacher, Keitel (36. Kammerknecht) - Faber, Torres (66. Luca Herrmann), Rüdlin, Burkart, Hug -Boukhalfa (80. Schmid), Pieringer

Spielstand/Tore

3:1 - 1:0 Shala (1.), 2:0 Hartmann (20.), 2:1 Pieringer (65.), 3:1 Daghfous (67.)

Verwarnungen

Weil, Rodas / Hug, Busam, Burkart, Luca Herrmann

Zuschauer

4107 - Schiedsrichter: Mario Hildenbrand (Wertheim)

>>> Ticker aktualisieren <<<

+++ Für Interimscoach Steven Kessler war es ein versöhnicher Abschluss seiner schwierigen Mission. Ab morgen wird Angelo Barletta das Zepter schwingen.

90. + 3. Minute: Abpfiff.  Der OFC holt letztlich verdient die drei Punkte und setzt sich so etwas von der Abstiegszone ab.

90. +2 Minute: Hecht-Zirpel ist gleich mit feinem Pass auf Vetter dabei. Der legt raus auf Schikora, dessen Abschluss ist aber misslungen.

90. +1 Minute: Auch Hecht-Zirpel kommt für ein paar Sekunden. Der beste Offenbacher, Nej Daghfous, verlässt das Feld und holt sich verdienten Beifall ab.

90. Minute: Nachspielzeit: drei Minuten.

90. Minute: Hartmann geht, Reinhard kommt.

88. Minute: Nochmal Ecke für Freiburg, aber der OFC klärt das jetzt und kommt dem sechsten Saisonsieg, der so wichtig wäre in dieser Situation, immer näher.

85. Minute: Aber Freiburg klärt die Situation.

85. Minute: Ecke für den OFC. Daghfous bringt sie...

84. Minute: Schikora mit einer scharfen Hereingabe von rechts - zu scharf für alle Feldspieler. Der Ball geht auf der anderen Seite ins Aus.

83. Minute: Fernschuss Kammerknecht - Draband hat ihn sicher.

82. Minute: Freiburg kommt über rechts. Aber die Offenbacher klären.

80. Minute: Dritter Wechsel bei den Gästen: Anthony Schmid kommt für Boukhalfa.

80. Minute: Die letzten zehn Minuten brechen an, der OFC führt, aber es wirkt, als wäre er immer noch nicht durch.

78. Minute: Freiburg über links mit Hug, dessen Flanke köpft Pieringer klar vorbei.

78. Minute: Shala erobert die Kugel, zieht los, wird aber gestoppt.

76. Minute: Wieder Daghfous,  der sich die Kugel auf den starken Linken hinlegt, dann aber aus zwölf Metern klar rechts verzieht. Dennoch: Starker Auftritt des zuletzt so oft glücklosen Daghfous.

75. Minute: Wieder der OFC über die Außen, dieses Mal wird Weil von Luca Herrmann gefoult. Der sieht Gelb.

74. Minute: Aus der Ecke entwickelt sind ein Offenbacher Konter über Daghfous, der wird gestellt und gebremst. Freistoß OFC.

73. Minute: Freiburg wirft alles nach vorne - und der OFC wackelt wieder. Ecke für die Breisgauer.

71. Minute: Offizielle Zuschauerzahl: 4107

71. Pieringer köpft nach Boukhalfas Flanke drüber.

70. Minute: Blackout von Schikora, der eine harmlose Flanke unbedrängt zur Ecke lenkt. Die bringt aber nichts ein.

67. Minute: Überragende Antwort der Kickers durch Daghfous. Er holt sich die Kugel, lässt einen Freiburger aussteigen und zirkelt die Kugel mit links ins linke Eck - tolles Tor.

67. Minute: TOOOOOOOOOORRRR für den OFC!!!!

66. Minute: Die Gäste sind wieder dran - und das hatte sich angedeutet. Weil der OFC zu tief stand.

65. Minute: Der Anschlusstreffer für Freiburg. Pieringer trifft völlig freistehend mit links ins rechte Eck.

64. Minute: Pieringer kommt nach einer Flanke von links frei zum Kopfball. Aber der Ball ist zu harmlos. Draband hat ihn.

63. Minute: Marcos grätscht die Kugel ins Aus, und hat sich dabei weh getan.

61. Minute: Freiburg kommt, weil Offenbach zu tief steht.

59. Minute: Burkart räumt Vetter rustikal ab. Gelb ist völlig in Ordnung.

58. Minute: Wieder Daghfous über rechts - seinen Pass nimmt Hartmann direkt - Zbinden hat die Kugel.

56. Minute: Die Kickers bleiben giftig im Zweikampf. Daghfous erobert die Kugel - aber sein Pass ist zu steil für Hartmann.

54. Minute: Der OFC holt zwei Ecken in Folge raus. Aber  die bringen nichts ein.

53. Minute: Gohlke sortiert sich rechts in der Dreierkette ein, Weil übernimmt Albrechts zentralen Part.

52. Minute: Freiburg kommt, aber Pieringer kommt beim Abschluss ins Stolpern, kein Problem für Draband.

51. Minute: Albrecht schien angeschlagen zu sein.

50. Minute: Der erste Wechsel beim OFC deutet sich an. Albrecht geht, Gohlke kommt.

49. Minute: Freistoß von Campagna, Albrecht steigt hoch - der Ball streichelt die Latte.

48. Minute: Freistoß OFC. Daghfous wird unsanft gefällt.

46. Minute: Der Ball rollt wieder.

+++ Die Mannschaften sind zurück. Der OFC kommt unverändert zurück.

+++ Nachreichen möchten wir noch die Besetzung der Bank des OFC. Dort sitzen heute Mario Seidel (Tor), Kevin Ikpide, Manolo Rodas, Jakob Lemmer, Niklas Hecht-Zirpel, Gerrit Gohlke und Moritz Reinhard.

45. +2. Minute: Halbzeit in Offenbach. Applaus von den Rängen. Der OFC führt verdient mit 2:0.

45. Minute: Nochmal der OFC. Weil kommt nach einer Ecke von Daghfous am Fünfer zum Ball - und donnert die Kugel drüber.

44. Minute: Daghfous zieht auf und davon, wird geblockt, kommt aber doch noch zum Abschluss -knapp vorbei.

42. Minute: Weil hat nachträglich für einen Zweikampf an der Außenlinie Gelb gesehen.

40. Minute: Latte! Hartmann sieht in der Mitte nach starkem Solo Daghfous - der haut die Kugel ans Aluminium. Starke Szene der Kickers.

36. Minute: Freiburg tauscht erstmals, bei Keitel geht es nicht mehr weiter. Kammerknecht kommt für ihn.

35. Minute: Die Kickers haben wieder die Kontrolle übers Spiel, Marcos versucht sich am Abschluss, braucht aber zu lange - vorbei.

32. Minute: Der OFC gewinnt mehr Zweikämpfe und hat die nächste Chance. Aber Hartmann steht nach einem Steckpass knapp im Abseits.

30. Minute: Hartes Einsteigen von Busam gegen Marcos - Gelb ist die richtige Konsequenz.

26. Minute: Turbulente Szenen: Erst fällt Shala nach einer starken Vorarbeit von Hartmann im Strafraum. Schiedsrichter Hildenbrand lässt weiterspielen. Wenig später wischt Campagna Boukhalfa durchs Gesicht. Auch hier bleibt der Schiedsrichter cool, lässt weiterspielen.

23. Minute: Albrecht hatte sich beim Kopfball weh getan, er kommt aber wieder rein. Auf der anderen Seite sieht Freiburgs Hug nach einem Trikotzupfer gegen Schikora Gelb.

20. Minute: Und die Ecke bringt das zweite Tor. Daghfous Vorlage erreicht Albrecht, dessen Kopfball noch geklärt wird, aber Hartmann bringt den Abpraller artistisch mit dem Kopf über die Linie.

20. Minute: TOOOOR für den OFC

20. Minute: Aus einem Einwurf von Weil wird die dritte Ecke für den OFC.

18. Minute: Wieder Freiburg über rechts, aber Richard Weil, dieses Mal als rechts Glied einer Dreierkette agierend, klärt.

16. Minute: Freiburg kommt besser auf, hat den frühen Rückstand verdaut - und der OFC muss aufpasen gegen schnell kombinierende Breisgauer.

15. Minute: Zweite Ecke für Freiburg, aber die missrät völlig, Sekunden später ist die Kugel beim Freiburger Torwart.

13.  Minute: Es wird erstmals vor dem OFC-Tor gefährlich. Die Gäste kommen mit Tempo über links, Boukhalfa schießt - aber Torwart Dominik Draband hält stark und lenkt die Kugel zur Ecke. Nach der Ecke setzt ein Freiburger zum Fallrückzieher an - aber deutlich zu hoch, keine Gefahr.

9. Minute: Nächste Ecke für den OFC. Lovric holt sie raus.

8. Minute: Wieder der OFC, der stark beginnt. Schikoras Schuss wird von Zbinden zur Ecke gelenkt.

6. Minute: Die Kickers wieder im Vorwärtsgang, Daghfous holt sich mit großem Einsatz den Ball, spielt ihn in die Mitte, aber Vetter kommt am Ende nicht richtig dran.

2. Minute: Was ist das für ein Auftakt? Maik Vetter zieht einen Sprint an, sein Schuss wird zur Vorlage für Shala, der frei vor dem Freiburger Tor cool bleibt und mit links zur Führung einschiebt.

1. Minute: TOOOOOOORRRRR 1:0 für den OFC.

1. Minute: Der Ball rollt.

+++ Vor dem Anpfiff gab es eine Trauerminute für die verstorbene langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin Juliana Oresnik, vielen als Protokollantin bei Mitgliederversammlungen bekannt.

+++ Die Gäste kommen mit einer kuriosen Bilanz: Dreimal gewannen sie in den letzten fünf Spielen, dazwischen gab es aber auch ein 0:7 in Hoffenheim.

+++ Es dürfte eine Minuskulisse am Bieberer Berg werden. Die Waldemar-Klein-Tribüne ist spärlich besetzt. Auf der Glaabsbräu-Tribüne halten Fans ein Plakat in die Höhe: "Danke Steven" - ein schöne Geste für den Interimscoach.

+++ OFC-Interimscoach Steven Kessler, der heute letztmals bei den Profis auf der Bank sitzen wird, hat zwei Umstellungen gegenüber dem 0:1 in Ulm vorgenommen. Für Matias Pyysalo (nicht im Kader) und Moritz Reinhard (Bank) beginnen Maik Vetter nach abgesessener Gelb-Sperre und Andis Shala.

+++ Die Kickers stehen aktuell auf Rang 14, der bei zwei Absteigern aus der 3. Liga in die Südwest-Gruppe den Abstieg in die Fünftklassigkeit bedeuten würde. Die Freiburger aber stehen als 12. nur einen Zähler besser da. Mit einem Sieg würde der OFC im Optimalfall bis auf Platz acht klettern. Eine verrückte Situation.

+++Hallo aus Offenbach! Der OFC tritt zum Kellerduell in der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den SC Freiburg II an. Die Kickers, die morgen ihren neuen Trainer Angelo Barletta vorstellen werden, sind nach sechs Spielen ohne Sieg zum Erfolg verdammt.

Vorbericht zum Spiel Kickers Offenbach gegen SC Freiburg II

Kickers Offenbach empfängt zum letzten Heimspiel im Jahr 2019 die U23 des des Freiburg. Das Spiel des 19. Spieltags der Regionalliga Südwest wird um 14 Uhr angepfiffen. 

Der OFC befindet sich weiterhin in einer Krise und die Abstiegsplätze kommen immer näher. Im Auswärtsspiel beim SSV Ulm konnte das Team von Trainer Steven Keßler keine Zähler mit nach Offenbach nehmen. Am Ende stand eine verdiente 0:1.Niederlage auf der Anzeigetafel. Die Mannschaft zeigte eine zu schwache Leistung, um die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Ulm hatte mit zwei Aluminium-Treffern noch Pech, dass das Spiel nicht schon frühzeitig entschieden war.

OFC: Seit sechs Spielen ohne Sieg

Mittlerweile ist der OFC seit sechs Partien ohne Sieg und steht mit 23 Punkten aus 18 Spielen auf Platz 13 der Tabelle. Platz 14, der am Ende der Spielzeit ein möglicher Abstiegsplatz sein könnte, ist nur noch einen Zähler entfernt. Kickers Offenbach steht also gehörig unter Druck. Aktuell befindet sich ein Spieler im Probetraining, der das Team verstärken könnte.

Der Gegner aus Freiburg hat einen Punkt mehr auf der Habenseite und steht auf Platz zehn der Tabelle. Am letzten Spieltag kassierten die Breisgauer eine 1:2-Heimniederlage gegen den Aufsteiger Bahlinger SC. Das Hinspiel in Freiburg konnte der OFC für sich entscheiden. Beim 2:1-Auseärtserfolg waren Reinhard und Schikora die Torschützen. Der Siegtreffer fiel erst in der Nachspielzeit.

OFC: Trainer Keßler ist Druck bewusst

Trainer Steven Keßler ist der Druck bewusst: „Wenn ein Gegner richtig „mit Fußball spielt“, dann kommt uns das schon entgegen, dennoch sind wir das Team, das besonders unter Druck steht. Wir wollen natürlich unser Heimspiel gewinnen und unseren Fans noch mal etwas bieten. Bis auf Pezzoni und Tiliudis sind alle an Bord. Der Konkurrenzkampf ist in vollem Gange. “

Andis Shala brennt auf einen Einsatz gegen Freiburg: „Ich habe bisher nicht wirklich viel gespielt aber ich suche weiter meine Chance und hoffe, der Mannschaft schon jetzt im Heimspiel helfen zu können. Wir kennen unsere Situation ganz genau und haben natürlich vor, nun nochmals die maximale Punktzahl aus den beiden Spielen zu holen.“

von Sascha Mehr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare