OFC-Jahresauftakt in Bielefeld

Washausen in der Startelf, Vogelsang auf der Bank

+
Jan Washausen wird gegen Arminia Bielefeld von Beginn an spielen.

Offenbach - Trotz winterlicher Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sieht es gut aus, dass die Offenbacher Kickers am Freitag ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2013 bestreiten können. Neuzugang Jan Washausen steht direkt in der Startformation.

Der OFC muss bei Arminia Bielefeld antreten. Anstoß ist um 19 Uhr. Eine Absage ist unwahrscheinlich. Heute Nachmittag wird das Spielfeld in der SchücoArena geräumt, Neuschnee ist derzeit nicht zu erwarten, die Rasenheizung läuft seit eineinhalb Wochen.

„Wir werden dort nicht als Punktelieferant hinfahren“, verspricht Kickers-Trainer Arie van Lent. „Beide Mannschaften besitzen in dieser Liga das gleiche Niveau. Wir haben gute Chancen in Bielefeld zu bestehen.“ Van Lent hat gute Laune nach der dreiwöchigen Vorbereitung mit vier Testspielen, darunter waren vorzeigbare Ergebnisse gegen klassenhöhere Teams: Ein 3:3-Unentschieden in Ingolstadt und ein 3:1-Erfolg beim 1. FC Kaiserslautern.

„Vorbereitung lief optimal“

Das Fazit des Trainers: „Die Vorbereitung lief optimal. Über den Trainingsfleiß der Jungs konnte ich aber noch nie klagen, der ist immer hervorragend. Das Lob könnte noch größer sein, wenn wir es noch öfter auf dem Platz umsetzen würden.“ In Bielefeld wartet eine große Herausforderung auf den OFC. Die Arminia steht mit derzeit 39 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und damit dicht hinter den Aufstiegsplätzen.

Van Lent: „Sie haben zum Jahresende aber auch ein bisschen das Gefühl bekommen, das nicht alles optimal läuft.“ Von den letzten sechs Ligaspielen vor der Winterpause konnte die Arminia nur zwei gewinnen. Mit Fabian Klos haben die Westfalen den besten Stürmer der gesamten Liga in ihren Reihen – bisher traf er schon 13mal und führt die Torschützenliste gemeinsam mit Anton Fink (Chemnitzer FC) an.

Washausen in der Startformation

„Bielefeld ist eine gute Mannschaft, aber sie haben auch ihre Schwächen“, weiß van Lent. Mit Defensivspezialist Jan Washausen (Eintracht Braunschweig) und dem offensiven Mittelfeldspieler Theo Vogelsang (FC Twente Enschede) kamen zwei neue Spieler in der Winterpause zum OFC, beide sollen schon am Freitag zum Einsatz kommen. Während Washausen in der Startformation stehen wird, muss Vogelsang erst einmal auf der Bank Platz nehmen.

„Er trainiert mit großem Fleiß, hat aber noch etwas Trainingsrückstand. Im Kader wird er auf jeden Fall stehen“, so van Lent. Bis auf die Langzeitverletzten Markus Husterer, Kai Hesse und Christopher Lamprecht steht dem Kickers-Trainer der komplette Kader zur Verfügung.

OFC gewinnt Testspiel gegen Worms

OFC gewinnt letztes Testspiel

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare