1992 ein Motivationsschreiben an Hansa-Trainer geschickt

OFC-Fanclub per Brief am „Drama in Rostock“ beteiligt

Offenbach - Das „Drama von Rostock“ ist wieder ein Thema: Vor 25 Jahren vergab Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag durch eine 1:2-Pleite beim FC Hansa die große Chance, zum zweiten Mal nach 1959 (5:3 gegen Kickers Offenbach) deutscher Fußball-Meister zu werden. Von Christian Düncher

So weit, so bekannt. Was jedoch kaum jemand wusste: OFC-Fans waren am „Drama von Rostock“ beteiligt, indem sie den Gegner zusätzlich motivierten. So schickte der Kickers-Fanclub „Der Berg ruft“ einen Brief an Erich Rutemöller. Der heutige 72-Jährige, bekannt geworden durch den Spruch „Mach et, Otze“, mit dem er einst Frank Ordenewitz aufgefordert hatte, sich absichtlich Rot abzuholen, war damals Trainer der „Kogge“ und musste siegen, um noch eine Chance auf den Ligaverbleib zu haben.

Im Falle eines Sieges sei dem FC Hansa der „Dank aller wahren Fußballanhänger in Ost- und Westdeutschland“ gewiss, heißt es unter anderem in dem Brief, der unserer Redaktion vorliegt. Er endet wie folgt: „In der Hoffnung, dass die Hansa-Kogge das von Werder Bremen sturmreif geschossene Eintracht-Schiff endgültig versenkt, grüßen alle OFC-Freunde und verbleiben mit einem kräftigen ‘Mach et, Erich’.“

Wie kommt man auf so eine Idee?. „Wir haben das damals aus purer Verzweiflung gemacht. Aus tiefem Gerechtigkeitssinn. Aus der Angst vor zwanzigstündigen Sondersendungen im Hessischen Rundfunk. Aus Glauben an den Fußballgott“, heißt es heute. Und tatsächlich: Rostock rang Frankfurt nieder. Motiviert durch das Schreiben der OFC-Fans? Rutemöller hatte es zumindest gelesen. Er bedankte sich wenige Tage später handschriftlich „für den Brief“ und richtete „Herzliche Grüße an (...) den Fan-Club“ aus.

Archivbilder:

Bilder: Fanclub Diaspora trifft gegen OFC-Profis

Beliebter als Rutemöller ist bei „Der Berg ruft“ nur eine Person: Alfons Berg. Der damalige Referee verwehrte der Eintracht einen Elfer (Foul am Ex-Offenbacher Ralf Weber), über den er später sagte: „Ich hätte pfeifen müssen.“ Bei „Der Berg ruft“ ist er immer noch präsent – als ersteigerte Autogrammkarte.

Rubriklistenbild: © Archivbild: imago

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare