Diverse Vorfälle aus der vergangenen Saison

OFC droht Strafe, Fiori wehrt sich

+
Christopher Fiori

Offenbach - Von den Vereinen der Fußball-Regionalliga Südwest droht nicht nur dem SV Waldhof Mannheim, dessen Aufstiegsspiel gegen Uerdingen wegen Ausschreitungen abgebrochen wurde, eine Strafe. Auch die Offenbacher Kickers müssen mit Sanktionen rechnen.

Der Grund dafür sind diverse Vorfälle aus der vergangenen Saison. Zumeist ging es darum, dass Gegenstände auf das Spielfeld geworfen wurden. Eine empfindliche Geldstrafe steht angeblich im Raum - und die Androhung, vor der Waldemar-Klein-Tribüne ein Fangnetz anbringen zu müssen.

Christopher Fiori, der Geschäftsführer des OFC, wollte sich zur Höhe der Geldstrafe nicht äußern. Und das Fangnetz sei lediglich die „ultima ratio“, von der man noch entfernt sei. Gleichwohl hat Fiori auf das Schreiben des Sportgerichts mit einem Einspruch reagiert. Es wurde eine Fristverlängerung bis Mittwoch beantragt, um weitere Argumente vorzubringen. Die Kickers hoffen, ein milderes Urteil erreichen zu können, indem sie geeignete Maßnahmen präsentieren, die verhindern sollen, dass sich ähnliche Vorfälle wiederholen.

Testen Sie Ihr Wissen: Das OFC-Quiz für Experten

Noch diese Woche soll bei den Kickers der Dauerkartenverkauf für die kommende Saison starten. Nach einem Wechsel des Ticketing-Anbieters mussten noch einige Daten eingepflegt werden, dadurch kam es zu einer Verzögerung. In Zukunft wird es unter anderem den Service „Print at home“ geben, der es den Zuschauern ermöglicht, Tickets für einzelne Partien zu Hause auszudrucken. (cd)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare