Vorfälle im Mai

Nach Angriffen auf OFC-Fans: Durchsuchungen in Mainz und Mannheim

Mainz/Offenbach - Nach einem Angriff Mainzer Ultras auf Anhänger von Kickers Offenbach hat die Polizei neun Wohnungen unter anderem in Mainz und Mannheim durchsucht.

Rund 60 Polizisten, darunter auch Spezialkräfte, seien am Dienstagmorgen im Einsatz gewesen, teilten die Mainzer Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Mainz am Mittwoch gemeinsam mit. Die Beamten beschlagnahmten mutmaßliche Tatbekleidung, eine gestohlene Stadionordnungstafel im Wert von etwa 500 Euro sowie Sturmhauben, Schlagwerkzeuge, Sprühdosen und diverse Pyrotechnik. Festnahmen gab es zunächst keine. 

Anlass der Durchsuchungen war eine Auseinandersetzung der Fangruppen im vergangenen Mai. Nach einem Auswärtsspiel ihrer Mannschaft bei Schott Mainz hatten die Fans des Regionalligisten OFC den Abschluss ihrer Saison am Bruchwegstadion feiern wollen. Dort attackierten rund 130 Angehörige der Ultraszene des 1. FSV Mainz 05 die Besucher aus Hessen. Von den Untersuchungen erhoffe man sich weitere Hinweise auf die Täter, erklärte ein Polizeisprecher. (dpa)

TSV Schott Mainz gegen OFC: Bilder

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Hübner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion