Kickers Offenbach

OFC: FSV verzichtet auf Topzuschlag beim Livestream / Diskussion um Sondertrikot

Florent Bojaj (OFC, Nummer 24) gegen Daniel Endres - dieses Duell könnte es auch diesmal beim Derby zwischen dem FSV Frankfurt und Kickers Offenbach auf dem Bornheimer Hang geben.
+
Florent Bojaj (OFC, Nummer 24) gegen Daniel Endres - dieses Duell könnte es auch diesmal beim Derby zwischen dem FSV Frankfurt und Kickers Offenbach auf dem Bornheimer Hang geben.

Die Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach und FSV Frankfurt haben sich vor dem Derby am Bornheimer Hang geeinigt. Der Preis für die Übertragung der Partie im Internet hatte vergangene Saison für Ärger gesorgt. Ein anderes Thema beschäftigt hingegen zumindest die FSV-Fans.

Offenbach – Spiele gegen Kickers Offenbach sind für viele Vereine in der Fußball-Regionalliga Südwest vor allem eines: ein großer Zahltag. Das gilt insbesondere für den FSV Frankfurt. Im Schnitt haben die Bornheimer 1000 Zuschauer. Wenn am Sonntag (14 Uhr) der OFC am „Hang“ gastiert, werden es mindestens dreimal so viele sein.

Kurzum: Die Kickers füllen dem FSV die Arena sowie die Kasse. Vergangene Saison hatten die Bornheimer für ihren Livestream sogar eine Art „Topzuschlag“ verlangt. Wer die Partie im Internet verfolgen wollte, musste 7,50 Euro zahlen, 50 Prozent mehr als damals in der Liga üblich waren. Das hatte für Ärger, aber auch für kreativen Protest gesorgt. So riefen die OFC-Anhänger dazu auf, den FSV-Livestream zu boykottieren und das Geld stattdessen dem Waldzoo in Offenbach zu spenden. Mehr als 4000 Euro kamen so zusammen. Diesmal wird der kleine Tierpark wohl leer ausgehen. Wie die Kickers auf Anfrage mitteilten, habe man mit den Frankfurtern eine faire Lösung gefunden: Hin- und Rückspiel werden jeweils vom Gastgeber übertragen - im Fall des FSV für fünf Euro. Kostenlos ist hingegen unser Liveticker auf op-online.de.

Dafür bietet der FSV Frankfurt extra fürs kleine Mainderby ein Sondertrikot an. Besonders ist an dem Shirt, das im Fanshop rund 60 Euro ohne Namensaufdruck kostet, allerdings nichts. Es ist unter anderem nahezu identisch mit dem, das zum Beispiel Ligarivale RW Koblenz auswärts trägt. Deshalb gab es auch prompt Kritik. Einigen Anhängern der Schwarz-Blauen fehlt bei dem schwarz-grauen Shirt mit roter Beflockung der Bezug zum Verein. (Von Christian Düncher)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare