Abwehrspieler und Torjäger fallen ab 2019 unter U23-Regel

OFC: Lovric und Hirst haben im neuen Jahr deutschen Pass 

+
OFC-Torjäger Jake Hirst (Zweiter von rechts) und Abwehrspieler Francesco Lovric werden zum Jahreswechsel deutsche Staatsbürger - und fallen dann unter die U23-Regel.

Offenbach - Als Team-Manager hat Bernd Winter bei den Offenbacher Kickers vielfältige Aufgaben. Gespräche mit Mitarbeitern des Regierungspräsidiums Darmstadt gehörten bisher nicht dazu. Das hat sich inzwischen geändert.

Bei der Behörde hat Winter kürzlich nachgehakt, wie es um die Einbürgerung der Spieler Jake Hirst und Francesco Lovric bestellt ist. Denn bearbeitet werden die Anträge zwar von den städtischen Ämtern, das Regierungspräsidium ist aber die Stelle, die das „final entscheidet“, erklärt Winter.

Die Antworten aus Darmstadt fielen unterschiedlich aus. Der Österreicher Lovric wird „wahrscheinlich dieses Jahr“ die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten, der Brite Hirst „wahrscheinlich im Januar“. Der Team-Manager geht davon aus, dass beide ab dem ersten Spiel im neuen Jahr (23./24. Februar gegen den SSV UIm 1846) Deutsche sein werden und somit dann unter die U23-Regel fallen. Diese hatte bisher zu einigen Härtefällen geführt. Sebastian Brune, der nicht mehr unter diese Regel fallende Torhüter, musste auf der Bank mehrfach Platz für Eigengewächs Bilal Jomaa Zabadne (19) machen.

OFC gegen FC-Astoria Walldorf: Bilder

Nach dem Spiel am Samstag (14 Uhr) bei der Reserve des FSV Mainz 05 verabschieden sich die Kickers in die Winterpause. Trainingsbeginn im neuen Jahr wird am 14. Januar sein. Für die Vorbereitung auf die Restsaison wurden bereits einige Testspiele vereinbart. Diese will der OFC zum Großteil in der Region absolvieren. „Wir haben darauf geachtet, dass auch ein Kunstrasen zur Verfügung steht, auf den wir zur Not ausweichen können“, berichtet Bernd Winter. Unter anderem wird der OFC gegen das Hessenliga-Topteam Bayern Alzenau testen.  (cd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare