Mitspieler auf der Suche nach Türker

Offenbach - Kickers-Duo für Länderspiele nominiert: Ein Tor ist ihm beim ersten Einsatz für den neuen/alten Klub nicht gelungen, dennoch war man nach dem 2:1-Testspielsieg gegen den Regionalligisten 1. FC Kaiserslautern II mit der Leistung von Rückkehrer Suat Türker zufrieden.

Offenbach (cd) - „Auf dem gefrorenen Boden hatte er es nicht leicht“, sagte Sportmanager Andreas Möller. „Suat hat sich aber hervorragend eingefügt, wurde von den Mitspielern oft gesucht und war stets anspielbar.“

Türker war in der ersten Hälfte die einzige Spitze und bildete anschließend - bis zu seiner Auswechslung in der 63. Minute - einen Zwei-Mann-Sturm mit Tufan Tosunoglu. Während Türker kein Tor gelang, avancierte sein 20 Jahre alter Nebenmann mit zwei Treffern zum Matchwinner für den OFC und hatte am Tag danach gleich nochmal Grund zur Freude. Denn der Stürmer wurde vom türkischen U21-Nationaltrainer für das Länderspiel gegen die Ukraine am 10. Februar in Izmir nominiert. Ebenfalls vom türkischen Verband nominiert wurde A-Jugendspieler Cenk Güvenc. Er erhielt eine Einladung für die beiden U19-Länderspiele gegen Rumänien am 17. und 19. Februar.

Unterdessen hat Möller bestätigt, dass der OFC mit Innenverteidiger Benjamin Barg (Wuppertaler SV), der gegen Kaiserslautern II getestet wurde, „in Verhandlungen eingetreten“ sei. „Wir müssen jetzt schauen, ob wir zusammenkommen“, sagte der Sportmanager. Ein Tauschgeschäft mit Außenverteidiger Dennis Malura, der unlängst erklärt hatte, gerne nach Wuppertal zurück zu wollen, schloss Möller aus: „Er wollte wechseln. Durch seine Verletzung hat sich die Sache aber wohl erledigt. Dennis macht verschärfte Reha und wird bald zur Mannschaft stoßen.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare